Planet Deutschland - 300 Millionen Jahre: Der erste Deutsche

Ein Damhirsch steht bei Ebbe im Watt

Planet Deutschland - 300 Millionen Jahre: Der erste Deutsche

Mit dem Ende der Saurier, vor 65 Millionen Jahren, ist der Weg für die Säugetiere frei. Die Evolution vollbringt Meisterleistungen in Sachen Artenvielfalt. Dann geschieht wieder ein einschneidendes Ereignis auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands.

Eine Schneelandschaft mit Vollmond

Eiszeit: Die Eisschichten konnten bis zu 3 Kilometer dick sein.

Vor 2,6 Millionen legt sich über große Teile des Landes eine Schicht aus Eis. Im Norden schieben sich die Gletscher bis nach Berlin, im Süden von den Alpen bis an den Chiemsee. Doch in den kurzen Warmzeiten, wenn sich die Gletscher zurückziehen, breitet sich wieder Wald aus. Dann leben hier Hirsche und auch Flusspferde. Aber die Tiere sind nicht mehr allein.

Vorfahren

Vor 600.000 Jahren geht Homo Heidelbergensis zum ersten Mal in Deutschland auf die Jagd. Mit ihm ist das Zeitalter des Menschen angebrochen.

Ein junger schwarzhaariger Schaupieler, der zum Neandertaler verwandelt wurde.

Neandertaler: Vor ca. 230.000 Jahren tauchten die ersten in Europa auf.

Ihm folgt der Neandertaler. Er war handwerklich geschickt, konnte gerben und trug Kleidung aus Häuten und Fellen. Doch im Wechsel von Kalt- und Warmzeiten war das Überleben nicht leicht und die Neandertaler verschwanden wieder – aus heute noch nicht geklärter Ursache.

Heiße Zeiten

Parallel zum Neandertaler breitet sich der Homo sapiens, unser direkter Urahn, in Deutschland aus. Doch auch er muss sich gegen zerstörerische Naturgewalten behaupten. Vor 12900 Jahren bricht in der heutigen Eifel, in der Nähe von Maria Laach, zum vorerst letzten Mal ein gewaltiger Vulkan aus.

Ausbruch eine Vulkans mit einer rießigen Aschewolke.

Vulkanausbruch: Ähnlich wie der Eyjafjallajökull auf Island, spie auch der Eifelvulkan riesige Aschewolken aus.

Das Ausmaß der Verwüstung ist unvorstellbar. Heiße Glutlawinen, Asche und Lavagestein bilden einen fast 30 Meter hohen Wall, der Rhein und Mosel über Wochen staut. Als der Damm bricht, schießt eine gigantische Flutwelle den Rhein flussabwärts bis nach Holland und verwüstet auf ihrem Weg ganze Landstriche. Doch die modernen Menschen überleben diese Katastrophe. Und in nur wenigen tausend Jahren werden sie sich das Land im heutigen Deutschland untertan machen.

Ein Film von Stefan Schneider

Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth

Stand: 01.10.2018, 09:00