Personalnot überall: Schwere Hypothek für unsere Wirtschaft?

Ulrike Herrmann

Porträt Ulrike Herrmann

Wirtschaftsredakteurin, taz.die tageszeitung

Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau besuchte Ulrike Herrmann die Henri-Nannen-Schule und studierte Geschichte und Philosophie an der FU Berlin. Anschließend arbeitete Herrmann als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Körber-Stiftung und Pressesprecherin der Hamburger Gleichstellungs-Senatorin Krista Sager. Im Jahr 2000 wechselte sie dann zur taz, wo sie als Parlamentskorrespondentin, Leiterin der Meinungsredaktion und jetzt als Wirtschaftskorrespondentin arbeitet. Sie veröffentlichte zahlreiche Bücher. Zuletzt erschien 2019 „Deutschland, ein Wirtschaftsmärchen“.

Stand: 01.07.2022, 17:03 Uhr