Der Wirecard-Skandal – Verspielt Deutschland seinen guten Ruf?

Der Wirecard-Skandal – Verspielt Deutschland seinen guten Ruf?

Cerstin Gammelin

Porträt von Cerstin Gammelin

Stellvertretende Leiterin des Parlamentsbüros, Süddeutsche Zeitung

Cerstin Gammelin studierte Werkstofftechnik in Chemnitz und wandte sich nach ihrem Diplom in Maschinenbau dem Journalismus zu. Zunächst arbeitete sie als Autorin und freie Journalistin für verschiedene Fachzeitungen. Anschließend war Cerstin Gammelin für „DIE Zeit“, den „Spiegel“ und die „Financial Times Deutschland“ tätig. 2005 wurde sie Korrespondentin im Hauptstadtbüro der „ZEIT“, bevor sie 2008 für die „Süddeutsche Zeitung“ als EU-Korrespondentin nach Brüssel ging. Im Mai 2015 wechselte Cerstin Gammelin in das Parlamentsbüro der "Süddeutschen Zeitung" nach Berlin, wo sie als stellvertretende Leiterin für Wirtschaftspolitik zuständig ist.

Stand: 31.07.2020, 17:23