Die Gäste der Sendung sitzen am Tisch des Presseclubstudios

Corona und Personalquerelen: Wie zukunftsfest ist die Ampel?

Gäste

Jan Fleischhauer

Porträt von Jan Fleischhauer

Kolumnist, Focus

Jan Fleischhauer studierte deutsche Literatur und Philosophie in Hamburg und absolvierte die Henri-Nannen-Schule für Journalismus. Von 1989 an arbeitete er für das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Es war Reporter in Leipzig, leitete stellvertretend das Wirtschaftsressort und dann das Hauptstadtbüro des Magazins. 2001 bis 2005 berichtete Jan Fleischhauer als Wirtschaftskorrespondent aus New York und ging dann zurück nach Berlin. 2011 begann er mit seiner Kolumne „Der schwarze Kanal“ bei Spiegel Online, mit der er schnell bekannt wurde. Im August 2019 wechselte Jan Fleischhauer als Kolumnist zum Nachrichtenmagazin „Focus“.

Ulrike Herrmann

Portrait von Ulrike Herrmann

Wirtschaftsredakteurin, taz.die tageszeitung

Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau besuchte Ulrike Herrmann die Henri-Nannen-Schule und studierte Geschichte und Philosophie an der FU Berlin. Anschließend arbeitete Herrmann als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Körber-Stiftung und Pressesprecherin der Hamburger Gleichstellungs-Senatorin Krista Sager. Im Jahr 2000 wechselte sie dann zur „taz“, wo sie als Parlamentskorrespondentin, Leiterin der Meinungsredaktion und jetzt als Wirtschaftskorrespondentin arbeitet. Sie veröffentlichte zahlreiche Bücher. Zuletzt 2019 erschien "Deutschland, ein Wirtschaftsmärchen".

Stephan-Götz Richter

Portrait von Stephan-Götz Richter

Herausgeber, The Globalist

Stephan-Götz Richter studierte an der Universität in Bonn und war zwischen 1986 und 1987 „Congressional Fellow of the American Political Science Association”. Er gründete ein Unternehmen für globale Kommunikationsstrategie in Washington, das Regierungen, globale Bankunternehmen und Organisationen beriet. Von 1990 bis 1998 schrieb er zunächst als US-Korrespondent für den „Rheinischen Merkur“ und monatliche Kolumnen für das „CEO Magazine“. Heute arbeitet er frei für eine Vielzahl internationaler Medien, unter anderem für „Cicero“ und „Focus“. 2000 gründete Stephan-Götz Richter das Online-Magazin „The Globalist“, das er seit 2016 aus Berlin unterhält.

Eva Schulz

Portrait von Eva Schulz

Journalistin, Moderatorin, Deutschland3000

Schon in ihrer Schulzeit sammelte Eva Schulz erste journalistische Erfahrungen und gewann mehrere Preise. Nach ihrem Studium der Kommunikation, Kultur und Wirtschaft sowie Urban Studies arbeitete sie als Reporterin für das Format „Klub Konkret“ (EinsPlus), dem funk-Kanal „Hochkant“ auf Snapchat und war als Kolumnistin bei „Jetzt.de“ und „Zeit Campus“ tätig. Seit 2017 ist sie das Gesicht des funk-Formats „Deutschland3000“, das sich der Politikberichterstattung für ein junges Publikum auf Social Media verschrieben hat und moderiert zudem seit 2019 den Podcast „Deutschland 3000 – 'ne gute Stunde mit Eva Schulz“. Für Ihre Arbeit erhielt sie unter anderem den Kurt-Magnus-Preis (2020) und den Deutschen Podcastpreis (2020).

Stand: 26.11.2021, 10:01 Uhr