Ein Jahr unter Elefanten – zwei Hamburger im Süden Afrikas

Ein Jahr unter Elefanten – zwei Hamburger im Süden Afrikas

Ein Elefant frisst gras und ist ganaz nah an der Kamera.

Botswana im südlichen Afrika: Hier gibt es noch über 130.000 Elefanten. Es ist ein idealer Ort, um das Leben der grauen Giganten zu beobachten. Ein ganzes Jahr lang haben das die Biologen Jens Westphalen und Thoralf Grospitz getan. Mitten unter den Riesen beobachten sie aus nächster Nähe wie halbwüchsige Elefantenbullen von ihren älteren Geschlechtsgenossen in einem „Erziehungscamp“ auf die richtige Spur gebracht werden oder die tiefe Trauer, die Elefanten zeigen, wenn eines ihrer Familienmitglieder stirbt.

Ein junger Elefant hat seinen Körper mit Schlamm bespritzt und schaut aufgeregt in die Kamera.

Wellness: Obwohl man sie Dickhäuter nennt, ist die Haut von Elefanten sehr empfindlich, aber eine Schlammpackung hilft hervorragend gegen Parasiten oder Sonnenbrand.

Je mehr Zeit Jens und Thoralf bei den Elefanten verbringen, desto besser können sie das Verhalten der Tiere deuten. Sie werden in Familiengruppen aufgenommen und erleben, wie liebevoll sich Elefantenmütter und -tanten um die Kleinen kümmern. Sie sind dabei, als sich hunderte der grauen Riesen zum Baden treffen und ungeheuren Spaß haben. Während der Trockenzeit folgen sie einem durstigen Elefanten sogar bis zu einer Lodge und amüsieren sich über seinen Einfallsreichtum, um an Wasser zu kommen. Ein ganzes Jahr mitten unter Elefanten zeigt, die Riesen sind mehr als "nur" majestätisch und kraftvoll. Es ist ein Jahr voller Überraschungen, kurioser Ereignisse und bewegender Begegnungen. Kommen Sie für anderthalb Stunden mit in diese erstaunliche und faszinierende Welt der Elefanten, in der Erfahrung, Intelligenz, Kreativität, Mitgefühl und Ausdauer das Überleben sichern.

Ein Film von Jens Westphalen und Thoralf Grospitz

Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth

Stand: 04.11.2019, 11:04