Die Gäste der Sendung sitzen am Tisch des Presseclubstudios

Alarmstufe Gas: Sind wir auf den Ernstfall vorbereitet?

Gäste

Julia Löhr

Porträt von Julia Löhr

Wirtschaftskorrespondentin, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Julia Löhr studierte Betriebswirtschaft und Publizistik in Mainz. Vom Jahr 2000 an arbeitete sie zunächst für das Anlegermagazin „Die Telebörse“ und das ZDF-Wirtschaftsmagazin WISO. 2007 wechselte sie zur „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, schrieb erst über Wirtschaftspolitik, dann im Unternehmensressort. Nach einem Gastaufenthalt bei der britischen Tageszeitung „The Guardian“ baute sie als stellvertretende Leiterin das Magazin „Frankfurter Allgemeine Woche“ mit auf. Seit Anfang 2018 ist sie Korrespondentin im Hauptstadtbüro der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

Ulrich Reitz

Porträt von Ulrich Reitz

Chefkorrespondent, Focus Online

Nach dem Studium der Politik und Germanistik sowie einem Volontariat war Ulrich Reitz zunächst Redakteur im Nachrichtenressort, politischer Korrespondent in der Parlamentsredaktion und später Leiter des Ressorts Innenpolitik bei der Zeitung „Die Welt“. 1992 ging er als Redaktionsleiter zum „Focus“ nach Bonn. Ab 1997 war er Chefredakteur der „Rheinischen Post“. Von 2005 bis 2014 war Ulrich Reitz Chefredakteur der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“. Dann wechselte er wieder zum „Focus“, den er bis Frühjahr 2016 als Chefredakteur leitete. Heute ist er Chefkorrespondent bei "Focus Online".

Jakob Schlandt

Porträt von Jakob Schlandt

Redaktionsleiter Background Energie&Klima, Der Tagesspiegel

Jakob Schlandt ist seit 2017 Redaktionsleiter von „Tagesspiegel Background Energie & Klima“. Das sechsköpfige Team berichten für den Berliner „Tagesspiegel“ und ein eigenes Briefing seit fünf Jahren täglich und intensiv über die Themenfelder, insbesondere Politik und Regulierung. Nebenberuflich hat der 43-Jährige jüngst mit einem MBA an der University of London seine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse auf Vordermann gebracht. Als Journalist volontierte der gebürtige Münchner bei der Berliner Zeitung und arbeitete dort und für die DuMont-Zentralredaktion ab 2005 als Wirtschaftsredakteur, bis er ab 2013 als freier Journalist tätig war.

Gregor-Peter Schmitz

Porträt von Gregor Peter Schmitz

Vorsitzender der Chefredaktion, Stern

Gregor Peter Schmitz hat Jura und Politikwissenschaften in München, Paris, Cambridge und Harvard studiert und übernahm anschließend ab 2005 die Leitung des Brüsseler Büros der Bertelsmann-Stiftung. 2007 wechselte er zum Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ und berichtete bis 2013 als USA-Korrespondent aus Washington. Dort war er Teil des WikiLeaks- und NSA-Rechercheteams des Magazins und wurde mit dem Arthur F. Burns-Preis sowie dem Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet. 2013 ging Gregor Peter Schmitz als Europa-Korrespondent nach Brüssel. 2015 wechselte er zur "Wirtschaftswoche" in Berlin und leitete das Hauptstadtbüro. Von 2018 war er Chefredakteur der "Augsburger Allgemeinen" und wechselte 2022 als Vorsitzender Chefredaktion zum „Stern“.

Stand: 08.07.2022, 17:00 Uhr