Gästebuch: Zittersieg für Biden – Was kommt nach der US-Wahl?

Presseclub

Gästebuch: Zittersieg für Biden – Was kommt nach der US-Wahl?

Herzlich willkommen im Presseclub-Gästebuch!
Wir möchten schon vor der Sendung wissen, welche Aspekte unseres Themas Sie besonders interessieren. Welche Frage würden Sie unseren Gästen stellen? Was bewegt Sie bei dem Thema? Schreiben Sie in unser Gästebuch! Es ist samstags von 15 Uhr bis sonntags 15 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Wir wünschen uns eine offene, sachliche und konstruktive Debatte. Deshalb schalten wir keine anonymen Kommentare, solche mit Fantasie-Pseudonymen oder reinen Initialen frei. Nur wer seinen Namen angibt, kann künftig im Gästebuch des ARD-Presseclubs mitdiskutieren. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bitte bedenken Sie, dass Benutzernamen und Kommentartexte öffentlich sichtbar sind, von Suchmaschinen registriert und bei Suchanfragen berücksichtigt werden.

Sollte Ihr Beitrag aufgrund unserer Netiquette gesperrt worden sein, verstehen wir, dass Sie möglicherweise Fragen dazu haben. Lesen Sie bitte deshalb zunächst unsere Netiquette durch. Dort werden Sie sicher den Grund der Sperrung finden. Generell gilt: Aufgrund des hohen Aufkommens an Mails, Gästebuch-Posts und anderen Rückmeldungen an die Redaktion, ist es uns leider nicht möglich, alle Anliegen zu beantworten.

Gästebuch Presseclub

Bitte beachten Sie: Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt

Stand: 07.11.2020, 20:01

Kommentare zum Thema

900 Kommentare

  • 900 E.Dreier. 08.11.2020, 14:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 899 Wil Strübig . : :: :::: 08.11.2020, 14:59 Uhr

    Was lehrt uns diese Wahl - für uns hier in Kommunen, Ländern, Bund?

  • 898 C Hofmann 08.11.2020, 14:59 Uhr

    Richtiges Thema zum richtigen Zeitpunkte ! Biden soll mal sein Amt antreten und dann bitte weiter diskutieren ! Bis dahin gibt es viele interessante, relevante und wichtige Themen

  • 897 Herr Seitter 08.11.2020, 14:59 Uhr

    Die Art die eigenen Leute durch Drohungen sie finanziell oder durch Rufmord zu willenlosen Ja-Sagern zu machen - ist aus Russland und anderen Überwachungsstaaten bekannt aber das das in Demokratien mit freien Medien auch passieren kann, ist eine Frage an denen die DAIs und die Goethe-Institute zusammen arbeiten müßten.

  • 896 Ines 08.11.2020, 14:59 Uhr

    Danke für eine erfreulich sachliche Sendung über die US-Wahl mit einer ausgezeichneten Expertenrunde. Es war sehr kurzweilig und interessant. Dass manche sauertöpfischen Nischenmeinungen online davon nicht angesprochen fühlten, war und ist normal.

  • 895 Felsenbaum 08.11.2020, 14:59 Uhr

    Werte Moderation. Um meinen Kommentar von 14Uhr51 zu sperren gehört in der Tat ein Sportsgeist dazu.

    Antworten (1)
    • Admin 08.11.2020, 15:04 Uhr

      "Beinhaltet Ihr Kommentar abfällige Äußerungen, Herabwürdigungen, Verunglimpfungen, Beleidigungen, Polemik und Fäkalsprache wird er nicht veröffentlicht." (die Redaktion)

  • 894 walter peters 08.11.2020, 14:59 Uhr

    Herr Richter brachte es auf den Punkt die Republikaner mit Michel Mc. Connold werden sich im Senat weitersperren und die Europäer täten gut daran, sich von dieser egomanischer Partei zu distanzieren bzw. Flagge zu zeigen. Wir sind nicht der Wurmfortsatz der USA. Und sollten nicht gewillt sein unsere Militärausgaben zu erhöhen. Mit Waffen hat man in den letzten Jahrzehnten nichts gewonnen . An den Verhandlungstisch, Waffenstillstand das ist das Gebot der Stunde. Pleitgens JUN. hats ja beschrieben, die Militärs fragen nach wirtschaftlichen Erfolgen nach Ihren Einsätzen. Hier sollten die deutschen Medien stärker gegenhalten, wir sind ein aufgeklärtes Volk. Guiliani kam mir bei der Pressekonferenz vor, wie ein Hilfssheref in einem schlechten Western. Er führe 6 Galgenvögel vor, die was gesehen haben wollen. Es fehlte noch der Schuss an die Decke. Trump ist so stark geworden wie Jonson, weil jeder ungestraft sein Geistesmüll online stellen darf. Aber Whisl blower kommen in den Knast

  • 893 Heinz 08.11.2020, 14:59 Uhr

    Jeder sollte nur 3 Kommentare in das Gästebuch schreiben dürfen. Alles was darüber hinausgeht ist Unfug.

  • 892 Pamela Seidenstricker 08.11.2020, 14:59 Uhr

    Freude schöner Götterfunken, die Hymne de EU Freut Euch bald wird unter deutscher beteiligung und viel mehr steuergeld viel mehr verantwortung in der Welr übernommen Die Nato-und Stoltenberg frohlockt Esv wir wieder mehr Freihandelsverträge gegen, TITIP , etc, weniger Arbeitnehmerbeteilugung, die Löhne werden kräftig sinken, der sharehandler value wird dafür steigen, wie auch das große nGesundheits und Klimawandelnarrative die Pharmaktionäre hoch erfreut Große Impfungsprogramme für alle, Wer braucht russisches Gas , wenn es teures umwetschädliches US-Fracking gibt Viele unbedarfte Deutsche werden, nachdem Harris die US Führung übernommen hat, sich noch nach dem Alten zurrücksehnen frei nach Goethe, und der Alte wird nicht Biden sein!

  • 891 Matthias 08.11.2020, 14:59 Uhr

    "Hammer" und "Scorecard" zu erwähnen, ist schon unerwünscht?

  • 890 gerdSR: @LarsAmrum 08.11.2020, 14:59 Uhr

    . . . Um auf Ihre Frage einzugehen: Nun darf perspektivisch wieder die bequemere werdenden Form des Antiamerikanismus die sich abarbeiten rückwärts & vorwärts, - etwas so "Die USA haben hier versagt, - sind dort unrechtmäßig aktiv geworden, - gehen dort nicht als Polizist hin .." und den Anti-Terrorismus weiter verstärkt pro-islamisch auslegen bzw die USA wie Frankreich verurteilen, wenn die angeblich "die Muslime provoziert" haben, statt vom islam zusprechen, -- usw. . . . - - Und natürlich werden sie Biden/Harris und ihre Spezial"wissenschaft" als Beweis für ihre eigenen deutschideologischen und strategisch schädliche Politik bemühen: "Rassismus"-Verdrehung, "Klima"betrug, Pseudo-Energiewende Masseneinwanderung, PCRtest-Betrug