Warum gibt die ARD Gebührengeld für Sportberichterstattung aus?

Rechte

Warum gibt die ARD Gebührengeld für Sportberichterstattung aus?

Die Sportberichterstattung der ARD wird in hohem Maße von der Bevölkerung nachgefragt und geschätzt. Sie hat eine wichtige integrative, gesellschaftliche Funktion: Sie verbindet Menschen und ermöglicht eine Teilhabe aller Menschen an identitätsstiftenden Ereignissen. Die gesellschaftliche Relevanz ist als Integrations- und Identifikationsfaktor fester Bestandteil unseres Informationsauftrags. Wir bieten ein objektive, professionelle und hochwertige fernsehtaugliche Aufbereitung.

Wir sind uns der Verantwortung für eine umsichtige Verwendung der Gebührenmittel bewusst, so findet u. a. ein professioneller Sportrechteerwerb durch die "SportA" statt, der Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF. Sind Rechte zu teuer, wird die ARD im Zweifelsfall verzichten. Und: Ungenutzte Sportrechte werden Dritten zur Sublizenzierung angeboten.