Berichtet der WDR zu einseitig?

"Lügenpresse"

Berichtet der WDR zu einseitig?

Maßgeblich für unsere Berichterstattung sind grundsätzlich Aktualität, Objektivität und Unabhängigkeit. Gerade Kurzbeiträge können aber nicht immer das ganze Bild wiedergeben, sondern "nur" Ausschnitte. Dennoch sind und bleiben unsere Kriterien: Relevanz, Ausgewogenheit, Darlegung von Hintergründen und kritische Analyse.

In der Ukraine-Berichterstattung gab es auch begründete Kritik, der Vorwurf der Einseitigkeit ist aber nicht haltbar. Die Berichterstattung im Ersten (Tagesschau, Tagesthemen, Moma, Presseclub, Weltspiegel, Europamagazin, Monitor, Talksendungen) war und ist ausgewogen. Kaum ein Sender hat seit Beginn der Krise so umfassend berichtet. Wir haben drei ständige Korrespondenten vor Ort, eine Vielzahl erfahrener Sonderreporter in der Ukraine und im Studio Moskau plus speziell für Krisengebiete ausgebildete Techniker.