Guadalquivir – Der große Fluss

Guadalquivir – Der große Fluss

Flusslandschaft mit Schilf

Mit einer Länge von mehr als 650 Kilometern ist der Guadalquivir der fünftlängste Spaniens. Sein Weg führt ihn von den hohen Bergen Andalusiens hinab durch Täler und Sumpflandschaften von afrikanischer Anmutung bis ans Meer.

Fuchs läuft über Sand am Fluss entlang

Füchse: Sie sind anpassungsfähig - sie sind Rudeltiere, aber auch Einzelgänger, gelegentlich Vegetarier, meist Fleisch- oder auch Aasfresser und flexibel, was ihr Revier betrifft.

Nicht weit von der Quelle des Guadalquivir treffen wir auf ein Fuchsweibchen. Die junge Fähe ist einzige Überlebende ihres Rudels, das vergifteten Kadavern zum Opfer fiel. Um nicht dasselbe Schicksal zu erleiden, verlässt sie ihre angestammte Heimat.

Verlockungen

Auf ihrer Wanderung flussabwärts durchquert sie spektakuläre Landschaften und trifft auf Bienenfresser, Frösche und sogar aus Nordafrika stammende Ginsterkatzen. Nicht immer leichte Beute für das junge Tier.

Zwei Bienenfresser sitzen auf einem Ast. Die Vögel haben ein braun-gelbes und blau-grünes Gefieder.

Bienenfresser: Sie lieben es sehr warm - sie überwintern in Afrika und kommen im Sommer an den Guadalquivir.

In den Fluten locken Mittelmeerkärpflinge. Die extrem bedrohten Fische sind ein Wunder evolutionärer Anpassung. Sie können sowohl in Süßwasser leben als auch in extrem salzhaltigem Meerwasser.

Gefahren lauern überall

Aber unsere Füchsin muss sich auf ihrer Reise auch vor gefährlichen Anwohnern des großen Flusses in Acht nehmen. Mächtige Steinadler ziehen ihre Kreise am Himmel und der iberische Luchs lauert nur auf einen so schmackhaften Leckerbissen.

Ein iberischer Luchs sitzt auf einem Felsen und beobachtet die Umgebung.

Iberischer Luchs: Sie ist die seltenste Raubkatze der Welt.

Sie ist somit Jägerin und Gejagte zugleich. Doch dank ihrer sprichwörtlichen Schläue gelingt es ihr, dieses Abenteuer, das sie durch die faszinierenden Landschaften im Süden von Spanien entlang des Guadalquivir führt, wohlbehalten zu überstehen.

Ein Film von Joaquin Gutierrez Acha

Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth

Stand: 24.05.2019, 09:04