In Versuchung

Folge 1656

In Versuchung

2018 – das fängt Ja(hr) gut an > > F O T O S aufklappen

Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung

Bei den Dreharbeiten

Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung

Ali behauptet, für den „Islamischen Staat“ Medikamente besorgen zu müssen. Und weil Jamal als Krankenhausmitarbeiter Zugang zu Arzneimitteln hat, soll er für Ali diese Medikamente stehlen. Doch Jamal weist Alis Bitte entschieden ab. Daraufhin droht Ali, sich die Medikamente selber zu beschaffen – per Einbruch in die Praxis Brooks. Als Jamal erfährt, dass Iris trotz ihrer Krankschreibung etwas in ihrer Praxis erledigen will, befürchte er, sie könnte von Ali überrascht werden. Aus Sorge um Iris überwachen Jamal und Lara die Praxis, denn an die Polizei will Jamal seinen Freud nicht verraten.

2018 – berauschendes neues Jahr > > F O T O S aufklappen

Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung

Bei den Dreharbeiten

Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung
Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung

Anna wünscht sich nichts sehnlicher, als mal wieder in den Urlaub zu fahren. Doch Hans möchte das Geld lieber zusammenhalten und finanzielle Rücklagen bilden. Als Carsten von Annas selbstgezüchtetem Gras kostet, sieht er plötzlich die Mutter Theresa des 21. Jahrhunderts in Anna – weil sie so selbstlos Marihuana für Bedürftige anbaue und dabei ein großes Risiko eingehe. Daher findet er, dass sie sich einen Urlaub besonders verdient habe. Bestärkt von Carstens Worten, hat Anna eine Idee, um sich den Urlaubswunsch doch noch erfüllen zu können. Dafür lässt sie eine alte Knastfreundschaft wieder aufleben...

Lindenstraße-Folge 1656 In Versuchung

Konstantin hat die Stammzellentransplantation gut überstanden und kann schon bald das Krankenhaus verlassen. Sein Vater Roland ist gerade im Begriff, nach München zu ziehen. Er will sich um seinen Sohn kümmern. Bis Roland eine eigene Bleibe gefunden hat, kommt er bei Gabi und Andy unter. Als Roland mit dem Umzugswagen vorfährt und beginnt auszuladen, staunt Andy nicht schlecht: neben Dingen wie ABC-Schutzanzügen, Gasmasken und einem Generator, hat Roland eine Unmenge an Lebensmittelvorräten im Gepäck. Denn Roland ist ein sogenannter „Prepper“, der jederzeit auf die schlimmste Katastrophe vorbereitet sein will. Und für Roland ist es nur eine Frage der Zeit, bis es zum großen Knall kommt – schließlich gab es kürzlich einen Bombenalarm in der Lindenstraße.

Cliffhanger: Anna kontaktiert eine alte Knastbekanntschaft.

Cliffauflösung: Ali will für den „IS“ Medikamente stehlen.

Info: An Heiligabend, 24.12., und Silvester, 31.12.2017, lief keine Folge der "Lindenstraße".

Folge 1656 "In Versuchung"

Buch: Jens Schleicher

Regie: Kerstin Krause

SchauspielerInnen: Georg Uecker, Aaron Rufer, Greta Goodworth, Andrea Spatzek, Jo Bolling, Joachim H. Luger, Irene Fischer, Axel Holst, Moritz A. Sachs, Dunja Dogmani, Marie-Luise Marjan, Sarah Masuch, Daniel Toos, Arne Rudolf, u.a.

Kommentarfunktion nicht mehr aktiv

Kommentare zum Thema

81 Kommentare

Neuester Kommentar von "Semiramis", 13.01.2018, 16:57 Uhr:

@ANNA, Cannabis ist überhaupt nicht harmlos, auch nicht im Vergleich zu Alkohol. Viele Menschen haben eine wenn auch geringe Anlage zu Psychosen und bei Cannabis-Konsumenten kann sie leicht ausbrechen. Die hätte er ohne das Gift nicht bekommen. Ich habe in der weiteren Bekanntschaft gleich zwei Fälle. Ein junger Mann konnte sich noch fangen, aber eine Frau hat eine schwere Persönlichkeitsstörung entwickelt, lange die ganze Umgebung terrorisiert, fand nie in Job und Partnerschaft - inzwischen ist sie seit Jahren in der Psychiatrie. @SANNE 3, die Chemtrails, an die Rechte glauben, waren sogar der Grund einer parlamentarischen Anfrage unseres jetzigen Infrastrukturministers Hofer, der bald Autobahnen baut....

Kommentar von "Sperlingsruh", 08.01.2018, 15:29 Uhr:

Frohes neues Jahr! Kaum bescheinigt "die Taube" ihr Blässe, schmiert sich Anna schon Grütze ins Gesicht. Wenn´s scheeeh macht! Und pünktlich zum neuen Jahr wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben: Preppern. Erstaunlich, dass von diesen Weltuntergangsfans kaum einer bei THW oder Feuerwehr mitmacht. Und Vorräte hamstern nutzt im Ernst- Katastrophen- oder sonst was für ein -Fall wenig, da diese nach Inkraftttreten der Notstandsverfassung(ja, so was gibt es wirklich im Lande) sofort beschlagnahmt würden. Richtig ist nur, dass es sogar ein entsprechendes Bundesamt für Katastrophen u.ä.(BBK) gibt, welches Empfehlungen herausgibt, sich für einen Notfall zu wappnen: man soll 2 Wochen ohne Einkaufen auskommen können. Das schafft der Ossi-Roland natürlich locker. Der Notstand in der Gass´ist absehbar, wenn der Ali erstmal zuschlägt, dann schlägt Rolands Stunde! Alle andern sind ja wohl zu bekifft, bei den Massen unterm Dachboden.

Kommentar von "ck", 08.01.2018, 14:57 Uhr:

In diesem Jahr hat mich das Getanze auf der Lindenstraße doch sehr an den Muppet-Ball erinnert :-) Macht nix, war lustig. Aber warum hat sich Karsten das angetan, da allein hinzugehen und dann auch alleine stehen zu bleiben? // Vergleich Anna-Mutter Theresa: erstens war es ja nur Karstens bekiffte Idee, und zweitens ist Mutter Theresa ja nicht unumstritten! Schönes neues Jahr für alle und hoffentlich wird endlich mal wieder eine Geschichte komplett bis zum Ende erzählt.

Kommentar von "Anna", 08.01.2018, 13:21 Uhr:

"Ansonsten bestätigt mich die Vorschau für 2018 " Ich finde es überhaupt nicht gut, dass immer schon alles vorher verraten wird. Wenn es wenigstens irgendwo nur ein kleiner Text wäre - aber nein, es wird einem plakativ unter die Nase gerieben, was alles kommt in der Lindenstraße. Na dann weiß ich ja Bescheid und brauche die Folgen gar nicht mehr anzusehen.

Kommentar von "das Lindenmädel", 08.01.2018, 13:08 Uhr:

...OHHHH!!! Mein Beitrag vom heute um 11.05 Uhr sollte nicht als -Name "Das Lindenmädel@Nahmenlos@Abdul"beinhalten. Ich habe nur "das Lindenmädel" geschrieben.....wie ist das denn nur passiert? Egal, habe es klargestellt.

Kommentar von "Anna@MihaiE.", 08.01.2018, 12:46 Uhr:

"Momentan ist der Posten zum Glück vakant." Nee, den Posten hat doch jetzt Carsten übernommen...

Kommentar von "Schneidi°", 08.01.2018, 12:46 Uhr:

Lieber Jens Schleicher, herzlichen Dank, dass Sie Anna Ziegler in Folge 1656 endlich die Ehre zuteil werden ließen, die sie schon so lange verdient hat... - Anna ist nicht nur die Mutter Teresa des 21. Jahrhunderts – sie ist die Mutter Teresa aller der Lindensträssler, die in Not geraten und Hilfe brauchen. Ich habe während dieser herrlichen Szene mit Irene Fischer und Georg Uecker gejubelt vor Vergnügen... - was für ein Start für die Lindenstraße ins Jahr 2018. Aber ich finde, auch die gelernte Bankkauffrau aus Bochum hat eine Auszeichnung verdient... - wie wäre es mit "Spiegeleierqueen Helga I. mit Bratkartoffeldiplom hinterm Erbsensuppenhorizont...?“ Tolle und mutige Folge – und klasse, dass an Steffi erinnert wurde... - sie war es einst, die Anna vor der Gewalt im Gefängnis beschützte... Ich freue mich auf das Lindenstraße-Jahr 2018 – herzliche Grüße Schneidi°

Kommentar von "Anna@Nuschelstraße", 08.01.2018, 12:15 Uhr:

"Und warum wird dort so viel gekifft? " Weil die die Serie sonst nicht aushalten könnten.... :-)))

Kommentar von "Lydia80", 08.01.2018, 11:43 Uhr:

Naja, ging so die Folge... Die Anna-Karsten-Szene in der Küche fand ich ganz lustig./ Die Roland-Story eher langweilig. /Und mich nervt auch das Genuschel von Ali. Jamal hat ihn wohl nicht angezeigt, weil er anscheinend immer noch die Hoffnung hat, dass Ali "gut" wird. Tja.../Bin gespannt, wie es mit Jack weitergeht.

Kommentar von "Das Lindenmädel@Nahmenlos@Abdul", 08.01.2018, 11:05 Uhr:

- >" nuscheln, nuscheln, nuscheln......"< - ...........wie gut dass es die Untertitel gibt, kann ich nur jedem empfehlen,-) Frohes neues Jahr wünsche ich allen LiStra-Fans und dem LiStra-Team, bleibt vor allen Dingen gesund!.......schön Jack stehend am Fenster zu sehen; ich staunte über ihre Babykugel, die in den letzten drei Wochen massiv an Umfang gewonnen hat.....vllt. werden es zwei oder gar drei kleine neue Lindensträssler,-) Am 28.11.2017 wurde Iris am Herzen operiert, möge ein jeder wieder gleich so fit werden. Eigentlich müsste sich nach so einer OP doch Reha anschliessen, vllt. meine ich das nur. Carsten hatte so den Roboter(rollen)gang von R2-D2; wenn man so high von Medizinalhanf wird, dürften die armen Leute nicht mehr auf die Strasse. Und nix mit Mutter Teresa denn die übte sich in Ar-/Demut, während Anna nicht den Hals genug voll kriegen kann. Geld verführt halt, auch kriminell....Jamal müsste den IssoAli schon melden, stimmt. So nimmt es so oder so ein böses Ende.

Kommentar von "Isabel", 08.01.2018, 10:35 Uhr:

Ein bekiffter Carsten mit seiner "Dealerin" Anna -> für mich die beste Szene der Lindenstraße seit langem! / Diese Ali-IS-Geschichte wäre an und für sich nicht schlecht, um zu zeigen wie verführbar Jugendliche sein können. Nur leider wird sich dieser Erzählstrang in eine ganz andere Richtung entwickeln. Daß Jamal seinen Neu-Freund nicht anzeigt ist natürlich durchaus verständlich. Lara ist doch sonst immer so tough, warum spricht sie nicht mit ihren Eltern?/ Roland und seine Weltuntergangsfimmel? Klingt eher vielversprechend, hm abwarten!/ Nach der "Zwangspause" wieder eine durchaus sehenswerte Folge!

1
2
3
4
5
6
7
8
9
Darstellung: