Dekorationsideen mit Dahlien und blühenden Gräsern

Dekorationsideen mit Dahlien und blühenden Gräsern

Floristin Brigitte Heinrichs holt mit Gräsern und Blumen den Spätsommer nach Hause. Die saisonalen Pflanzen dekoriert sie zu hübschen Gestecken und blühenden Reagenzgläsern. Wie es geht, zeigt sie im Hier-und-heute-Garten.

Die Anleitungen

Blühende Gräser für den Tisch

Das benötigen Sie

  • runden Steckschaum
  • verschiedene  Gräser (z.B. Beargras, Stilgras)
  • verschiedene Schnittblumen (z.B. Dahlien)
  • blau geglühter Stützdraht, 0,7mm

So geht‘s

Dekorationsideen mit Dahlien

Dahlien machen sich hervorragend im Gras-Bündel.

Runden Steckschaum in Wasser einweichen, aber nicht runterdrücken.

Gras-Bündel mithilfe des Stützdrahtes um den Rand des Steckschaums stecken.

Das Gras selbst soll nicht in der Masse stecken, sondern den Boden berühren.

Dann mit dem Moos die Seite bedecken und dieses ebenfalls mit Stützdraht befestigen. So sieht man die Steckmasse nicht mehr.

Auf eine wasserdichte Schale oder einen Teller mit ein wenig Wasser platzieren. So hält das Gras länger.

Zuletzt zwischen die Gras-Bündel verschiedene Schnittblumen stecken. Die Blumen gehen in der Regel schneller kaputt als das Gras. Dann einfach die Blumen auswechseln.

Fotos: Ihre schönsten Herbstblüher

Der Herbst kommt mit großen Schritten. Die Natur ändert ihr Farbenspiel. Im Garten erfreuen uns jetzt Astern, Chrysanthemen und weitere Herbstblüher. Sie haben uns tolle Fotos geschickt. Hier die schönsten zum Durchklicken.

Ihre schönsten Herbstblüher

"Hummel und Schmetterling teilen sich die Blüte." Christine Negraszus via Facebook

"Hummel und Schmetterling teilen sich die Blüte." Christine Negraszus via Facebook

Claudia Wissmann via Facebook

Hildegard Conze via Facebook

"Heidekraut durchs Küchensieb fotografiert." Rausch Brigitte via Facebook

Sabine Kolenda via Facebook

Stephanie Witt via Facebook

Marco Bredenbeck via Facebook

Petra Herter via Facebook

„Weil sie so schön sind, noch ein Foto." Christa Holtermann via Facebook

„Meine Dahlien." Rita Teppenkamp via Facebook

„Im Gruga Park." Anja Garber via Facebook

Eva-Christine Linehan via Facebook

Udo Höser via Facebook

Helga Drothler via Facebook

„Sie sind einfach wunderschön." Barbara Scheier via Facebook

„Meine schönste Dahlie „König Artus". Die Hummeln freuen sich." Ursula Scholl via Facebook

Judith Beder via Facebook

Schwebende Blumen und Gräser

Das benötigen Sie

  • Holzbrett, ca. 2 cm dick (Länge und Form sind variabel),
  • Holzleim
  • Steckdraht, 1,8 mm
  • Reagenzgläser (nach Belieben)
  • Rebdraht
  • Blumen (z.B. Dahlien, Rosen oder Nelken)
  • Gräser (z.B. Beargras, Stilgras)

So geht‘s

Mit einem Bohrer Löcher (ca. 2mm) in das Holzbrett bohren. Den in Holzleim getupften Steckdraht in das Loch stecken. Holz und Draht miteinander verkleben. Verwenden Sie Holzleim. Heißkleber löst sich bei Feuchtigkeit.

Am Steckdraht mit Rebdraht Reagenzgläser befestigen.

Die Reagenzgläser mit Wasser füllen und die Gräser und Blumen hineinstellen.

Tipp

Alternative zum Holzbrett können Sie auch eine runde Baumscheibe oder ein dickes Holztablett benutzen.

Dekorationsideen mit Dahlien

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Falls kein Bohrer vorhanden ist, können Sie auch mit Hilfe von Seitenschneider und Kombizange in das Holz einschlagen. Dazu das Drahtende nochmal spitz anschneiden. Dann wird der 18er Draht mit dem Seitenschneider festgehalten. Dabei schneidet der Seitenschneider in den Draht. Aber nicht durchschneiden. Den Draht circa einen Zentimeter über dem Drahtende festhalten. Dann den Draht gerade auf das Holzbrett aufstellen. Mit der Kombizange auf den Kopf des Seitenschneiders schlagen und so den Draht in das Holz treiben. 

Die Holzform kann immer wieder verwendet werden. Zu unterschiedlichen Anlässen und zu unterschiedlichen Jahreszeiten mit unterschiedlichen Farben und Blumen. Auch die Farbe des Holzes können Sie mit Holzbeize, je nach Laune, verändern.

Stand: 20.09.2021, 06:00

Weitere Themen