Das Bild zeigt eine Frau, die sich die Beine eincremt.

Bodylotionen im Test

Stand: 03.06.2022, 06:00 Uhr

Flüssig oder fest – auch Bodylotion gibt es inzwischen in diesen zwei Varianten. Doch bieten beide tatsächlich die gleiche Pflege? Die Stiftung Warentest hat zwölf klassische Lotionen und drei am Stück getestet. Lea Lukas von Stiftung Warentest hat die Ergebnisse.

In Sachen Haut-Pflege ist das Ergebnis eindeutig: „Die flüssigen Lotionen pflegen besser als die festen“, sagt Lea Lukas von Stiftung Warentest. Demnach versorgten die zwölf getesteten flüssigen Produkte die Haut gut mit Feuchtigkeit und schnitten entsprechend insgesamt fast alle auch mit „gut“ ab.

Körperlotionen im Test

Hier und heute 03.06.2022 06:23 Min. Verfügbar bis 03.06.2023 WDR

Nur „befriedigend“

Bei den drei untersuchten festen Lotionen ist dagegen keine besser als „befriedigend“.

„Sie reichern die Haut weniger mit Feuchtigkeit an als die Flüssigen“, sagt Lukas. „Zudem lassen sie sich etwas schlechter auftragen und verteilen und ziehen nicht so schnell ein wie die meisten Klassiker.“

Stichwort „Ökobilanz“

In Sachen „Ökobilanz“ sieht die Sache anders aus: „Im Vergleich zu den Flüssigen belasten die Festen die Umwelt deutlich weniger“, sagt Lea Lukas. Hinzu kommt, dass die drei festen Lotionen im Test alle zertifizierte Naturkosmetika sind.

Bodylotionen im Test

Feste Lotionen sind umweltschonender.

Die Warentester haben auch Ökobilanzen für drei typische Körperlotionen erstellt: „Wir haben dafür die Lebenswege der Lotionen zurückverfolgt“, sagt Lukas. „Von der Rohstoffgewinnung über die Produktion und den Transport in den Handel bis zur Entsorgung der leeren Verpackungen und all das in Umweltschadenpunkte umgerechnet.“

Mit dem Ergebnis: „Feste Lotionen verursachen nur ein Viertel der Umweltschadenspunkte von flüssigen“, sagt Lea Lukas. So verbrauchen sie unter anderem weniger Wasser und sind ergiebiger. Auch die Verpackung spielt eine wichtige Rolle: „Feste Lotionen sind in Papier oder Folie eingewickelt, was umweltschonender herzustellen ist als die Plastikbehälter der Flüssigen“, sagt Lea Lukas. Aus Umweltsicht also ist eine feste Lotion die bessere Wahl.