E-Gitarre statt Orgel beim Kirchentag

Ein Pfarrer und ein Mann stehen vor zwei Motorrädern

E-Gitarre statt Orgel beim Kirchentag

  • Laute Rocksongs beim Motorrad-Gottesdienst
  • Pfarrer selbst leidenschaftlicher Motorradfahrer
  • Gläubige gedenken Verkehrsopfer

E-Gitarre statt Orgel. Dröhnende Motoren statt besinnlicher Stille. Kutte statt Sonntagsanzug. Der Motorrad-Gottesdienst am Kirchentags-Donnerstag (20.06.2019) ist etwas Besonderes.

Highway to Heaven

1979 fand der erste Motorrad-Gottesdienst in Deutschland statt. Damals mit mehreren tausend Besuchern. So viele sind es am Donnerstag auf dem Hansaplatz in Dortmund nicht. Etwa 500 Gläubige sind zum Gottesdienst, der unter dem Motto "Highway to Heaven" steht, gekommen, gut 30 mit ihrem Motorrad.

Pfarrer veranstaltet Motorrad-Touren

Drei Musiker stehen mit ihren Instrumenten auf einer Bühne

Rockige Klänge beim Biker-Gottesdienst

Auf der Bühne spricht Pfarrer Dirk Heckmann aus Nordwalde Sätze wie "Gott, sei meine Zündkerze". Seit sechs Jahren veranstaltet der Geistliche, selbst begeisterter Motorradfahrer, Gottesdienste für Menschen, die seine Leidenschaft teilen. Im Sommer ist er regelmäßig mit Gruppen aus der Evangelischen Männerarbeit mit dem Motorrad auf Luthers Spuren unterwegs.

Gebet für Pannenhelfer

Der Gottesdienst folgt dem normalen Ablauf. Nur die Themen sind andere. "Ich glaube an Jesus Christus, der sich in Schräglagen des Lebens mit mir in die Kurve legt", betet Heckmann mit den Gläubigen. In einer Schweigeminute gedenken sie Opfern des Straßenverkehrs. Die Besucher beten für Straßenbauer, Pannenhelfer und Rettungskräfte und für sich selber: "Wir bitten dich, Gott, dass wir nie schneller als unser Schutzengel unterwegs sind".

Gas geben statt Klimaschutz

Eins der dominierenden Themen des Kirchentags, den Klimaschutz, umschifft Pfarrer Heckmann. Auf dem Hansaplatz geht es nicht um CO2 und Klimawandel. Hier darf noch von Herzen Gas gegeben werden. Ohne schlechtes Gewissen.

Und genau das tun die Gläubigen auch zum Ende des Gottesdienstes: Maschine anwerfen, Gashebel drehen und ab zur nächsten Veranstaltung des Kirchentags.

Stand: 20.06.2019, 18:54