Risikofaktor Trump: Alles halb so schlimm ?

Risikofaktor Trump: Alles halb so schlimm ?

Der Rechtspopulist Trump wird tatsächlich US-Präsident! Dem politischen Schock und der vielfach empörten Fassungslosigkeit folgen viele Fragezeichen. Selten gab es in den europäischen Hauptstädten so große Ratlosigkeit, aber auch offene Ablehnung, wenn es um einen neuen US-Präsidenten ging.

Denn niemand weiß so recht, was kommt. Bei manchen politischen Pragmatikern keimt eine verzweifelte Hoffnung auf: „Alles halb so schlimm!“ Trumps Berater, der US-Kongress und am Ende die Realitäten in der Außen-, Sicherheits- und globalen Wirtschaftspolitik würden Trump schon zwingen, von so manchen Drohungen aus dem üblen Wahlkampf Abstand zu nehmen. Die Hoffnung wurde verstärkt, nachdem Trump nun versöhnlichere Töne anschlägt.

Alles halb so schlimm?

Kann sich der „Hassprediger“, wie Außenminister Steinmeier den Wahlkämpfer Trump nannte, in einen versöhnlichen, besonnenen Präsidenten Trump verwandeln? Was also ist zu erwarten von einem egomanischen Milliardär, der den Kampf um das Weiße Haus mit dem Slogan „Amerika zuerst“ gewonnen hat, besonders aus europäischer Perspektive? Und: Haben die Rechtspopulisten noch mehr Rückenwind für wichtige Wahlen bekommen, etwa in Frankreich und Deutschland im kommenden Jahr?

Stand: 11.11.2016, 16:49