Superdrinks & Smoothies: Gesundheit aus der Flasche?

Servicezeit-Reportage: Achtung Mogelpackung - Superdrinks & Smoothies Servicezeit 14.08.2019 29:20 Min. UT Verfügbar bis 14.08.2020 WDR

Achtung Mogelpackung! – Yvonne Willicks deckt auf

Superdrinks & Smoothies: Gesundheit aus der Flasche?

Von Niklas Kümpers

Superdrinks!

  • Ist immer drin, was draufsteht?
  • Wie gesund sind Superdrinks?
  • Wie schafft es die Industrie, dem Verbraucher Gesundheit zu versprechen?
  • Superfood-Pulver – sind sie gesund?

Er gehört zum Frühstück wie Brötchen und Marmelade: der Orangensaft. Gesunde Produkte sind im Trend und genau deswegen bietet der Handel auch besonders viele Alternativ-Produkte zum O-Saft an: Säfte, Smoothies und sogenannte Snacking Drinks. Doch: Sind die Drinks wirklich so gesund, wie die Hersteller versprechen? Und ist wirklich immer drin, was draufsteht? Yvonne Willicks forscht nach.

Ist immer drin, was draufsteht?

In einem Solinger Einkaufzentrum bitten wir Menschen zu einer Blindverkostung. Diese drei Getränke wurden verkostet:

Das Bild zeigt Superdrinks von happy day, innocent und Friya.
  • Rauch Happy Day Himbeere, 2,19 UVP
  • Innocent Möhrchenprinz, 1,79€ UVP
  • Friya Snacking Drink Limette & Ingwer, 1,99 UVP

Kaum einer der Tester lag beim Geschmack richtig. Der Blick auf das Etikett zeigt: Die beworbene Frucht macht oft nur einen geringen Teil des Inhalts aus. Dies ist zwar ärgerlich, aber erlaubt.

Ist die Health-Claims-Verordnung gescheitert?

Die Health-Claims-Verordnung regelt, dass Werbung mit gesundheits- und nährwertbezogenen Angaben nur dann erlaubt ist, wenn die jeweiligen Aussagen von der EU geprüft und anerkannt wurden. Viele Hersteller machen sich die Verordnung bei der Vermarktung ihrer Produkte zunutze. Fügt man einem künstlichen Getränk eine entsprechende Menge an Vitamin C zu, dann darf mit dem Vitamin geworben werden – ganz gleich wie viel künstliche Zusatzstoffe dem Getränk noch zugesetzt wurden. Verbraucher sollten sich daher nicht von Werbeslogans, die mit Vitaminen werben, täuschen lassen. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe ist demnach unerlässlich.

Wie gesund sind Superdrinks? – Ein Mediziner klärt auf

Säfte, Smoothies und andere Superdrinks sind keine gesunden Lebensmittel. Sie enthalten häufig die gleiche Menge Zucker wie eine Cola – oder sogar mehr. Der enthaltene Fruchtzucker der Säfte wirkt sich auf den Körper genauso wie zugesetzter, weißer Haushaltszucker aus. Er geht direkt ins Blut und lässt den Insulinspiegel stark ansteigen. Die auf der Verpackung angeführten Vitamine und Mineralstoffe sollten idealerweise über unser heimisches Obst und Gemüse zugeführt werden. Ein guter Richtwert sind die von der DGE empfohlenen 650 Gramm Obst und Gemüse am Tag.

Superfood-Pulver – sind sie gesund?

Superfood-Pulver ist im Trend, jedoch sind die Produkte ziemlich teuer. Der hohe Preis scheint aber wenige Verbraucher abzuschrecken. Die Pulver werden gut verkauft. Wir möchten wissen, ob die Pulver unbedenklich sind und ob wirklich nur das drin ist, was drauf steht. Dazu werden drei Pulver ins Labor geschickt:

Das Bild zeigt verschiedene Superfood-Pulver.
  • Govinda Moringa Pulver, 8,99/Packung, 95 pro kg
  • Bio Spirulina, 27,30/Packung, 136/kg
  • Berlin Organics Beauty Queen, 9,95/ Packung, 100 pro kg

Testergebnisse

Zwei der untersuchten Pulver weisen zu hohe Pestizid-Werte auf. Auf Nachfrage beim Hersteller werden die Pulver vorsorglich vom Markt genommen. Die Hersteller weisen jedoch darauf hin, dass ihre Laborproben andere Ergebnisse liefern und keine Belastung vorliegt.

Die Superfood-Pulver weisen keine gute Ökobilanz auf. Die Zutaten werden aus der ganzen Welt herbeigeschifft und der Einsatz von Pestiziden ist nicht auszuschließen. Auch auf Seiten der Nährstoffe gibt es Defizite: durch das Trocknen verlieren die Pulver bereits viele Nährstoffe.

Alternativen

In Moringa zum Beispiel sind viele Nährstoffe enthalten, allerdings gibt es viel einfachere und nachhaltigere Alternativen. Der gute Kohl, sowie Wurzelgemüse wie Kürbisse, Sellerie, Rote Bete und Fenchel gehören dazu. Deswegen bleibt auch hier abschließend zu sagen: Je bunter man kocht, desto gesünder.

Stand: 14.08.2019, 12:00

Weitere Themen

Alle Sendungen