Frau tv Themen am 26.09.2019

Frau tv Frau tv 26.09.2019 30:04 Min. UT Verfügbar bis 26.09.2020 WDR

Frau tv in dieser Woche mit Sabine Heinrich

Wenn bei Scheidungen und Trennungen nur noch gestritten wird!
Eine Güterichterin kann verbindlich vermitteln

von Jürgen Kura

Familiengericht Bergisch Gladbach. Die Anzahl der strittigen Fälle zum Umgangsrecht ist in den letzten zehn Jahren um über 40 Prozent gestiegen. Familienrichterin Regina Giez erlebt oft, wie Trennungen und Scheidungen eskalieren können und Paare im Streit auseinander gehen. Darunter leiden vor allem die Kinder. Eine Möglichkeit dem vorzubeugen, ist der Einsatz einer Güterichterin oder eines Güterichters. Regina Giez hat auch diese Qualifikation: ohne Robe und nicht im Gericht trifft sie sich mit den Paaren, um in strittigen Punkten zu vermitteln und daraus auch verbindliche Lösungen für alle zu finden.

Eine Frau, die an einem Strick zieht und grimmig schaut.

Mehrere Tage im Monat und das über Jahrzehnte: die Menstruation!
Und ein Verbrauch von unzähligen Hygieneartikeln oder geht es auch ohne?

von Mareen Janssen

Es gibt diese Tage im Leben einer Frau, die die meisten gern aus ihrem Terminkalender streichen würden. Sie ahnen es: die Menstruation. Wir Frauen sind ja wirklich Meisterinnen darin, diese Sache zu verstecken. Diskret, sauber, still, so haben wir es gelernt. Wenn jeden Monat wieder Tante Rosa an die Tür klopft, greifen wir ganz routiniert zu den altbewährten Hilfsmitteln: Wir stecken uns Tampons in die Vagina, rupfen Binden aus dem Slip oder klemmen uns Tassen zwischen die Beine. Wenn das Blut fließt, muss es eben praktisch sein. Es gibt aber tatsächlich immer mehr Frauen, die Tampons und Binden beiseitelegen und – ganz richtig – einfach laufen lassen. Freie Menstruation heißt der Trend, der das weibliche Blut ans Tageslicht befördern will.

Zwei Füße, auf einem weißen Bettlaken stehend. Dazwischen drei Bluttropfen. Menstruation.

Eine Ambulanz für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge in Bielefeld
Und Mona, eine Frau, die sich um die jungen Menschen kümmert

von Gitti Müller

Sie sind oft ganz jung, 14 oder 15, und treten ohne Begleitung die Flucht aus Ländern wie Guinea, Afghanistan und Syrien nach Deutschland an. Dann kommen sie zum Beispiel zu Mona, in die psychologische Ambulanz nach Bielefeld. Bei Mona finden die unbegleiteten Jugendlichen unkompliziert Hilfe nach einem langen traumatischen Weg. Die jungen Menschen haben Alpträume, Panikattacken und Flashbacks, außerdem brauchen sie Unterstützung bei Ausländerbehörden und Jugendämtern. Mona kümmert sich. Doch nun steht die Ambulanz vor dem finanziellen Aus.

Eine Frau, die einen Telefonhörer ans Ohr legt und spricht

„Brause*Mag“ – ein online Teenie-Magazin
Das sich nicht mit Diät- und Schmink-Tipps zufrieden gibt

von Lena Gilhaus

Eine Lücke zwischen den Oberschenkeln, der sogenannte „Thig Gap“ und eine „Bikini Bridge“, bei der die Hüftknochen stark hervor stehen. Solche Schönheitsideale geistern durchs Internet und beeinflussen viele junge Mädchen und junge Frauen. Drei Feministinnen hat es gereicht und sie haben ein ganz anderes online Teenie-Magazin ins Leben gerufen. Das „Brause*Mag“ will das erste deutsche, feministische und inklusive Online-Magazin für Teenager zwischen 12 und 17 sein.

Der Internet-Auftritt des Brause-Mag. Eine Illustration zeigt unterschiedliche Jugendliche

Stand: 21.09.2019, 11:23

Startseite

Frau tv in den Sozialen Medien