Kinderfotos im Netz: gepostet, geklaut, missbraucht

Kinderfotos im Netz: gepostet, geklaut, missbraucht

Von der breiten Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt werden im Internet massenweise Kinderfotos geklaut und von Pädophilen für sexuelle Zwecke missbraucht. Unbedarft gepostete Alltagsbilder bei Instagram landen in pädophilen Foto-Blogs und werden dort mit perversen Kommentaren versehen. Kinder und Jugendliche sind im Internet immer häufiger Opfer sexualisierter Gewalt, ohne dass Politik und Industrie etwas dagegen unternehmen. Die Dokumentation „Kinderfotos im Netz: gepostet, geklaut, missbraucht“ durchleuchtet das perfide System des Foto-Diebstahls und zeigt, wie schutzlos Kinder im Netz Beute von Pädophilen werden.

Ein Film von Sebastian Bellwinkel
Redaktion:Astrid Harms-Limmer (BR), Britta Windhoff (WDR)  

Stand: 21.02.2019, 13:09