Kinder als Corona-Verlierer: Verspielen wir gerade unsere Zukunft?

Kinder als Corona-Verlierer: Verspielen wir gerade unsere Zukunft? Presseclub 03.05.2020 57:10 Min. UT Verfügbar bis 03.05.2021 Das Erste

Kinder als Corona-Verlierer: Verspielen wir gerade unsere Zukunft?

Die Diskussion um die Schulöffnung in Deutschland ist in vollem Gange. Ein riskantes Vorhaben oder längst überfällig? Schüler und auch Kinder leiden unter der Kontaktsperre. Einige Elternverbände mahnen jedoch mehr Zurückhaltung an. Sie befürchten einen drastischen Anstieg der Infektionen. Die Schulpolitik riskiere Menschenleben. Andere glauben, dass die Schulöffnung mit vernünftigen Hygieneplänen machbar sei – wie in anderen europäischen Ländern auch. Studien über die Ansteckungsgefahr, die von Kindern ausgeht, widersprechen sich.

Die Krise entlarvt schonungslos die Mängel unseres Bildungssystems

Gleichzeitig hat die Coronakrise jahrzehntealte Probleme im deutschen Schulwesen sichtbar gemacht. Deutsche Schulen sind digital schlecht ausgestattet, viele Lehrer überfordert mit der neuen Anforderung, die Schüler digital mit Lehrmaterial zu versorgen. Die Krise entlarvt schonungslos die Mängel unseres Bildungssystems. Wahres E-Learning ist nicht machbar wie in Dänemark, Island oder Estland. Während wir in der Bewältigung der Krise international gelobt werden, offenbaren sich im deutschen Bildungssektor die Sünden der Vergangenheit. Vertieft die Krise die Spaltung der Gesellschaft? Werden Schüler und auch Familien abgehängt? 

Hilfen für die Wirtschaft aber was ist mit der Jugend?

Für die Wirtschaft werden Hunderte Milliarden an Hilfe mobilisiert, die Bürokratie umgangen, um Deutschland vor dem wirtschaftlichen Untergang zu retten. Doch wie unterstützt die Politik die Familien? Bahnt sich ein neuer Generationskonflikt an. Die Krise ist wie ein Brandbeschleuniger und treibt die Polarisierung in unserer Gesellschaft voran. Die Jüngeren sind in Kurzarbeit, für die Älteren steigt das Rentenniveau. Nachdem die Jugend in der Krise Rücksicht genommen hat, wird sie zukünftig nicht auch die Solidarität für ihre eigene Zukunft einfordern und etwa auf eine nachhaltigere Umwelt- und eine gerechtere Rentenpolitik pochen?

Stand: 30.04.2020, 18:24