Wildes Frankreich

Ein Hirsch mit einem großen Geweih steht ruhig auf einer Lichtung und schaut Richtung Kamera.

Wildes Frankreich

An der Atlantikküste nördlich von La Rochelle liegt der Marais Poitevin – eine ausgedehnte Sumpflandschaft mit einer spektakulären Tier- und Pflanzenwelt.

Reiherkopf groß, der den Schnabel aufreisst.

Reiher: Unter dem Nachwuchs herrscht starker Konkurrenzdruck und das schwächste Küken wird meist von den Geschwistern getötet.

Es ist das Rückzugsgebiet einer großen Kolonie von Reihern, die im Marais in den Kronen von Eschen brüten. Speziell im Frühjahr sind die Vögel nicht zu überhören – dann sorgen hier tausende frisch geschlüpfte Küken für ohrenbetäubenden Lärm.

Akrobaten der Lüfte

Zur gleichen Zeit verwandeln sich Myriaden von furchterregend aussehenden Larven in schillernde Libellen. Nachts müssen sich diese eleganten Flieger vor anderen Flugkünstlern in acht nehmen.

Eine Libelle sitzt auf einem Zweig - es ist nacht und sie wird vom Mond angestrahlt.

Libelle: Nach dem Schlupf braucht sie zwei Stunden, bis die Flügel ausgehärtet sind, dass sie fliegen kann.

Hufeisennasen gehen auf Jagd. Ihren Namen verdankt diese Fledermausart den charakteristischen Hautlappen um ihre Nase.

Besondere Fähigkeiten

In den Cevennen, einer Bergregion im Süden Frankreichs, ist der Entsorgungstrupp der Natur unterwegs: Gänsegeier. Sie fressen Tierkadaver und sorgen so dafür, daß die Gewässer von Bakterien und Verwesungsgiften nicht verseucht werden.

Großaufnahme von dem kahlen Kopf eines Gänsegeiers.

Gänsegeier: Erst seit wenigen Jahren ist der Gänsegeier wieder nach Frankreich zurückgekehrt.

Weiter südlich, auf Korsika, in den Gewässern vor La Scondala, dem ältesten Naturschutzgebiet Frankreichs, gibt es sie wieder, die selten gewordenen Zackenbarsche. Das Besondere an ihnen ist: Sie werden als Weibchen geboren und wechseln im Alter von zehn Jahren ihr Geschlecht. Eine der vielen verblüffenden Geschichten aus dem wilden Frankreich.

Ein Film von Frédéric Fougea

Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth

Stand: 13.06.2019, 09:04