Nie mehr meckern übers Essen! Björn Freitags Kochkurs für die ganze Familie

Viel für wenig – Clever kochen mit Björn Freitag: Nie mehr meckern übers Essen! Björn Freitags Kochkurs für die ganze Familie Viel für wenig – Clever kochen mit Björn Freitag 06.09.2021 44:14 Min. UT Verfügbar bis 06.09.2022 WDR

Viel für wenig – Clever kochen mit Björn Freitag

Nie mehr meckern übers Essen! Björn Freitags Kochkurs für die ganze Familie

Familie Nehmer – das sind Kim und Christoph sowie ihre Söhne Philip (16) und Florian (12). Vier Menschen mit ganz unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnissen beim Thema Ernährung. Die Kinder essen am liebsten Fleisch, Mama Kim hätte lieber öfter mal Fisch und Vater Christoph benötigt Hilfe, um sich gesundheitsbewusster im Schichtbetrieb zu verpflegen. Ob Profikoch Björn Freitag und Ernährungsexpertin Anja Tanas allen Wünschen gerecht werden können?

Ernährung im Schichtdienst: Was sollte man beachten?

Wer in Früh-, Spät- oder Nachtschichten arbeitet, ist dann aktiv, wenn unser Körper eigentlich schlafen möchte. Vor allem nächtliches Arbeiten bringt ihn aus dem Takt, denn viele Körperfunktionen laufen dann langsamer ab als tagsüber: Körpertemperatur und Blutdruck sinken, Herzschlag und Atmung gehen langsamer und auch das Verdauungssystem befindet sich im Ruhezustand.

Ernährungstipps für Nachtarbeiter:innen:

  • Warme Mahlzeiten und Getränke zu sich nehmen, um das erhöhte nächtliche Wärmebedürfnis des Körpers zu stillen. Vorsicht allerdings bei koffeinhaltigen Getränken: Sie sorgen nur kurzzeitig für Energie und sollten drei bis vier Stunden vor Schichtende nicht mehr getrunken werden, um den späteren Schlaf nicht zu stören. Eine gute Alternative: warme Brühe, gut transportierbar in einer Thermoskanne. Diese ist leicht verdaulich, sorgt für Energie, liefert Vitamine sowie Mineralien und wärmt.
  • Leicht verdauliche Speisen, z.B. mageres Fleisch und Beilagen wie Kartoffeln oder Reis essen, um die eingeschränkte Verdauung während der Nachtschicht nicht zu strapazieren, aber den Körper dennoch mit der nötigen Energie zu versorgen.
  • Wer an seinem Arbeitsplatz nicht die Möglichkeit hat, gesunde warme Mahlzeiten zu erwerben, sollte diese Zuhause vorbereiten und nicht auf ungesundes Fastfood ausweichen. Wer keine Gelegenheit hat, mitgebrachtes Essen am Arbeitsplatz zu erwärmen, kann heiße Mahlzeiten in Thermoskannen mitbringen.
  • Fettige oder zuckrige Snacks meiden. Stattdessen lieber zu frischem Obst und Gemüse greifen. Für den Transport eignen sich besonders Dosen mit einzelnen Fächern. Joghurt oder Müslis sind ebenfalls gute Optionen für kleine Zwischenmahlzeiten.

Stand: 05.09.2021, 17:00

Weitere Themen

Alle Sendungen