Amerikas Naturwunder - Gates of the Arctic

Amerikas Naturwunder - Gates of the Arctic

Amerikas Naturwunder: Gates of the Arctic Abenteuer Erde Teil 2 von 2 14.01.2020 43:27 Min. UT AD Verfügbar bis 21.01.2020 WDR Von Uwe Anders

"Gates of the Arctic" ist der zweitgrößte Nationalpark der USA- hoch oben in Nordalaska, fernab von jeglicher Zivilisation. Dieses riesige Schutzterritorium ist menschenleer und unzugänglich, wie kaum ein anderes Gebiet der Erde. Es gibt keine Straßen, nicht einmal Wanderwege. Ein Paradies für Moschusochsen, aber auch für Eisbären, die hier gerne den Sommer verbringen und auf das Zufrieren des Nordpolarmeeres warten.

Einbrauner Artkischer Ziesel hockt uaf einem Schneefreien Grasstück und hat die Augen geschlossen.

Meister der Anpassung: Arktische Ziesel sparen Energie, indem sie im Winterschlaf ihre Körpertemperatur unter den Gefrierpunkt absenken – einmalig für ein Säugetier.

Riesige Karibuherden, mit mehr als 300.000 Tieren, durchqueren jährlich die "Gates of the Arctic". Und Grizzleybären leben hier so ungestört wie sonst nirgends. Doch das Klima ist extrem. Der Winter ist lang und bitterkalt. Alles scheint tot zu sein in dieser Zeit. Nur das Nordlicht malt unglaubliche Figuren an den Nachthimmel. Viele Tiere verlassen das Gebiet in dieser Zeit. Wer bleibt, braucht sehr spezielle Anpassungen um zu überleben. Kein anderer Nationalpark der USA fordert mehr von seinen Bewohnern wie die "Gates of the Arctic" in Nordalaska.

Ein Film von Uwe Anders

Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth

Stand: 01.12.2019, 08:04