Kräfte sammeln

Folge 1655

Kräfte sammeln

Gott sei Dank > > > > F O T O S aufklappen

Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln

Bei den Dreharbeiten

Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln

Heute soll Gabi Knochenmark für Konstantins Stammzellenspende entnommen werden. Ihre Angststörung macht Gabi schwer zu schaffen, weshalb sie bei einem Kirchgang um göttlichen Beistand bittet. Im Krankenhaus angekommen, gelingt es Andy, Gabi auf andere Gedanken zu bringen und sie von ihrer Angst abzulenken. Dann ist es soweit und Gabi wird in den OP gebracht. Eine große Last fällt von Andy, als der Arzt bekannt gibt, dass Gabi den Eingriff gut überstanden hat. Nun hoffen alle, dass Konstantins Körper die Spende gut aufnimmt und er den Kampf gegen den Blutkrebs gewinnt.

Mein Gott, Carsten > > > > F O T O S aufklappen

Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln

Bei den Dreharbeiten

Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln

Nach Carstens Treppensturz ist Anna sehr um sein Wohl bemüht. Nicht ganz uneigennützig, denn nachdem Carsten die Hanfplantage von Anna und Hans entdeckt hat, befürchten sie, von Carsten verraten zu werden. Carsten mimt den Widerling und ist von Annas Anbiederungsversuchen einfach nur genervt. Er verspricht die beiden nicht anzuzeigen – wenn sie ihn nur endlich in Ruhe lassen. Als der miesepetrige Carsten dann auch noch den kleinen Emil beleidigt, platzt Anna der Kragen. Carsten erkennt, dass er zu weit gegangen ist und entschuldigt sich bei Emil und Anna. Dabei taut er regelrecht auf und offenbart Anna sein seelisches Leid: Er trauert der Beziehung mit Käthe hinterher.

Um Gottes Willen > > > > F O T O S aufklappen

Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln

Bei den Dreharbeiten

Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln
Lindenstraße-Folge 1655 Kräfte sammeln

Lara ist besorgt, weil Jamal so viel Zeit mit Ali verbringt. Denn wegen Ali gerät Jamal immer häufiger in schwierige Situationen. Zwar findet Jamal auch, dass Ali zu viel Blödsinn anstellt, doch hat er für dessen auffälliges Verhalten Verständnis. Schließlich sei Ali in Deutschland schon häufig Opfer von Diskriminierung geworden. Jamal will Ali zur Vernunft bringen und erklärt ihm, dass es wichtig sei, miteinander auszukommen. Doch Ali will es lieber dem "Islamischen Staat" gleichtun und mit der Verbreitung von Furcht Respekt erlangen. In einem Onlineforum lobt er den "IS". Stolz präsentiert er Jamal am Abend eine E-Mail: Der "Islamische Staat" möchte ihn kennenlernen.

Cliffhanger:

Hat Ali tatsächlich Kontakt zum "IS"?

Cliffauflösung:

Carsten hat sich beim Sturz an Hand und Fuß verletzt.

Folge 1655 "Kräfte sammeln"

Buch: Jens Schleicher

Regie: Kerstin Krause

SchauspielerInnen: Andrea Spatzek, Aaron Rufer, Greta Goodworth, Marie-Luise Marjan, Georg Uecker, Irene Fischer, Jo Bolling,  Daniel Toos, Jacqueline Svilarov, Axel Holst, Arne Rudolf, Nicole Nohl, Christopher Krieg u.a.

Kommentarfunktion inaktiv

Kommentare zum Thema

160 Kommentare

Neuester Kommentar von "@?", 05.01.2018, 15:19 Uhr:

"soziale Brennpunkte"- da kommen wir der Sache doch näher. Butter bei die Fische: welche großartige Kultur hat denn den größten Hass auf Homos? Das stört komischerweise die Linken Betüdler nicht. Sind Ja ihre neuen Hätschelkinder... Was für eine ungesunde Heuchelei.

Kommentar von "Anonym@Bernadette", 29.12.2017, 16:17 Uhr:

"Stell dir vor, ein Nachkomme von dir wird im falschen Körper geboren." Brauch ich nicht. 1. Sind alle schon geboren und alle normal. 2. Würden wir (also meine Familie und ich) nicht allen Menschen damit auf die Nerven fallen und der Meinung sein, dass dies Problem ja nun unbedingt von jedem einzelnen belabert werden muss. Erzählt mir, was ihr wollt, so etwas muss uns nicht als " ganz normal" aufgedrängelt werden, weil es das nicht ist und nie wird.

Kommentar von "Queeri @Harry and Meghan", 28.12.2017, 15:25 Uhr:

Danke für den Hinweis. Ja, das stimmt, so auf Englisch machen, aber im Grunde keine Ahnung haben, ist Mist. Da habt ihr recht. Dennoch bleibe ich bei dem Rest, den ich schrieb: Den Gender-"Hype" machen andere; die Lindenstraße greift ihn nur auf. Schönen Tag noch :-)

Kommentar von "@Kerstin", 28.12.2017, 15:17 Uhr:

Was verstehst du unter "normal"? Flüchtlinge sind auch normale Menschen und Transsexuelle ebenso.

Kommentar von "Harry and Meghan@"Queeri"", 28.12.2017, 13:54 Uhr:

Wir bitten um Verständnis, wenn wir hier korrigierend eingreifen müssen, aber die Liebe zu unserer schönen Muttersprache lässt uns keine andere Wahl: Es muss "that's life" heißen ohne den bestimmten Artikel "the" vor dem Nomen. Unserer bescheidenen Meinung nach ist es immer ein wenig problematisch, wenn die eigenen Aussagen durch Fremdsprachen aufgewertet werden sollen, wenn diese nur unzureichend beherrscht werden. Nichts für ungut!

Kommentar von "Kerstin", 28.12.2017, 13:26 Uhr:

Ich habe die Lindenstraße seit der ersten Sendung gesehen. Die Serie wollte den normalen Alltag in Deutschland abbilden, mit normalen Menschen und normalen Problemen. Was aber in letzter Zeit gezeigt wird, hat mit dem normalen Alltag nichts mehr zu tun. Auch ich möchte, wie so viele andere, nicht mehr ständig Asylprobleme, Shisha-Bar, Transsexualität usw. sehen. Diese Themen betreffen nur sehr wenige Leute. Wir möchten gerne wieder mehr normales Leben von normalen Leuten mit normalen Problemen sehen. Es wäre schön, wenn das nächstes Jahr wieder anders werden würde.

Kommentar von "Bernadette", 28.12.2017, 12:29 Uhr:

@Anonym Na, ich hoffe du hast keine Kinder und Enkel. Stell dir vor, ein Nachkomme von dir wird im falschen Körper geboren. Wie würdest du dann reagieren? Besonders auf solche Aussagen von Außenstehenden. Es ist schnell geurteilt über Andere. Aber schon Manche haben es verschrien und sie wurden selbst Betroffene.

Kommentar von "Queeri @Mops in der Bux", 28.12.2017, 11:46 Uhr:

"Bleibt nur zu hoffen, dass derzeitige Hype, um diese Transexualität bald vorbei ist, wie jede andere Modeerscheinung auch." Warum? Transsexualität gehört zur menschlichen Vielfalt dazu wie Rotkohl und Klöße zur Gänsekeule. Der "Hype" um das Geschlecht wurde nicht von der Lindenstraße erfunden, sondern von ein paar Leuten, die das Thema für so wichtig erachten, dass sie es sogar auf Parteitagen diskutieren müssen. Und dann gibt es noch ein paar Leute, die deren "Genderwahn"-Unsinn munter nachplappern und somit den "Hype" weiter vergrößern. Die Lindenstraße greift es auf und polemisiert dagegen. That's the life.

Kommentar von "Anonym", 23.12.2017, 08:48 Uhr:

Die Leute geben nie auf, bis wir alle ihre deviante Sexualität als gesellschaftliche Norm akzeptieren. Ich nicht, niemals.

Kommentar von "Mops in der Bux @Namenlos", 22.12.2017, 15:14 Uhr:

"Nein, es ist nun aber so, dass diese Männer *glauben* zu wissen, wie eine Frau denkt und fühlt. Woher nehmen sie denn nur diese Gewissheit? " Gar nicht! Bleibt nur zu hoffen, dass derzeitige Hype, um diese Transexualität bald vorbei ist, wie jede andere Modeerscheinung auch.

Kommentar von "Semiramis", 22.12.2017, 14:42 Uhr:

Sunny (welch dämlicher, unrealistischer Name) ist aber mehr Mann als Frau, da kann er fühlen was er will. Alle Bewegungen, die Prügellust, die Art zu sitzen....alles sehr männlich. Und das Aussehen sowieso. Wenn jemand seit Jahren eher als Frau fühlt, macht er nicht Bodybuilding!///SVENJA, in Sisha-Bars wird auch Gras geraucht in der Wasserpfeife und vielleicht auch anderes. Aber wird nicht kontrollliert wie so vieles, weil die Beamten dann gleich "Rassisten" sind, genauso wie bei den Öffnungszeiten türkischer Supermärkte (sicher wieder alle Weihnachtsfeiertage offen!)///MSSMITH,, dann nimmt man halt einen Darsteller mit Akzent, aber dieser Austausch mit einem Dressman-Schönling ist eine von vielen Auswechsel-Fehlbesetzungen in der Serie. MEINE SCHÖNE, ich mochte die Bücher von Frau Fischer auch am liebsten. Sie konnte es, was man von den derzeitigen Autoren nicht behaupten kann.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Darstellung: