DIY: Kreatives aus Altglas: Flaschen schneiden, färben, dekorieren

DIY: Kreatives aus Altglas: Flaschen schneiden, färben, dekorieren Hier und heute 04.03.2021 16:34 Min. Verfügbar bis 04.03.2022 WDR

DIY: Kreatives aus Altglas: Flaschen schneiden, färben, dekorieren

DIY-Expertin Sabrina Hey macht aus leeren Flaschen kreative Deko-Objekte. Sie zeigt, wie man Flaschen schneidet und individuelle Muster und Farben dauerhaft in und aufs Glas bringt.

Anleitungen
Kerzenhalter aus Weinflasche

Material

  • Glasflasche
  • Glasschneider, idealerweise Flaschenschneider (gibt es im Internet oder Bastelbedarf für ca. 30 Euro)
  • Wasser + Wasserkocher
  • kaltes Wasser, am besten Eiswasser
  • Schleifschwamm
  • Handschuhe
  • FFP2-Maske
  • Schutzbrille


So geht’s


Für den Kerzenständer wird die Flasche weit oben, kurz unter dem Flaschenhals geschnitten. Am Flaschenkörper sind aber alle Höhen möglich. Nur den Flaschenhals selbst kann man mit dem Flaschenschneider nicht zerteilen.

Zunächst die Flasche in den Flaschenschneider legen, so dass sie an der zu schneidenden Stelle auf dem Messer aufliegt.

Dann Handschuhe, Schutzbrille und Maske anziehen und die Flasche mit gleichmäßigem Druck mindestens einmal über das Messer drehen. Es sollte dann eine gleichmäßige Rille entstanden sein. Falls nicht, noch einmal vorsichtig wiederholen.

Verschiedene Glaser mit Blumen und Kerzen

Die Weinflasche muss man nicht schneiden.

Nun frisch gekochtes Wasser rundherum über den Schnitt gießen. Danach die Flasche gleich ins Eiswasser geben. So wird die Oberflächenspannung, die durch den Schnitt entstanden ist, erhöht und das Glas bricht. Dabei muss keine Gewalt angewandt werden. Knackt es jetzt noch nicht, das Erhitzen und Abkühlen wiederholen, bis das Glas sich trennt.

Nun die Schnittkante mit einem Schleifschwamm abschleifen. Vorsicht: Am besten unter Wasser schleifen, damit kein Glasstaub durch die Luft fliegt.

Das obere Stück der Weinflasche macht sich jetzt gut als Kerzenhalter. Wer mag, sprüht es noch mit Acrylfarbe an. Fertig!

Anleitung

Gläser färben

Material

  • Schraubdeckelglas oder geschnittenes Glas und Silikondeckel
  • Transparenten Bastelkleber auf Wasserbasis
  • Lebensmittelfarbe in Wunschnuance
  • Wasser
  • Holzspatel
  • Zeitungspapier zum Unterlegen


So geht’s


Den Kleber ins Glas füllen, so dass er den Boden bedeckt, dann ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe hinzugeben und mit einem Rührstöckchen verrühren, bis eine einheitliche Farbe entsteht. Dann ein einen Spritzer Wasser hinzufügen, damit sich der Kleber besser verteilen lässt.

Nun das Glas verschließen. Bei geschnittenen oder offenen Gläsern einfach einen Becherdeckel aus Silikon verwenden. Das Glas muss fest verschlossen sein.

Jetzt schütteln, bis alle Seiten mit der Farbe benetzt sind.

Das Glas jetzt auf dem Kopf trocknen lassen. Sobald der Kleber einige Zeit angetrocknet und gehärtet ist, das Glas umdrehen und öffnen, damit die Farbe von innen aushärten kann.

Tipp: Die gefärbten Gläser machen sich gut als Windlicht, da das Licht durchscheint. Auch Trockenblumen passen gut hinein. Bitte aber kein Wasser einfüllen, da sich sonst die Farbe löst.

Anleitung
Windlicht am Draht

Material

  • Marmeladenglas oder Glas mit wulstigem Rand
  • Basteldraht
  • Schere
  • Zange

Windlicht aus Marmeladenglas

Hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Windlicht mit Drahthalterung.

Altglas mit Draht

So sieht das Ergebnis aus

So sieht das Ergebnis aus

Man braucht: ein Marmeladenglas, Basteldraht, eine Schere und eine Zange

Draht um den Hals des Glases legen

Draht in der Mitte zweimal drehen

Um den Hals des Glases anlegen und drehen

Eine Öse aus dem überstehenden Draht formen

Aus einem weiteren Stück Draht einen Henkel formen

So geht’s

Zunächst den Draht großzügig um den Hals des Glases legen und abschneiden. Dann den Draht in der Mitte zweimal drehen, bis eine kleine Öse entsteht. Dann eng um den Hals des Glases anlegen und die Enden fest verdrehen. Dann mit einer Zange auch hier eine Öse aus dem überstehenden Draht formen und festdrehen.

Aus einem weiteren Stück Draht einen Henkel in beliebiger Länge formen. Die Enden mit der Zange umbiegen, so dass sie in die Ösen greifen können.

Henkel einsetzen und die Enden des Bügels ggf. mit der Zange um die Ösen schließen.

Weitere DIY-Anleitungen

Stand: 04.03.2021, 06:00