Presseclub

Gästebuch: Farbenspiele – wer will und kann mit wem?

Herzlich willkommen im Presseclub-Gästebuch!
Wir möchten schon vor der Sendung wissen, welche Aspekte unseres Themas Sie besonders interessieren. Welche Frage würden Sie unseren Gästen stellen? Was bewegt Sie bei dem Thema? Schreiben Sie in unser Gästebuch! Es ist samstags von 15 Uhr bis sonntags 15 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Wir wünschen uns eine offene, sachliche und konstruktive Debatte. Deshalb schalten wir keine anonymen Kommentare, solche mit Fantasie-Pseudonymen oder reinen Initialen frei. Nur wer seinen Namen angibt, kann künftig im Gästebuch des ARD-Presseclubs mitdiskutieren. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bitte bedenken Sie, dass Benutzernamen und Kommentartexte öffentlich sichtbar sind, von Suchmaschinen registriert und bei Suchanfragen berücksichtigt werden.

Sollte Ihr Beitrag aufgrund unserer Netiquette gesperrt worden sein, verstehen wir, dass Sie möglicherweise Fragen dazu haben. Lesen Sie bitte deshalb zunächst unsere Netiquette durch. Dort werden Sie sicher den Grund der Sperrung finden. Generell gilt: Aufgrund des hohen Aufkommens an Mails, Gästebuch-Posts und anderen Rückmeldungen an die Redaktion, ist es uns leider nicht möglich, alle Anliegen zu beantworten.

Gästebuch Presseclub

Bitte beachten Sie: Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt

Stand: 03.09.2021, 16:35 Uhr

Kommentare zum Thema

757 Kommentare

  • 757 Friedemann Schaal 05.09.2021, 14:59 Uhr

    Kommentar#1 anders formuliert : Würde die 'Union' in der Rolle des JuniorPartners sich so erwachsen zeigen wie die SPD, die sich nach der BT-Wahl2017 ursprünglich in der Opposition regenerieren wollte? Oder würde sie sich wie damals die FDP desorientiert (aber mit frischen Hemden!) zu schlechter Letzt ablehnend "vom KoalitionsVerhandlungsBalkon stürzen"? Oder zieht sie sich in den SchmollWinkel zurück? Oder nimmt sie scheinbar die Rolle des JuniorPartners an, trägt aber innere Konflikte nach außen und schießt quer? - Beim Ausfall der Union als (zuverlässiger und verträglicher) KoalitionsJuniorPartner gibt es unter der aktuellen Entwicklung nur noch wenige KombinationsMöglichkeiten, die man hätte diskutieren können. Dies sind SPD, Grüne plus X, wobei "plus X" auch die weniger wahrscheinliche Zunahme der Stimmen(bzw Sitze) für die Mehrheit alleine dieser zwei Parteien darstellen kann. Die Stimmung in der FDP-Spitze schließt unter dieser Konstellation X=FDP aus. Ergo ...

  • 756 E.Dreier 05.09.2021, 14:59 Uhr

    Bei der Eröffnung der O-Spiele in Tokio wurde J. Lennons Imagine eingespielt Das muss sich mal in den Köpfen der Kriegsmächtigen einbrennen.Egal wo auf der Welt. Alle Verdeidigungsminister sind doch mit verantwortlich, und alle waren von der cducsu für dieses Desaster zuständig.Und Umweltschutz hat in Kriegszeiten noch nie oberste Priotät gehabt.

  • 755 Siegfried E. 05.09.2021, 14:59 Uhr

    Da die sog. Volksvertreter vom sozialen Dünkel des etablierten Rechts- und Volksempfindens nicht betroffen und sich im Willen zur Macht weitgehend einig sind, kann im Farbenspiel der real existierenden parteipolitischen Propaganda im Grunde jeder mit jedem. Der Wille jedes dieser parlamentarischen Illusionskünstler hängt dabei wie eh und je einzig davon ab, was für ihn oder sie hinten dabei rauskommt. So wird sich die Aufregung über die vermeintlichen Querschläger bzw. -denker bei ihren Worthülsengefechten in der Hitze des Wahlkampfes nach ihrer erfolgreichen Planerfüllung schnell legen, weil diese Form der hergebrachten Interessenvertretung höchstens bei den sog. Weichzielen in den ständig wachsenden sozialen Problemzonen dieser Gesellschaft zu Kollateralschäden führen kann und wohl auch soll.

  • 754 Klaus 05.09.2021, 14:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 753 Meier 05.09.2021, 14:59 Uhr

    Eine der noch besseren Sendungen als sonst schon, danke an die Runde!

  • 752 Herbert 05.09.2021, 14:58 Uhr

    Leute geht bitte zu Wahl, damit die Verbrecher vor Gericht kommen.

  • 751 Salomon Rothschild batt 05.09.2021, 14:58 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 750 Xana Grüner 05.09.2021, 14:58 Uhr

    Man kann gespannt sein, oder es wird dann doch die GroKo? Aber diesmal Rot - Schwarz? die Deutschen sind halt Spaßvögel...

  • 749 E.Dreier 05.09.2021, 14:58 Uhr

    Man hätte gleich neben den Warschauer Pakt die Nato mit auflosen sollen, dann hätten unzählige Kriege mit unzähligen Opfern, nach 1990 erst gar nicht stattfinden können. Was ist eigendlich aus den Blauhelmen geworden?

  • 748 Elke 05.09.2021, 14:57 Uhr

    Zum Glück ist die Lage besser, als in manchen Meinungsnischen getan wird. Was sind wir für ein Bedenkenträgerland....Wenn wir uns hier bei 7 Billionen Euro Privatvermögen, einem immerhin funktionierenden Sozialstaat, überwiegend zufriedenen Bürgern und einem Wohlstand, der sich in vollen Flughäfen und Autobahnen zeigt, selbst wenn nur mal ein Brückentagswochenende anfällt, so einen Kopf machen - was sollen dann die Bürger in Ländern sagen, denen es wirklich schlecht geht? Kurzarbeitergeld, weitere Sozialleistungen aller Art, Arbeitgeber zahlen die Hälfte der Krankenversicherung, Wachstum... Aber schon wird wieder sauertöpfisch Trübsal geblasen. Uns geht insgesamt anscheinend einfach zu gut. Es wäre schön und angebracht, wenn endlich auch mal die positiven Themen im Presseclub besprochen werden. In drei Stunden Flugzeit von hier ist man schon im nächsten Krisen- und Elendsgebiet, aber richtig - und hier wird im Wohlstand gejammert und gezetert.

  • 747 Markus Timms 05.09.2021, 14:57 Uhr

    Die Wahlplakate hängen in den Hochwassergebieten, ich wüsste nicht wie ich reagieren würde. Da hab ich Glück..