Keiner schiebt uns weg

Eine Frau sitzt draußen auf einer Treppe, um sie herum stehen zwei weitere Frauen und ein Mann in Kitteln

Keiner schiebt uns weg

Gelsenkirchen, 1979. Drei Mitarbeiterinnen eines Fotolabors erfahren durch Zufall, dass sie für gleiche Arbeit viel schlechter bezahlt werden, als ihre männlichen Kollegen. An sich haben die Drei schon genug Probleme.

Lilli kämpft mit dem arbeitsfaulen Vater ihrer beiden Kinder, einer selbstverliebten Mutter und unbezahlten Rechnungen, Rosi arbeitet heimlich und gegen den Willen ihres Mannes, um das Bild vom Familienglück aufrecht zu erhalten und Gerda fristet nach dem Tod ihres Mannes ein recht einsames Dasein. Doch die drei wollen sich nicht länger betrügen lassen, sammeln Unterschriften und verklagen ihren Arbeitgeber mit Hilfe der Gewerkschaft.

Nach einer Schlappe vor dem Landesarbeitsgericht müssen sie sich erst mal wieder aufraffen und selbst das Heft in die Hand nehmen. Dabei legen sie sich nicht nur mit der Chefetage ihrer Firma, sondern auch sonst mit allen an: den männlichen Kollegen im Betrieb, der Gewerkschaft, ihren Familien und nicht zuletzt untereinander. Sie gewinnen in letzter Instanz vor dem Bundesarbeitsgericht, ernten Jubel und Respekt im ganzen Land und erhalten, wenn schon nicht das große Geld, so doch ihr Selbstwertgefühl zurück.

Eine bewegende Ruhrgebiets-Komödie nach einer wahren Begebenheit.

Deutschland 2018
Darsteller:

Lilli Czipowski (Alwara Höfels)
Gerda Rapp (Imogen Kogge)
Rosi Kessler (Katharina Marie Schubert)
Kalle Kobel (Karsten Antonio Mielke)
Ritschi Blaschke (Christoph Bach)
Frau Radtke (Johanna Gastdorf)
Wolfgang Kessler (Martin Brambach)
Jule Czipowsi (Anna Lucia Gualano)
Tobbi Czipowski (Vico-Simone Magno)
Stella Kessler (Tabea Willemsen)
Melanie (Marie Burchard)
Charly (Gitta Schweighöfer)
Herr Blum (Robert Schupp)
Herr Kunze (Wolfgang Pregler)
Jochen (Philipp Manuel Rothkopf)
Kurt (Nicholas Bodeux)
Jakob (Christoph Jungmann)
Christian (Justiziar) (Jesse Albert)
Reporter (Rainer Furch)
Alfred Bornagel (Axel Gottschick)

Stab:
Regie: Wolfgang Murnberger
Buch: Ulla Ziemann, Sebastian Orlac

Alle Sendungen

Über uns