Besser leben mit Coaching und Ratgebern?

Das Experiment: Besser leben mit Coaching und Ratgebern? WDR 28.08.2019 44:50 Min. UT Verfügbar bis 27.08.2020 WDR

Besser leben mit Coaching und Ratgebern?

Das Experiment: Zwei Frauen aus NRW probieren Coachings und Ratgeber aus. Sind solche Angebote hilfreich oder füllen sie nur die Geldbeutel der Anbieter?

Arbeitszimmer aufräumen! Nächste Woche... Die Bewerbung muss raus! Aber wie...? Damit wir unser Leben "optimieren" können, versprechen viele Coaches, Ratgeber und Apps eine Menge. Und das muss nichtmal teuer sein.

Kostenloses Coaching von der Arbeitsagentur

In NRW gibt es rund 150 Beratungsstellen. Coachings und Fortbildungen mit bis zu 9 kostenlosen Stunden zum beruflichen Wiedereinstieg werden von der Arbeitsagentur bezahlt.

Tipps gegen "Aufschieberitis"

1. Mit der 50-Prozent-Regel planen! Heißt: Nur 50 Prozent von dem vornehmen, was ursprünglich geplant war. Das schützt vor Unzufriedenheit.

2. Klare Vorgaben setzen! Heißt: Zeitspanne und Ort für die Aufgabe festlegen. Beispiel: ,Heute werde ich von 15 bis 16 Uhr in meinem Büro an der Steuererklärung arbeiten’.

3. Die ,Pomodoro’-Methode! Heißt: 25 Minuten konzentriert arbeiten, fünf Minuten Pause, dann wieder 25 Minuten arbeiten usw.

Die Pomodoro-Technik

Die Pomodoro-Technik ist eine Methode für das persönliche Zeitmanagement bei der Arbeit. Der Italiener Francesco Cirillo hat sie in den 1980er Jahren entwickelt. Cirillo verwendete für sein System eine einfache Küchenuhr, um Arbeit in 25-Minuten-Abschnitte – die sogenannten pomodori– und in fünfminütige Pausenzeiten zu unterteilen. Der Name „Pomodoro“ stammt von der Küchenuhr, die Cirillo bei seinen ersten Experimenten verwendete und eben wie eine Tomate – italienisch: Pomodoro - aussah.

Kleine Auswahl von Coachingverbänden

Eine kleine, „willkürliche“ Auswahl von Coachingverbänden unserer Filmautoren im Rahmen ihrer Recherchen; unter Ausschluß jeglicher Gewähr auf Vollständigkeit.

Einen gute Coach für sich finden

Wer für sich einen guten Coach, der genau auf die eigene Persönlichkeit paßt, finden will, sollte folgendes wissen und beachten:

1. Der Begriff “Coach” ist nicht geschützt. Jedermann kann also irgendwelche Methoden und Kurse anbieten. Eine Coaching-Stunde kostet meistens zwischen 100 und 150 Euro.

2. Was brauche und erwarte ich für mich persönlich? Welche Methoden, von denen ich vielleicht schon gelesen habe, könnten für mich passen – und welche nicht?

3. Checken: Wo liegen die Arbeitsschwerpunkte und Erfahrungen bei einem Coach? Wie sehen seine nachweisbaren Ausbildungen und Qualifikationen aus? Und: Wie entwickelt sich die persönliche Beziehung zu ihm – und fühle ich mich in dieser Beziehung wohl?

Stand: 27.08.2019, 12:00