Wieso werden in die Politik-Talksendungen immer die gleichen Politiker eingeladen. Wieso nicht mal Fachleute oder "normale" Bürger?

Information

Wieso werden in die Politik-Talksendungen immer die gleichen Politiker eingeladen. Wieso nicht mal Fachleute oder "normale" Bürger?

Nur selten werden bei "hart aber fair" tatsächlich fünf oder sechs Politiker eingeladen. Dort sind regelmäßig auch Journalisten, WissenschaftlerInnen, SchauspielerInnen oder auch KünstlerInnen zu Gast. Außerdem berichten "normale" Bürger regelmäßig von der eigenen Lebenssituation

Manche Politiker sind häufiger zu Gast, da nicht jeder per se für den schnellen Schlagabtausch bei "hart aber fair" geeignet ist. Das politische Führungspersonal, das gerne in Talkshows geht und rhetorisch dafür geeignet ist, ist begrenzt. Besonders die kleineren Parteien haben nur eine Handvoll Frontmänner und -frauen.

Dennoch sollen dieselben Köpfe nicht zu oft zu sehen sein, deshalb tauschen wir unsere Planung mit den anderen ARD-Talkshows aus und verhindern so Gästedopplungen in kurzen Zeiträumen. Das gelingt in der Regel sehr gut. Unser Ziel ist es jedenfalls, bei der Gästeauswahl auch mal zu überraschen und für die jeweilige Diskussionsposition den am besten geeigneten Talker zu finden, um eine spannende und kontroverse Debatte zu senden.