Gästebuch: Das Scheitern in Afghanistan - was folgt daraus?

Presseclub

Gästebuch: Das Scheitern in Afghanistan - was folgt daraus?

Herzlich willkommen im Presseclub-Gästebuch!
Wir möchten schon vor der Sendung wissen, welche Aspekte unseres Themas Sie besonders interessieren. Welche Frage würden Sie unseren Gästen stellen? Was bewegt Sie bei dem Thema? Schreiben Sie in unser Gästebuch! Es ist samstags von 15 Uhr bis sonntags 15 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Wir wünschen uns eine offene, sachliche und konstruktive Debatte. Deshalb schalten wir keine anonymen Kommentare, solche mit Fantasie-Pseudonymen oder reinen Initialen frei. Nur wer seinen Namen angibt, kann künftig im Gästebuch des ARD-Presseclubs mitdiskutieren. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bitte bedenken Sie, dass Benutzernamen und Kommentartexte öffentlich sichtbar sind, von Suchmaschinen registriert und bei Suchanfragen berücksichtigt werden.

Sollte Ihr Beitrag aufgrund unserer Netiquette gesperrt worden sein, verstehen wir, dass Sie möglicherweise Fragen dazu haben. Lesen Sie bitte deshalb zunächst unsere Netiquette durch. Dort werden Sie sicher den Grund der Sperrung finden. Generell gilt: Aufgrund des hohen Aufkommens an Mails, Gästebuch-Posts und anderen Rückmeldungen an die Redaktion, ist es uns leider nicht möglich, alle Anliegen zu beantworten.

Gästebuch Presseclub

Bitte beachten Sie: Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt

Stand: 20.08.2021, 17:19

Kommentare zum Thema

1011 Kommentare

  • 1011 Friedemann Schaal 22.08.2021, 14:59 Uhr

    @ Biden - - Wann könnten wir anderen NichtAmerikaner plötzlich "nicht mehr im amerikanischen Interesse" sein? Ist Ihnen klar, wieviel Vertrauen international verspielt wurde? - Werden die AußenWirkungen ihres Handelns in den USA wahrgenommen?

  • 1010 Berndt S. 22.08.2021, 14:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1009 E.Dreier 22.08.2021, 14:59 Uhr

    Einmal waren es 7, dann mal 15 Leute die mit riesigen Frachtraum ausgeflogen sind, Was für eine graniose logistische Leistung der Bundewehrflieger. Und 2 Hubschrauber die auch noch spezial sein sollen, was für eine Farce.Das dauert doch Jahre und halb Afgahnistan ist hier.

  • 1008 MariA 22.08.2021, 14:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1007 Heiko Reimann 22.08.2021, 14:59 Uhr

    In Afghanistan wurden seit Jahren Menschenleben vernichtet. In Afghanistan sind nun modernste Kriegswaffen aus deutschen Steuergeldern in den Händen der Taliban. - "Die Bundesregierung sei in Afghanistan ihrer Fürsorgepflicht gegenüber den eigenen Staatsbürgern und den Ortskräften nicht nachgekommen, sagte der Historiker Michael Wolffsohn im Deutschlandfunk. Die Glaubwürdigkeit des deutschen Staates sei „total beschädigt“. Verantwortung dafür trage in erster Linie die Kanzlerin. - Das Bundeskanzeramt unter Führung des Herrn Helge Braun, der Mann der Menschen die ein Impfangebot mit neu entwickelten Impfstoffen mit Notzulassung nicht annehmen möchten die Grundrechte einschränken will, hat versagt. Es wird Zeit diese Politiker und Parteien abzuwählen.

  • 1006 Albert 22.08.2021, 14:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1005 Dirk 22.08.2021, 14:59 Uhr

    Für mich wären die Folgen des Scheiterns in Afghanistan, gegenüber den USA selbstbewusst aufzutreten, d. h. die Drohnenkriege nicht mehr über D. laufen zu lassen, die Atomwaffen in Büchel abzuschaffen, die übrige Militärausrüstung nur zur Verteidigung und zum Wiederaufbau einzusetzen sowie sich den US-Sanktionen nicht blindlings anzuschließen, sondern sich ggfs. zu widersetzen.

  • 1004 detlef walter 22.08.2021, 14:59 Uhr

    Die Bilder erinnern mich an den 13. Aug . die USA hatten den Bau der Mauer und der damit verbundenen milit Probleme in Kauf genommen Auch den Fall der Mauer wurde mit Unterstützung der Geheimdienste realisiert, 200 000 "Zivilkräfte" auch Stasi genannt wurden später durch den "Westen" allimentiert. Milliarden DM und Goldbarren liegen in irgendwelchen Safes 2. Gottseidank war es keine Deutsche Maschine an die sich die Menschen heranhingen. Starterlaubnis hätte man erst nach Räumung der Flugbahn erteilen dürfen. Der Pilot mit 7 Menschen an Bord hat profes. gehandelt. Die Medienkritik unangebracht. Die Seuche, die schlecht gemanagte Flutkatastrophe, das Chaos dort, mit schwerbewaffneten Jugendlichen zeigt auf, dass wir nicht mehr Waffen brauchen vers. 2 % Militärerhöhung, sondern kluge Köpfe und Pläne. Mir macht Angst, dass Pakistan Atommacht ist und Rückzugsgebiet von Alkaida war und von der Taliban ist und vom Westen mit Milliard unterstützt wird Erwarte pakist Hintergrundinfos v ARD

  • 1003 Dana Hart 22.08.2021, 14:59 Uhr

    15 Uhr klappe zu, Affe Tod.

  • 1002 Heike 22.08.2021, 14:58 Uhr

    Danke für eine gute, hochwertige Diskussin auf Expertenebene. Ein angenehmer Gegensatz zum Gekeife in den Foren und an Stammtischen.

  • 1001 Friedemann Schaal 22.08.2021, 14:58 Uhr

    Nicht vergessen: Es war Trump, der dieses Debakel (geplant?) eingeleitet hat!