Regierung verzweifelt gesucht – Warum läuft das Corona-Management so schlecht?

Regierung verzweifelt gesucht – Warum läuft das Corona-Management so schlecht?

Andreas Rinke

Porträt von Andreas Rinke

Chefkorrespondent, Reuters

Andreas Rinke studierte Geschichte, Politik und Soziologie in Hannover, London und Paris. Er begann seine journalistische Karriere zunächst als Lokalredakteur bei der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ und wechselte später in die Politikredaktion. 2000 ging Andreas Rinke zum „Handelsblatt“ nach Berlin, wo er 2003 stellvertretender Leiter des Berliner Büros wurde. Seit 2010 schreibt er für den deutschen Dienst der internationalen Nachrichten Agentur „Reuters“, wo er heute politischer Chefkorrespondent, Teamleiter „Politik“ und „Kanzlerwatcher“ ist. Andreas Rinke ist Co-Autor von „11 drohende Kriege“ (2015). Zuletzt erschien 2016 sein Buch „Das Merkel-Lexikon“.

Stand: 26.03.2021, 18:11