Österreich: Was die FPÖ unter Journalismus versteht

Österreich: Was die FPÖ unter Journalismus versteht

Monitor 25.09.2018 01:48 Min. Das Erste

In Österreich erhöht die rechtspopulistische Regierungspartei FPÖ den Druck auf unliebsame Journalisten. Laut einer internen Mail des Sprechers des Innenministeriums sollen die Landespolizeidirektionen die Kommunikation mit regierungskritischen Medien „auf das nötigste Maß beschränken“. Es ist der vorläufige Höhepunkt des Umgangs der FPÖ mit kritischen Medien.