Die Gäste der Sendung sitzen am Tisch des Presseclubstudios

Sanktionen gegen Russland – Zerreißprobe für Europa?

Gäste

Gesine Dornblüth

Porträt von Gesine Dornblueth

Freie Journalistin

Gesine Dornblüth lernte schon in der Schule Russisch und berichtete bereits während des Slawistik-Studiums als freie Journalistin über Themen aus Russland. Sie promovierte in russischer Lyrik. In den 1990er Jahren gründete sie mit Thomas Franke das Journalistenbüro „texte und töne“ in Berlin und produzierte Alltagsreportagen, Langzeitdokumentationen und politische Analysen aus Russland, der Ukraine, dem Südkaukasus und vom Balkan, unter anderem für das Deutschlandradio. Von 2012 bis 2017 war Gesine Dornblüth als Korrespondentin für das Deutschlandradio in Moskau. Seit März 2017 arbeitet sie wieder als freie Journalistin in Berlin. 2022 erschien ihr gemeinsam mit Thomas Franke geschriebenes Buch „Ruhmlose Helden - Ein Flugzeugabsturz und die Tücken deutsch-russischer Verständigung“.

Stefan Kornelius

Porträt von Stefan Kornelius

Ressortleiter Politik, Süddeutsche Zeitung

Stefan Kornelius leitet das Politik-Ressort der "Süddeutschen Zeitung" seit 2021. Er besuchte die Henri-Nannen-Journalistenschule, studierte anschließend Politik, Geschichte und Staatsrecht in Bonn und London. Zudem war er Mitbegründer der Journalistenzeitschrift „medium magazin“. Nach Mitarbeit beim "Stern" und bei der „BBC“ berichtete er ab 1992 als politischer Korrespondent der „Süddeutschen Zeitung“ aus Bonn über die CDU, Verteidigung und Sicherheitspolitik. Später war er US-Korrespondent in Washington und stellvertretender Leiter des Berliner Büros der „Süddeutschen Zeitung“. Ab 2000 leitete Stefan Kornelius das Ressort Außenpolitik und schrieb vor allem über Europa- und Sicherheitspolitik.

Helga Schmidt

Porträt von Helga Schmidt

Leiterin des WDR/NDR-Hörfunkstudios Brüssel

Nach dem Studium (Geschichte, Politikwissenschaft und Philosophie) in Köln und Bordeaux absolvierte Helga Schmidt 1990 ein Volontariat beim WDR. Sie wurde Reporterin und Moderatorin unter anderem bei WDR 5 und im Morgenecho. 1997 übernahm sie die Leitung der Programmgruppe „Zeitgeschehen“ im WDR Hörfunk. Von 2001 bis 2005 berichtete sie als Korrespondentin aus dem WDR/NDR-Studio in Brüssel, das sie später auch leitete. Ab 2005 wieder in Köln, war sie stellv. Leiterin von Studio Köln und übernahm 2010 die Leitung im Hörfunk-Bereich „Politik und Zeitgeschehen“. Danach wurde sie stellv. Programmchefin bei WDR 5 und stellv. Chefredakteurin des WDR-Hörfunks. Ab 2015 leitete sie das Investigativ-Team „Story & Recherche“. Seit 2019 ist Helga Schmidt wieder im WDR/NDR-Studio in Brüssel, das sie seit 2021 auch leitet.

Silvia Wörgetter

Porträt von Sylvia Wörgetter

EU-Korrespondentin, Salzburger Nachrichten

Sylvia Wörgetter berichtet seit 2018 als EU-Korrespondentin für die „Salzburger Nachrichten“ und „Oberösterreichischen Nachrichten“ aus Brüssel. Davor führte sie für die „Salzburger Nachrichten“ acht Jahre lang das Lokalressort. Von 1994 bis 2008 war sie als Innenpolitik-Redakteurin tätig, von 2008 bis  2010 zusätzlich in Führungsfunktionen als stellvertretende Ressortleiterin Innenpolitik und Chefin vom Dienst. Sie war wiederholt Gast in der TV-Pressestunde des ORF. Nach einigen Semestern Studium der Fächer Politikwissenschaft und Geschichte wechselte sie in den Journalismus. 

Stand: 21.07.2022, 10:59 Uhr