Gästebuch

"hart aber fair"

Gästebuch zur Sendung vom 20.06.2022

Aktualisieren

Liebe Nutzer des Gästebuchs,

mir ist weiterhin sehr wichtig, dass Ihre Meinung aus dem Gästebuch auch in unserer Sendung einen festen Platz hat.

Allerdings halte ich es für eine Frage der Fairness, dass für unsere Zuschauer die gleichen Bedingungen gelten wie für unsere Gäste im Studio: Bitte bekennen Sie sich offen zu Ihrer Meinung − mit vollem Namen. "hart aber fair" steht für Diskussionen auf Augenhöhe, dafür braucht man ein offenes Visier.

Ihr Name, Ihre Meinung: So werden Sie auch in Zukunft in der Sendung zu Wort kommen. Wer weiterhin anonym diskutieren will, kann das gerne tun, aber dann nur innerhalb des Gästebuchs.

Ihr Frank Plasberg!

Bitte beachten Sie:

Um auch unsere Moderation des Gästebuchs noch transparenter zu machen, haben wir etwas verändert: Wir zeigen jetzt an, wenn wir einen Beitrag wegen Verstoß gegen die Netiquette löschen. Wegen Verstoßes gegen die Netiquette gelöscht hatten wir bisher auch schon, Sie haben das nur bisher nicht gesehen. Übrigens: Der Anteil der gelöschten Beiträge hat sich in der letzten Zeit nicht auffällig erhöht.

Unser Gästebuch für die "hart aber fair" - Sendung ist von Freitag, 16.00 Uhr bis Dienstag, 12.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Kommentare zum Thema

1127 Kommentare

  • 1127 Giorgina Mastrofrancesco 21.06.2022, 11:59 Uhr

    Ein Schelm ist ein böser Mann. Die Fliegerei ist von Schelmen gemacht. Und Schelme fliegen am Himmel. Und verpesten die Umwelt.

  • 1126 Stefan Wein 21.06.2022, 11:59 Uhr

    Ehrlich gesagt finde ich die Themenauswahl ignorant und dekadent. In der Ukraine tobt der Krieg. Weltweit galoppiert die Inflation. Ein kalter Winter steht bevor. Und hier jammert man über Probleme beim Sommerurlaub. Auch wenn Urlaub sicher bei vielen notwendig ist nach Corona, wir reden einerseits vom Einsparen bei Energie und jammern über weniger Flüge… Tipp von mir: die schönen Wochen im Jahr zuhause verbringen und in der Nebensaison an die Nordsee oder die deutschen Mittelgebirge. Auf die Weise trägt man seine Devisen nicht an Leute wie Erdogan & Co. Die Regierung müsste eigentlich auf der Stelle ein Programm zur Gaseinsparung vorlegen: Gasheizungen raus oder modernisieren, Gebäudesanierung, Industrie von Gas- auf Elektroöfen umbauen, Kernkraftausstieg verschieben (statt 01.01.2023: erstes im Frühling 2023 aus, zweites Frühling 2024 aus, drittes Frühling 2025 aus), Gasförderung in Deutschland genehmigen. Wenn das im Griff ist, können wir uns gerne über Urlaube unterhalten.

  • 1125 deti 21.06.2022, 11:59 Uhr

    Beim Anblick der Gästerunde ausser Hr. Schuldzinski wurde mir klar, dass Chaos bei meinem Rückflug v. Venedig Marcopolo nach Berlin hatte Methode. Wir sassen mit 1 Std. Verspätung in der Halle, dann teilte uns der Captain im Flieger nach ca. 2 Stunden mit, der Flug wäre annuliert. ca. 130 Passagiere div. ohne Maske suchten den Easy Jet Service, aber die waren abgetaucht. Eine kurze Ansage einer Airport-Angestelt: Sie können sich ein Hotel suchen und einen anderen Flug. Ein Kontakt zu Easy jet nicht möglich. Mein Sohn besorgte uns via Berlin um 23 Uhr das Hotel und den Flug mit Lufthansa am Donnerstagmit Airdolomi nach München 530 Euro 5 -Facher Preis. Ich frage mich, wie geht Easy jet mit der Sicherheit ihrer Kunden um. Wer überprüft die Qualifikation der Piloten , ihre Gesundheit. Was sagt die Flugsicherheitsbehörde. Ein Co-Pilot nach Ihrer Aussage fehlte einmal. Wenn die Hygenievorschriften weiterhin so schlampig durchgeführt werden, wie im Flieger, sehe ich ein Lockdown im Okt.

  • 1124 Sabine Hein 21.06.2022, 11:59 Uhr

    Viele Kommentare sind nicht von mir! Ich war beim Einkaufen! Bedenken Sie dies!

  • 1123 C. Hoffman 21.06.2022, 11:59 Uhr

    Wer einfach alle Kernkraftwerke und Kohlekraftwerke abschaltet, braucht sich nicht wundern das die Energiepreise durch die Decke gehen. Danke an alle Grüne-Klimaquerdenker ! Der Wirtschaftsminister hätte besser seine Märchenbücher weiterhin geschrieben. Den die Preissteigerungen werden auch durch die CO2 Steuer "die unsere Temperatur auf der Welt in Zukunft regeln wird" weiter steigen. Das ganze Volk leidet seid Monate unter der Links-Grün-Rotes Einheitsbrühe .

  • 1122 Enrico Struck 21.06.2022, 11:58 Uhr

    Das Gepäck kommt nicht, das Flugzeug fliegt nicht oder der Flug wird verschoben, die Warteschlange endet nicht, der Services ist eine Katastrophe. Das sind sie also, unsere Probleme? Außer das dies alles ein Ärgernis ist haben wir wirklich andere Sorgen. Eins davon kam direkt im Anschluss an HaF, unser Plastikwahn! Ganz ehrlich, wir machen ein Fass auf wegen unserem Urlaub und der Planet geht vor die Hunde. Menschen sterben weiter an Hunger, Durst und Krieg, der Planet wird mit jedem erdenklichem Müll zugeschüttet, immer weniger Platz für Natur, Wladimir Putin macht auf Zar ect ect. Das sind leider die waren Probleme!!! Wünsche allen Foristen trotzdem eine schöne Sommerpause. LG Enrico

  • 1121 Sobotta 21.06.2022, 11:58 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1120 Lalelu 21.06.2022, 11:58 Uhr

    Flugausfälle, Personalmangel, Teuerurlaub hat das Altparteien Kartell mit Ihren grenzenlosen ilosorischen Weisheiten zu verantworten. Für das Ferienchaos müssen wir das Links-Grün-Rotes -Narrenschiff mit dem Namen Utopia zuschreiben.

  • 1119 Aisha Günüvülür 21.06.2022, 11:58 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1118 Giorgina Mastrofrancesco 21.06.2022, 11:58 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1117 Sabine Hein 21.06.2022, 11:58 Uhr

    Wir bezahlen so hohe Strompreise, da die Grüne alle Kernkraftwerke abschalten lassen. Der Grünen Ideolgie, sind doch die Stromkosten des kleinen Steuerzahler ganz egal. Was will das Altparteien-Kartel gegen die Inflation tun ??? " Nichts". Nur die AFD fordert hier seid 2 Jahren Maßnahmen zu ergreifen. Zur Zeit findet in Riesa der 13. Bundesparteitag der AFD statt. Seid beginn von Corona, fordert die AFD im Bundestag, das die MWST dauerhaft herab gesetzt werden muss. Sie wollen auch das Ende der CO2 Steuer und der EEG-Umlage.