NRW bei Nacht – ein TV-Event

NRW bei Nacht – ein TV-Event

Wer nachts im Landeanflug über Nordrhein-Westfalen fliegt, kennt diesen faszinierenden Ausblick: Über manchen Regionen schimmern nur vereinzelte Inseln in der Dunkelheit, andernorts erscheint die Landschaft als ein einziges Lichtermeer.

Bei Nacht hell erleuchteter Flughafen

Hier ist auch bei Dunkelheit noch Betrieb: der Flughafen in Düsseldorf.

Städte und Industrieanlagen strahlen in den Nachthimmel, Fernseh- und Kraftwerkstürme blinken rot und gelb, Straßenbeleuchtungen schlängeln sich in endlosen Lichtfäden. "NRW bei Nacht" zeigt in opulenten Bildern das andere Gesicht eines Landes, das eigentlich niemals schläft.

Nachtschicht in NRW

In NRW arbeiten zwischen 21 Uhr und sechs Uhr früh bald eine Million Menschen. Der Film erzählt von Nachtschichten an Hochöfen, in Großbäckereien oder an Druckstraßen und von gigantischen Schaufelradbaggern, die sich auch in der Nacht in die rheinischen Braunkohlegebiete fressen. Auf unseren Autobahnen liefern sich die Ausbesserungskolonnen einen Wettlauf gegen die Zeit, denn um fünf Uhr morgens muss der Berufsverkehr wieder rollen. In den großen Container- und Hafenterminals werden auch nachts Güter auf Straßen und Schiene gebracht und der Flughafen Köln ist dann Deutschlands Luftdrehkreuz Nummer eins.

Funkenflug in einem Stahlwerk

Funkenflug im nächtlichen Arbeitsleben – Anstich im Stahlwerk ThyssenKrupp.

Doch zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang putzen sich die Städte auch für die heraus, die nicht arbeiten müssen. Kirmes, Konzerte, Feuerwerk – erst die Nacht verleiht ihnen den richtigen Glanz. Und in keiner anderen Stadt Deutschlands wird in Clubs, Bars und Restaurants so viel Geld verdient wie in Köln.

Vom Verlust der Nacht

Licht ist ein Zeichen für Produktivität und Wohlstand – aber auch für Verschwendung. Naturschützer kritisieren längst die Lichtverschmutzung über den Ballungsräumen und beklagen den "Verlust der Nacht". Der Film zeigt, wo es in NRW am hellsten ist, aber auch wo es noch wirklich dunkel wird. Der "Sternenpark Eifel" ist einer der wenigen Regionen, die nachts vor Licht geschützt werden. Für Sternengucker öffnet sich hier das Tor zur Milchstraße.

NRW bei Nacht

Faszinierende Nacht-Aufnahmen aus Nordrhein-Westfalen.

Beleuchtete Brücke

Taucht den Landschaftspark Duisburg-Nord in ein faszinierendes Meer von Licht und Farbe: die Lichtinszenierung des Künstlers Jonathan Park.

Taucht den Landschaftspark Duisburg-Nord in ein faszinierendes Meer von Licht und Farbe: die Lichtinszenierung des Künstlers Jonathan Park.

Wie eine leuchtende Achterbahn mitten im Himmel: die Skulptur "Tiger and Turtle" auf der Heinrich Hildebrand Höhe in Duisburg.

Bunte Lichter und endloser Spaß beim Jahres-Highlight in Herne: die Cranger Kirmes.

Großbäckerei: Hier stehen auch nachts die Maschinen nicht still.

Beeindruckende Maschinenwesen: "ExtraSchicht" im UNESCO Welterbe Zeche Zollverein in Essen.

Ein erleuchteter Gigant: das Kraftwerk Neurath.

Hell erleuchtet: der Medienhafen in Düsseldorf.

Lichtermeer am Rhein: das nächtlich erstrahlte Düsseldorf.

Einzigartige Bilder aus atemberaubender Perspektive

"NRW bei Nacht" zeigt das Land zwischen Metropolen und Peripherien mit überraschenden Bildern und Perspektiven. Drohnen- und Hubschrauberflüge ermöglichen spektakuläre Nacht-Aufnahmen, die in dieser Qualität und Dynamik noch nie gezeigt wurden. Die Macher des erfolgreichen zweiteiligen TV-Events "NRW von oben", Rüdiger Heimlich und Jörg Siepmann, tauchen ein in den Nacht-Takt von NRW  - mit mal pulsierenden, mal geruhsamen Bildern, die man so noch nicht gesehen hat!

Eine Dokumentation von Rüdiger Heimlich (Buch) und Jörg Siepmann (Regie)
Redaktion: Christiane Hinz und Christiane Mausbach

Stand: 12.10.2017, 13:00

Alle Sendungen

Unsere Videos