Kleinigkeiten aus der Region

Kleinigkeiten aus der Region Einfach & köstlich 11.04.2020 29:40 Min. Verfügbar bis 11.04.2021 WDR Von Andrea Ahmadi

Kleinigkeiten aus der Region

Regionale Küche ist absolut im Trend. In der ersten Folge dieser Staffel "Einfach und köstlich" serviert Spitzenkoch Björn Freitag Kleinigkeiten, die er mit Produkten aus unserem Land zubereitet - und das schnell und ohne viel Schnick-Schnack. Auf der Speisekarte stehen Pastinaken-Püree mit krossen Entenbruststreifen, Reibekuchen mit Forellen-Mousse und süßer Grieß mit Kirschragout. Ganz einfach und echt köstlich.

Wie gewohnt verrät Björn Freitag beim Kochen wieder so manches Geheimnis seiner Kochkunst und gibt jede Menge praktischer Tipps. Dieses Mal kommen auch die Zuschauer zu Wort: In kleinen Küchen-Videos erzählen sie von Pech & Pannen beim Kochen und stellen dem Koch ihre Fragen.

Ohne viel Schnick-Schnack

Getreu dem Titel der Sendung bleibt die Zubereitung der Speisen auch in der dritten Staffel der Sendung einfach und das Ergebnis garantiert köstlich.

Eigentlich verbindet Björn Freitag Reibekuchen mit Jahrmarkt und Apfelmus. Aber so werden sie alltagstauglich: Er mischt einfach geraspelte Kohlrabi in die Kartoffel-Masse. Das macht die Puffer leichter und gesünder, denn Kohlrabi enthalten mehr Vitamine. Dazu serviert er eine Forellen-Kräuter-Mousse, die auch als Brotaufstrich lecker schmeckt. Reibekuchen müssen übrigens nicht im Fett schwimmen, um schön kross zu werden. Wichtig ist, dass das Fett in der Pfanne bereits erhitzt ist, wenn man sie hineingibt - so verhindert man, dass sich die Kartoffel-Masse mit dem Fett vollsaugt.

Als zweiten Gang serviert der Spitzenkoch heute ein Pastinaken-Püree - mit panierten Entenbruststreifen. Will man eine Entenbrust am Stück zubereiten, so empfiehlt Björn Freitag, sie kurz anzubraten und dann langsam im Ofen zu garen. So wird das Fleisch nicht trocken. Für die Entenbruststreifen reicht es, die Fleischstücke kurz scharf anzubraten.

Als nächstes stehen dicke Bohnen auf der Speisekarte. Es lohnt sich, nicht die aus dem Glas zu nehmen, sondern frische. Auch, wenn das Palen etwas Arbeit bedeutet.

Zu den Bohnen in Bechamelle-Sauce gibt es geschmorte Perlzwiebeln. Die gehören zu den Lauchgewächsen und sind daher eher mild.

Zum Nachtisch gibt es heute süßem Grieß. Bei der Zubereitung muss man darauf achten, dass der Grieß nicht in der Pfanne braun wird.

Die Besonderheit von Björns Grieß-Nachtisch: Durch die Zugabe von Kokosmilch und Kokoswasser erhält das Dessert eine exotische Note. Den erkalteten Grießpudding serviert unser Fernsehkoch auf Kirschragout. Dazu muss erst Zucker in der Pfanne karamellisiert werden. Er darf aber nicht zu dunkel werden, sonst schmeckt er bitter.

Zudem meldet sich via Netz ‚Gemüse-Blogger’ Ralf Roesberger aus Rommerskirchen. Den Selbstversorger hat der Koch auf seinen Touren durchs Land kennen und schätzen gelernt. Heute gibt er Tipps, wie man den Schädlingsbefall von Pflanzen verhindern kann.

Alle Sendungen

Unsere Videos