Karneval mit Haltung – Die unbequemen Jecken von Küpper bis Kasalla

Karneval mit Haltung – Die unbequemen Jecken von Küpper bis Kasalla

Karneval ist für viele nicht mehr als Party mit Ballermann-Faktor. Doch Karneval kann mehr sein: Unterhaltung mit Haltung, politische Kante mit Humor. Gerade in Zeiten von Ressentiments gegen alles Fremde kann der Karneval mit seinen Millionen Zuschauern ein wichtiges Forum für Zivilcourage sein.

Ein Mann mit Gitarre singt auf der Bühne

Bühnenshow und Haltung: Für Bernd Stelter ist das kein Widerspruch.

Es geht um die Kunst, als Karnevalist auch für das eigene Publikum zum Teil unbequeme Positionen zu beziehen. Der Film dokumentiert die derzeit mutigsten und politischsten unter den erfolgreichen Karnevalisten. Kasalla, Brings, Bernd Stelter und andere Bühnenstars. Sie sorgen für Stimmung und Lacher mit Nachhall.

Vorbild für viele

sw-Foto: Karl Küpper bei einem Auftritt

Unbequem in dunklen Zeiten: Karl Küpper legte sich mit den Nazis an.

Viele dieser auch unbequemen Jecken haben ein Vorbild: Karl Küpper. Er war ein in den 1930er Jahren deutschlandweit bekannter Karnevalist, der sich im Dritten Reich nicht angepasst hat. Küpper hat Haltung gezeigt und wurde dafür bestraft. Er war der einzige Büttenredner, der die Nazis auf der Bühne verhöhnte. Mehrfach wurde er von der Gestapo misshandelt und verhaftet. Letztlich durfte er nicht mehr auftreten.

Karl Küpper ist für viele Karnevalisten eine Art moralischer Kompass, sowohl für die Vertreter des alternativen Lagers wie Jürgen Becker und Gaby Köster oder des traditionellen Karnevals wie Bernd Stelter und Peter Brings.

Die Band Brings beim Auftritt

Die Dokumentation verwebt das aktuelle Karnevalsgeschehen mit der Geschichte Karl Küppers. Es sind berührende Momente, wenn Sohn Gerhard Küpper über die wichtigsten Momente im Leben seines Vaters erzählt. Die Zuschauer erleben auch die Nachfolger Küppers im Karneval der letzten Jahrzehnte und in der aktuellen Session. Und die Karnevals-Bands mit der besonderen Kraft ihrer Hymnen sind ebenfalls dabei: von den Bläck Fööss über Brings bis zu Kasalla.

Ein Film von Wilm Huygen und Andreas Fröhlich
Redaktion: Adrian Lehnigk

Stand: 23.01.2019, 16:25

Unsere Videos