Hilfe Haushalt! Gartenliebe - mit kleinen Tricks zum schönen Garten

Der Haushaltscheck 10.08.2022 44:15 Min. UT Verfügbar bis 10.08.2023 WDR

Hilfe Haushalt! Gartenliebe - mit kleinen Tricks zum schönen Garten

Stand: 09.08.2022, 17:00 Uhr

Ob im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse: Der Trend zum eigenen Anbau von Gemüse hält an. In Deutschland hatten 2021 rund 58,75 Millionen Menschen einen Balkon oder eine Terrasse. Dem Gärtnern steht da auch ohne große Grünfläche nichts mehr im Wege. Wie glückt das perfekte Beet und wie schafft man Ordnung im Gartenhaus?

Familie Westendorff aus Velbert genießt in ihrem neugebauten Haus das Leben. Doch so richtig glücklich sind die Westendorffs in ihrem Neubau noch nicht. Denn im Garten sieht es noch immer aus wie Kraut und Rüben. Mutter Julia hat über ein Anzeigenportal günstig ein gebrauchtes Gartenhaus im Schweden-Stil erstanden. Doch leider ist das Holz nicht mehr zu retten: zu alt, zu morsch. Und im Innenraum des Gartenhauses stapeln sich Gartengeräte, Rasenmäher und Sandspielzeug der beiden Mädchen Ronja und Meeri. Vater Nils hat es nun satt und möchte endlich Struktur ins Schwedenhaus bringen: Einsatz für die Ordnungs-Königin Yvonne Willicks. Sie zeigt der Familie, wie man mit einigen Handgriffen und Hilfsmitteln Ordnung ins Chaos bringt. Außerdem schaut sich das "Hilfe Haushalt"-Team Yvonne Willicks und Daniel Aßmann gemeinsam mit WDR-Gartenexperte Markus Phlippen die anderen Baustellen im Garten an.

Ordnung im Gartenhaus – Tipps und Tricks

Ordnung ist die halbe Miete: Yvonne Willicks gibt Tipps, um den Platz im Gartenhaus optimal auszunutzen.

Auf dem Bild sieht man ein aufgeräumtes Gartenhaus.
  • Den Rasenmäher unter einen alten Tisch stellen. So kann der Platz darunter als Abstellfläche genutzt werden.
  • Für mehr System: Gartengeräte in einen Geräteständer mit verschiedenen Fächern einsortieren.
  • Platz sparen und in die Höhe bauen.
  • Regale beschriften, damit alles seinen festen Platz hat.
  • Holzkiste/Weinregal umfunktionieren und als Regal an die Wand hängen.
  • Hakenschrauben sind einfach anzubringen und ideal, um an einer Kordel Kleinkram aufzuhängen.
  • S-förmige Metallhaken können einfach aufgehängt werden.
  • Stauraum schaffen: Metalleimer an die Wand hängen, um Kabel usw. aufzuwickeln.
  • 80/20 Regel: Mindestens 20 % Prozent von Räumen oder Schubladen sollten frei bleiben, damit noch alles gut zu erreichen ist.
  • Pflanztisch zum Umpflanzen und Säen.
  • Tipp von Daniel: Statt im Baumarkt können Schrauben günstig beim Metallbauer oder Schlosser besorgt werden.

Produkte im Gartenhaus

  • Gerätehalter (Promadino) von Bauhaus: 46,50€
  • Faltbarer Pflanztisch von Amazon, Marke LIVIcom: 79,95€
  • Hohes Regal (Regalux, Heavy) von Bauhaus: 29,95€
  • Eimer (Socker) von Ikea: 8,99€
  • Vorratskiste (Regalux, Heavy): 18,50€
  • Hakenschrauben sind einfach anzubringen und ideal, um an einer Kordel Kleinkram aufzuhängen.

Tipps zur richtigen Wahl der Erde

Bio-Erde, Gemüse-Erde, Hochbeet-Erde, torffreie Erde… die Auswahl scheint unendlich, aber woran erkenne ich gute Erde? Markus Phlippen erklärt worauf es ankommt.

Auf dem Bild sieht man einen Beutel Erde.
  • Die Erde sollte torffrei sein, denn für den Abbau von Torf werden Moore abgebaggert. Dabei geht zum einen Naturraum verloren und zum anderen wird eine hohe Menge an C02 freigesetzt.
  • Besser ist torffreie Erde: Sie besteht aus geschredderten, kompostierten Pflanzen, die zu neuer Erde gemischt werden.
  • Aber: Nicht jede Bio-Erde ist torffrei.
  • Torffreie Erden enthalten häufig Holzfaserreste, die Wasser sehr gut speichern können.
  • Der Geruch kann verraten, ob die Erde länger gelegen hat und bereits Faulungsprozesse im Gange sind. Der Duft nach Walderde spricht dagegen eher für frische Erde.
  • Günstige Erde riecht teilweise sehr künstlich.
  • Der Experte rät bei Erde auf Marken mit Qualität zurückzugreifen. Der Vorteil: Die Pflanzen müssen weniger schnell gedüngt werden.
  • Guano Naturdünger enthält viel Kalium und Phosphor und ist teilweise in besserer Blumenerde zu finden.
  • Spartipp: Gute Erde mit vorhandener Erde oder Kompost mischen. Im Hochbeet sind nämlich vor allem die oberen 20 cm wichtig.
  • Keine Erde mit ungewisser Herkunft und Mischung kaufen. So sollten keine Schwermetalle enthalten sein. Tipp: Hochwertige Erde kaufen oder kompostierte Erde nutzen.

Spezialerde - welche brauche ich wirklich?

  • Meistens genügt für den Garten normale Blumenerde. Nur bei bestimmten Gattungen empfiehlt Markus Phlippen spezielle Facherde, z.B. bei Kakteen oder Pflanzengruppen, die sauren Boden bevorzugen. Das ist bei Hortensien, Rhododendron, Kamelien und Heidelbeeren der Fall. Hier braucht man Rhododendron Erde.

Kauftipps für den richtigen Dünger

  • Für Anfänger und eine gemischte Ernte genügt ein normaler Gartendünger.
  • Auf die Inhalte schauen: Auf der Packung steht die enthaltene Menge an Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K).
  • Tomatendünger enthält viel Kalium, denn das sorgt für harte, widerstandsfähige Früchte.
  • Für unser Hochbeet haben wir festen Dünger (Granulat) genommen.
  • Dünger muss in die Erde untergearbeitet werden, denn erst da werden die Nährstoffe abgegeben. Wird der Dünger nur auf die Erde gestreut, können sich Pilze und Schimmel bilden.
  • Billige organische Dünger riechen teilweise unangenehm.

Tipps zum Hochbeet bepflanzen

2021 wurden im Bereich Blumen und Pflanzen fast 10% mehr Umsatz erzielt als im Vorjahr. Damit die auch lange leben, sollten folgende Tipps beachtet werden:

Auf dem Bild sieht man ein Hochbeet.
  • Für ein Hochbeet mit Nutzpflanzen und Gemüse sollte der sonnigste Platz gewählt werden.
  • Bauernopfer: Tagetes ziehen Schnecken an, diese können dann ganz einfach entfernt werden.
  • Vorteile gegenüber einem normalen Beet:
  1. Höhe: Ich muss mich nicht bücken und habe eine Schädlingskontrolle.
  2. Der Boden wird auch von der Seite warm, dadurch können die Pflanzen 2-3 Wochen früher reif werden.
  • Für den Balkon reichen auch Blumenkästen als „Hochbeet“. Darin können z.B.: Tomaten, Salat, Spinat, Kräuter, Bohnen, Erbsen oder Zuckerschoten gepflanzt werden. Auch hier muss allerdings wieder viel Sonne vorhanden sein.

Tipps zum Hochbeet anlegen

  • Die Fläche, auf der das Beet steht, sollte ebenmäßig sein.
  • Unter den Holzkasten haben wir Draht getackert.
  • Das Hochbeet mit Noppenfolie auszukleiden verhindert, dass das Holz schimmelt.
  • Füllung: Um Volumen zu erzeugen, erst 1/3 Holz/Stämme, dann 1/3 Grünschnitt und obendrauf 1/3 Erde schichten (von grob nach fein).
  • Pflanztipps: Salat an den Rand setzen, dann kann er einfach gepflückt werden. Gurken mögen kein eiskaltes Wasser und werden dadurch bitter. Besser warmes Wasser aus der Gießkanne nehmen.
  • Die beste Gießzeit ist morgens.
  • Nach 2-3 Wochen kann man anfangen zu düngen (nicht überdüngen).
  • Hochbeet Douglasie (106x65x60cm): 139,99€
  • Schneckenschutz-Anstrich (Schnexagon) von Lugato: 15,79€

Pflanzen

  • Salatjungpflanze, Jungpflanze Batavia, Pflücksalat Mix
  • Snackpaprika Bio
  • Physalis Tropicana
  • Petersilie glatt
  • Cocktailtomate, Naschtomate, Tomaten Ananas
  • Mentha piperita (Pfefferminze)
  • Mild Chili
  • Veredelte Gurken
  • Kletterpflanzen Mix
  • Rosa Hybriden Ramble
  • Snack Pepper Yellow
  • Tagetes erecta
  • Thymus citriodorus
  • Süßkartoffeln
  • Erdbeeren Ampel
  • Lavendel
  • Verschiedene Kräuter

Alle Sendungen