Gästebuch

"hart aber fair"

Gästebuch zur Sendung vom 23.05.2022

Aktualisieren

Liebe Nutzer des Gästebuchs,

mir ist weiterhin sehr wichtig, dass Ihre Meinung aus dem Gästebuch auch in unserer Sendung einen festen Platz hat.

Allerdings halte ich es für eine Frage der Fairness, dass für unsere Zuschauer die gleichen Bedingungen gelten wie für unsere Gäste im Studio: Bitte bekennen Sie sich offen zu Ihrer Meinung − mit vollem Namen. "hart aber fair" steht für Diskussionen auf Augenhöhe, dafür braucht man ein offenes Visier.

Ihr Name, Ihre Meinung: So werden Sie auch in Zukunft in der Sendung zu Wort kommen. Wer weiterhin anonym diskutieren will, kann das gerne tun, aber dann nur innerhalb des Gästebuchs.

Ihr Frank Plasberg!

Bitte beachten Sie:

Um auch unsere Moderation des Gästebuchs noch transparenter zu machen, haben wir etwas verändert: Wir zeigen jetzt an, wenn wir einen Beitrag wegen Verstoß gegen die Netiquette löschen. Wegen Verstoßes gegen die Netiquette gelöscht hatten wir bisher auch schon, Sie haben das nur bisher nicht gesehen. Übrigens: Der Anteil der gelöschten Beiträge hat sich in der letzten Zeit nicht auffällig erhöht.

Unser Gästebuch für die "hart aber fair" - Sendung ist von Freitag, 16.00 Uhr bis Dienstag, 12.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Kommentare zum Thema

1762 Kommentare

  • 1762 Sarah und Max 24.05.2022, 11:59 Uhr

    DEN FUSSBALL ENTEIGNEN - ARME STÜTZEN UND UNTERSTÜTZEN!

  • 1761 Weber, Knecht 24.05.2022, 11:59 Uhr

    Seit Ende des Zweiten Weltkriegs hatte die ganze Welt die Möglichkeit, dazuzulernen, zusammenzuarbeiten, die eigenen Talente und Möglichkeiten zu fördern und sich auf ein friedliches, Globus-freundliches Leben einzulassen. Man hat den Eindruck, seitdem machen die Leute noch lieber das falscheste vom Falschen. Seitdem geht die Schere zwischen arm und reich noch stetiger und schneller auf, kippen die Weltmeere, vermüllt Plastik jeden Quadratzenimerter Erdfläche, egal, ob zu Wasser oder zu Lande. Unsere gemeinsame Sorge müsste sein, die Erde für zukünftige Generationen zu erhalten und lebenswert zu machen. Was tun wir? Machen erst kaputt und versuchen dann zu reparieren; treiben gesellschaftliche Spaltungen voran, gehen in (Nachbarschafts)kriegen aufeinander los, helfen nicht nur beim Verteidigen, sondern auch beim Töten und Zerstören. Tun so, als hätten wir alle Zeit der Welt. - Homo sapiens wurde durch Homo imprudens abgelöst.

  • 1760 Horst Ehm 24.05.2022, 11:59 Uhr

    Die Falsch-Wähler bekommen halt jetzt ihre Rechnung serviert. Wie bestellt, so geliefert.

  • 1759 Jaul Kotzreimer 24.05.2022, 11:59 Uhr

    ABK Schröder wurde sanktioniert, weil er einem . . . zu nahe steht/stand. Wann werden andere Herrschaften sanktioniert, die auch einem . . . sehr nahe standen? Man lernt nie aus. Wenn zwei das Gleiche tun, ist es für Leuteschinder noch lange nicht dasselbe. Ich bin auch nicht davon begeistert, welche Summen sich für einzele Politiker erübrigen. Aber gemessen an CDU-Maskenspekulationen finde ich das gemäßigt.

  • 1758 Pete 24.05.2022, 11:58 Uhr

    In den Kommentaren fällt immer wieder auf, dass die Kommentierenden zu glauben scheinen, dass die gewählten Politiker schuld an der kommenden Armut durch Inflation wären. Diese Kommentierenden erkennen nicht, dass sie "Opfer" des kapitalistischen Systems und der damit verbundenen Kapitalkonzentration in der nicht gewählten globalen Oberschicht sind. Wenn die Politiker die Armut und die Inflation tatsächlich bekämpfen könnten, würde es ausreichen, in ein Gesetz zu schreiben, dass es keine Preissteigerungen, keine Inflation und keine Armut gibt. Dafür erfüllen die gewählten Politiker wenigstens die "Sündenbock-Funktion", damit die Oberschicht auch weiterhin sehr gut leben kann. So ein Gästebuch erfüllt die "Ventilfunktion" sehr gut.

  • 1757 Rudi Ratlos 24.05.2022, 11:58 Uhr

    100 Milliarden Euro für die Bundeswehr können wir locker finanzieren, da wird sofort zugestimmt. Gleiches gilt für die vielen Milliarden von Euro die in´s Ausland abfließen. Aber sobald es um Soziales und das Gemeinwohl der eigenen Bürger geht, ist dann alles natürlich sofort unfinanzierbar. Ca. 40 Prozent unserer erwachsenden Bevölkerung besitzt privates Geldvermögen in Höhe von ca. 7 Billionen Euro, Tendenz weiter exponentiell steigend. Wie wäre es, wenn darüber einmal debattiert würde?

  • 1756 Udo Zindler 24.05.2022, 11:58 Uhr

    In der Sendung kam es ja auch ins Gespräch, dass auch Firmen betroffen sind, die teilweise einen hohen Personalkostenanteil haben. Den wird man senken müssen. Tankautomaten statt herkömmliche Tankstellen, Pommes-Automaten, Pfandautomaten haben wir schon, Bedienungsroboter im Gastronomiebereich und wenn man digital bald besser drauf ist, werden auch die vielen Callcenter wegfallen, bei denen man häufig sowieso nicht zufriedenstellend bedient wird. Weniger Stellen bedeutet aber auch mehr Arbeitslose finanzieren zu müssen. Da wird eine Schraube nach unten gebohrt. Immer tiefer

  • 1755 Gabrielle Schuster 24.05.2022, 11:56 Uhr

    Die Altparteien der letzten Jahre haben die Preissteigerung zu verantworten. Alle schimpfen über die AFD, haben aber noch nie sich eine Rede im Bundestag angehört. Alle sehr gute Anträge (zum Wohle der Bürger) der AFD werden von den Altparteien aus prodest abgelehnt. Und schon ein paar Monate später, kommen die Altparteien von Links über Grün, FDP, SPD bis hin zur CDU mit dem selben Antrag. Und unsere Medien machen natürlich schön mit. Über die AFD Abgeordnete gab es gestern ein Bericht im ARD über deren Chat-Nachrichten. Die Ampelmännchen haben also den Datenschutz somit außer Kraft gesetzt. Und auf die veröffentlichung der Chat-Nachrichten von Frau Merkel, von der Leyen, Lambrecht oder Scholz wegen Wirecard warten wir vergebens. Die Medien steuern somit wenn man wäählen muss und wenn nicht !!

  • 1754 batterietester 24.05.2022, 11:56 Uhr

    Habeck; „Armen Menschen wird es noch mehr treffen“ also noch ärmer werden als die schon eh sind. Na wen denn sonst, Herr Habeck, an die Reichen traut ihr euch doch nicht ran mit einer Vermögensabgabe oder Sonderabgabe.

  • 1753 Amuuuuun 24.05.2022, 11:55 Uhr

    Yaha bamanna inflationi isti beendi, baldi!

  • 1752 Helga J. 24.05.2022, 11:55 Uhr

    Hätte sich die Ukraine mit Russland geeinigt, wären die Preise bei uns nicht so hoch und auch Öl und Gas wieder bezahlbar. Durch die Lieferung von schweren Waffen wird der Krieg verlängert und das Leid und Elend größer. Mit Waffen schafft man keinen Frieden, sondern nur mit Verhandlungen und Friedensverträgen. Ginge es nach der CDU, wären wir längst kriegsbeteiligt, dann sollte die Partei sich allerdings das "C" streichen, welches für christlich steht. Ich glaube nicht, dass Gott für die Lieferung von schweren Waffen ist.

  • 1751 Silla 24.05.2022, 11:54 Uhr

    Niemehr Krieg. Niemehr Inflation. Niemehr Krise.

  • 1750 Manfred Lau 24.05.2022, 11:54 Uhr

    D muss seine staatliche Einnahmenseite reduzieren, z.B. die MwSt. abschaffen. Bedeutet massive Entlastung für alle Bürger. Daraus folgt dann, die staatliche Ausgabenseite endlich strikt zu reduzieren. Nur so stoppt man die Begehrlichkeiten mancher Polit-Phantasten und kommt zu einer Neuorientierung auf das Wesentliche. 16 Jahre Stillstand waren genug. Ein "Weiter so!" ist der Untergang. Die FDP-Protagonisten sind mit Sicherheit aber mal wieder das falsche Personal dafür.

  • 1749 E. Hüpen 24.05.2022, 11:52 Uhr

    Habe leider nur einen kurzen Ausschnitt aus der Sendung am 23.05.22 gesehen. Auf Ausführungen von Anja Kohl zur EZB-Zinspolitk "bügelte" Herr Plasberg m. E. A. Kohl mit dem Hinweis ab: die EZB unterstütze mit ihrer Politik nur die "armen" EU-Länder. Mainstream-Journalismus? Beste Grüße E. Hüpen

  • 1748 Marion 24.05.2022, 11:52 Uhr

    Sehr geehrtes HAF-Team, Wie lange ist das Gästebuch denn heute noch geöffnet? Danke!

  • 1747 Sobotta 24.05.2022, 11:51 Uhr

    Stoppt den "AFFENPOCKEN-WAHNSINN"!!! 🙉 Keiner hat dazu etwas gesagt gestern in der Sendung. Nur ein hysterischer AFFE schreibt hier und macht einen Weltuntergang. DAS wird keine Wirtschaftskrise und kein LOCKDOWN. Punkt. Aus. Basta. Finito. Italiano. Giorgina. Basta.

  • 1746 Hein Blöd 24.05.2022, 11:51 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1745 Karman 24.05.2022, 11:50 Uhr

    ES KOTZT MICH AN ... keiner zahlt mehr, alle geben aus. Eine SCHANDE!

  • 1744 Schlaule 24.05.2022, 11:48 Uhr

    --- So lange der Krieg in der Ukraine läuft werden die Preise nicht fallen. --- Also muss Herr Scholz endlich handeln !!! Aber Herr Scholz hat da ein Problem ! Das Problem heist Jan Marsalek. Der ehemalige Wirecard-COO Jan Marsalek gilt als Strippenzieher im Wirecard-Bilanzskandal. Er ist in Russland untergetaucht. Herr Scholz muss deshalb mit Putin kooperieren. Sonst wird der Wirecard-COO Jan Marsalek gegen Herr Scholz und Frau Merkel aussagen. Deshalb zögert Herr Scholz bei der Ukrainehilfe mit schwere Waffen.

  • 1743 Hans Dröppelpani 24.05.2022, 11:48 Uhr

    Muss denn erst die Journalistin Anja Kohl kommen, um den Zustand in diesem Land zu erklären. Die Inflation wird länger bleiben. Erinnerungslücken-Olaf wird es nicht schaffen sie zu bekämpfen, scheibchenweise werden Leckerlies an den Bürger verteilt. Gut gedacht ist nicht gut gemacht. Die Grünen sind der größte Preistreiber für den Bürger, wichtig nur ihre verblendete Ideologie unters Volk zu bringen. Zum fremdschämen Herr Dürr von der FDP. Da sitzt er in der Sendung und träumt von einem Tarif auf Rädern. Er muss unter Vergesslichkeit leiden. Die AFD hatte am 27.4. einen Antrag im Bundestag gestellt. Kay Gottschalk, ein Mann der Zahlen, hat es eindringlich gefordert. Natürlich wurde der Antrag, wie gewohnt, von allen Parteien abgelehnt. Sich aber jetzt in die Sendung zu setzen und den Tarif auf Rädern zu fordern ist einfach nur erbärmlich. Die Strom und Gasrechnungen werden kommen, vielleicht wacht Michel endlich auf. Es war eine gute Sendung mit einer Anja Kohl mit präzisen Aussagen.

  • 1742 E.Dreier 24.05.2022, 11:48 Uhr

    Woher kommt nur die Inflation ihr Politiker der Ampel, sagt es mir, sagt es uns und seit mal wirklich echt ehrlich!

  • 1741 H. Wieprecht 24.05.2022, 11:47 Uhr

    Was sollte eigentlich die Mitleidstour mit dem Studiogast, das wird dem auch nichts bringen. Am Ende sind es doch gerade die ÖR, die kritiklos alles, was von der Regierung kommt unterstützen und unterstützt haben und somit auch eine gewissen Mitschuld tragen.

  • 1740 E.Dreier 24.05.2022, 11:47 Uhr

    Ein Bild wo Habeck vor dem Scheichs aus Quatar den untertänigsten Bückling machten musste. Da rollen schon mal gelegendlich Köpfe, also Kopf hoch ihr Grünen, Immer schön standhaft bleiben.

  • 1739 Sabine Klostermann 24.05.2022, 11:47 Uhr

    Heute wieder mehrere Milliarden beschlossen und beim Bürger*in bleibt nichts übrig.

  • 1738 batterietester 24.05.2022, 11:46 Uhr

    Zu DDR-Zeite kostete ein Brötchen lumpige 5 Pfenige eine kw/h 8 Pfennige. So gesehen war der Aluchip mehr wert als heute der Teuro. Miete 50 Ostmärker. Ach war das Leben nicht schön, damal?

  • 1737 Karl Motzke 24.05.2022, 11:45 Uhr

    Wenn man die Zuschriften so liest, dann wird einem klar, was die Sendung die Bevölkerung gespalten hat. Bravo!

  • 1736 Jaris Kamatanem 24.05.2022, 11:45 Uhr

    Los, Ihr Menchen, kauft ein. Das Markt erregelt es

  • 1735 Jules 24.05.2022, 11:45 Uhr

    Wir bleiben sparsam und zuhause. #savetheearth

  • 1734 Svenja Ohmann 24.05.2022, 11:44 Uhr

    Lieber kaufe ich mir noch ein paar Kekse als dass es bald nix mehr gibt.

  • 1733 Anja 24.05.2022, 11:43 Uhr

    400 Milliarden Hilfspaket für die Ukraine aber nix für Deutschland.

  • 1732 batterietester 24.05.2022, 11:43 Uhr

    Von der Leyen hat doch fast gerade bestätigtdas die EU jede Woche 5 Millarden €uronen an Selenskyj zu überweisen sind, damit die nicht bankrott gehen.Und nun wisst ihr auch warum wir hier eine hohe Inflation haben.