DIY: Adventskalender selbstgemacht

Adventskalender selbstgemacht Hier und heute 19.11.2020 10:09 Min. Verfügbar bis 19.11.2021 WDR

DIY: Adventskalender selbstgemacht

Es ist bald Zeit, die Adventskalender zu füllen! DIY-Expertin Sabrina Hey aus Düsseldorf zeigt uns drei selbstgemachte Varianten: genäht aus buntem Stoff, gefaltet aus Pappbechern und bestückt mit kreativen Fotoüberraschungen – da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der Advent kann kommen!

Anleitung

Adventskalender „Wimpelkette“ aus buntem Stoff, mit der Nähmaschine genäht

Material

  • Bunten Baumwollstoff mit mindestens zwei harmonierenden Farben/Mustern
  • Garn und Nähmaschine
  • ca. 3 m Schrägband
  • zur Nummerierung z. B. kleine Deko-Holzklammern

So geht’s

Der erste Schritt ist immer das Farbkonzept. Wählen Sie feste Baumwollstoffe in mindestens zwei zusammenpassenden Farben/Mustern aus.

Viele kleine Wimpel in verschiedenen Lila - und Goldtönen werden auf einem Tisch präsentiert.

Die Muster der Stoffe sollten gut zusammenpassen.

Nun schneiden Sie Schablonen aus Pappe oder Papier aus. Zeichnen Sie dafür ein Quadrat von 20 cm und eines von 17.5 cm Seitenlänge. Darin zeichnen Sie je ein V von der Mitte der unteren Seite zur rechten und linken oberen Ecke hin. Schneiden Sie die beiden so entstandenen Dreiecke aus. In dieser Schablone ist die Nahtzugabe bereits enthalten.

Schneiden Sie nun 48 große und 48 kleine Dreiecke aus dem Baumwollstoff aus. Achten Sie dabei darauf, dass das Muster richtig herum liegt und die gewünschten Ausschnitte im Dreieck liegen. Das Ausschneiden geht mithilfe der Schablone am besten mit dem Rollschneider.

Legen Sie nun jeweils zwei kleine Dreiecke rechts auf rechts (mit den Motivseiten aufeinander) und vernähen Sie die obere Seite. Bügeln Sie die Naht auf, wenden Sie das Dreieck und bügeln Sie die Kanten von außen glatt.

Ein gefüllter WImpel des DIY-Adventskalenders vor einer rosafarbenen Wand.

Die Wimpel-Taschen können nach belieben gefüllt werden.

Nun legen Sie die kleinen Dreiecke zwischen zwei rechts auf rechts liegende große Dreiecke und vernähen die beiden Seiten (das V). Schneiden Sie nun die Nahtzugabe ab und wenden Sie den Wimpel. Die entstandene Tasche noch einmal glattbügeln.

Knicken Sie nun das Schrägband mittig und bügeln Sie die Kante. Nähen Sie dann ca. 30 cm des Schrägbands zu. Fassen Sie nun die die oberen Seiten des ersten Wimpels mit dem Schrägband ein und steppen sie entlang des Schrägbands ab.

Tipp

Den Kalender am besten nicht in einem langen Stück, sondern in zwei jeweils 12 Wimpel umfassenden Ketten nähen. So lässt er sich besser, z. B. versetzt in zwei Reihen, aufhängen.

Jetzt kann befüllt werden und jedes Täschchen erhält eine Zahl von 1 bis 24. Der Advent kann kommen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Anleitung


Pappbecher-Adventskalender

Einige bereits verpackte Becher des DIY-Adventskalenders stehen auf einem Tisch.

So sehen die fertigen Becher-Päkchen aus.

Material

  • 24 Papp-Trinkbecher
  • Schere
  • Zum Verzieren:
  • Wollgarn
  • Gabel
  • zum Nummerieren Aufkleber oder z. B. Laserdrucke der gewünschten Zahlen, Klebeband, Schale mit Wasser für Zahlen in Klebebandtechnik

So geht’s


Zunächst den dicken Rand der Becher mit dem Cuttermesser abschneiden. Nun 8 Schnitte von der oberen Kante des Bechers aus nach unten machen. Die Schnitte sollten etwa die Hälfte des Durchmessers des Bechers lang sein.

Ein Becher des DIY-Adventskalenders mit Woll-Pompom.

Sieht auch schick aus: Kaffeefilter mit Geschenkband zusammengebunden.

Ist der Becher befüllt, die einzelnen entstandenen Laschen übereinanderknicken. Die letzte Lasche unter die erste Lasche klemmen. Die Becher mit Zahlenaufklebern oder z. B. Zahlen im Klebestreifen-Druck nummerieren und mit einem Woll-Pompom verzieren

Tipp

Ist das Geschenk größer als der Becher, nehmen Sie einen Becher, setzen Sie einen Kaffeefilter hinein und binden diesen oben mit einer Geschenkbandschleife zu.

Anleitung

Klebestreifen-Zahlen

Drucken Sie ein Motiv mit dem Laserdrucker aus und schneiden Sie es aus – das muss nicht ganz genau sein.

Zahlen-Motive für den DIY-Adventskalender werden ausgeschnitten, um sie anschließend in einem Wasserbad einzuweichen.

Motive ausschneiden und im Wasserbad einweichen.

Kleben Sie ein Stück Klebeband über das gesamte Motiv und drücken Sie es gut fest. Tipp: Je dünner das Klebeband, desto unauffälliger später die Ränder des Motivs. Schneiden Sie das Motiv nun genauer aus und legen Sie es ins warme Wasserbad. Das Papier soll ein paar Minuten lang einweichen.


Nun nehmen Sie das Bild aus dem Wasser und rubbeln Sie das Papier vorsichtig mit dem Finger ab und lassen Sie es auf einem Tuch mit der klebenden Seite nach oben trocknen. Sind noch Papierspuren zu sehen? Dann weichen Sie das Bild noch einmal ein. Nun können Sie die Zahl einfach als Sticker auf den Becher kleben.

Anleitung

Woll-Pompoms

Es geht mit jedem Faden. Auch Bast, Naturband oder Tüllstreifen sind möglich. Ein Stück Garn abschneiden, durch die mittleren beiden Zinken der Gabel legen und gut festhalten. Dann gleiches Garn darüberwickeln. Darauf achten, schön fest zu wickeln. Daumenbreit mehrfach umwickeln. Je mehr Lagen, desto puscheliger der Pompom.


Dann abschneiden und mit dem darunterliegenden ersten Faden einen Knoten um das gewickelte Garn machen. Darauf achten, dass er Knoten richtig fest ist, sonst fällt der Pompom gleich auseinander.


Das Garn vorsichtig von der Gabel lösen und dann die Seiten mit der Schere an beiden flachen Seiten auftrennen.
Am übrig gebliebenen Faden kann man den Pompom jetzt zur Deko aufhängen. Für den Becherkalender schneiden Sie den Faden ab und schneiden Sie den Pompom in Form.

Stand: 19.11.2020, 06:00

Unsere Videos