Perfekter Fischgenuss für alle: So geht's kinderleicht

Perfekter Fischgenuss für alle: So geht's kinderleicht Viel für wenig – Clever kochen mit Björn Freitag 21.09.2020 44:29 Min. UT Verfügbar bis 21.09.2021 WDR

Viel für wenig – clever kochen mit Björn Freitag

Perfekter Fischgenuss für alle: So geht's kinderleicht

Ganz schön viel Wasser und jede Menge Fisch gibt es rund um die westfälische Stadt Hamm. Um die Bestände kümmert sich unter anderem der Sportfischerverband Hamm e.V. – mit dem Angeln klappts ganz gut, aber bei der Weiterverarbeitung des Fisches hapert es noch. Die Hilfe von Spitzenkoch Björn Freitag ist gefragt!

Räuchern, Braten, Grillen: Das ist alles, was die rund 1.400 Mitglieder des Angelvereins bisher in Sachen Fischzubereitung draufhaben. Das stört vor allem den stellvertretenden Jugendwart Jan Reike. Er hat sich ein Herz gefasst und sich an Björn Freitag gewandt, denn er findet: Wer den Angelschein macht, sollte auch wissen, wie man Fisch zubereitet. Auch die Kinder der Jugendgruppe!

Björns Herausforderung heute: Regionaler Fisch kinderleicht zubereitet und dazu die besten Sommerbeilagen.

Einkaufstipps für Fisch:

  • Um die Fischbestände zu schonen, sollte man auf die Herkunft achten. Manche Bestände sind je nach Region überfischt, diese sollte man meiden.
  • Man kann sich Ratgeber zunutze machen wie beispielsweise den WWF Fischratgeber:
  • Ist ein Fisch MSC, ASC oder Bio-zertifiziert, kann man ihn besseren Gewissens einkaufen.
  • Frischen Fisch erkennt man daran, dass die Kiemen hellrot und feucht sind. Die Haut muss glänzen, die Augen sollten klar sein. Frischer Fisch riecht nie nach Fisch, sondern relativ neutral. Filets sollten feucht sein und eine einheitliche Farbe aufweisen. Nur ältere Filets sind am Rand verfärbt.
  • Heimische Süßwasserfische aus der Region haben eine besonders günstige Ökobilanz. Wer regionalen Fisch aus nachhaltiger Fischereiwirtschaft kauft, tut Umwelt und Geldbeutel etwas Gutes.

Aufbewahrungstipp für Fisch:

Frischen Fisch im Idealfall noch am selben Tag verarbeiten. Sollte das nicht möglich sein, den Fisch abbrausen, auf einen Teller legen und mit einem sauberen feuchten Küchenhandtuch abdecken. So kann man ihn einen Tag auf der Glasplatte direkt über dem Gemüsefach des Kühlschrankes aufbewahren. Denn hier ist die Temperatur am niedrigsten.

Stand: 20.09.2020, 17:00

Weitere Themen

Alle Sendungen

Unsere Videos