Gästebuch zur Sendung vom 22.11.2021

Gästebuch

"hart aber fair"

Gästebuch zur Sendung vom 22.11.2021

Aktualisieren

Liebe Nutzer des Gästebuchs,

mir ist weiterhin sehr wichtig, dass Ihre Meinung aus dem Gästebuch auch in unserer Sendung einen festen Platz hat.

Allerdings halte ich es für eine Frage der Fairness, dass für unsere Zuschauer die gleichen Bedingungen gelten wie für unsere Gäste im Studio: Bitte bekennen Sie sich offen zu Ihrer Meinung − mit vollem Namen. "hart aber fair" steht für Diskussionen auf Augenhöhe, dafür braucht man ein offenes Visier.

Ihr Name, Ihre Meinung: So werden Sie auch in Zukunft in der Sendung zu Wort kommen. Wer weiterhin anonym diskutieren will, kann das gerne tun, aber dann nur innerhalb des Gästebuchs.

Ihr Frank Plasberg!

Bitte beachten Sie:

Um auch unsere Moderation des Gästebuchs noch transparenter zu machen, haben wir etwas verändert: Wir zeigen jetzt an, wenn wir einen Beitrag wegen Verstoß gegen die Netiquette löschen. Wegen Verstoßes gegen die Netiquette gelöscht hatten wir bisher auch schon, Sie haben das nur bisher nicht gesehen. Übrigens: Der Anteil der gelöschten Beiträge hat sich in der letzten Zeit nicht auffällig erhöht.

Unser Gästebuch für die "hart aber fair" - Sendung ist von Freitag, 16.00 Uhr bis Dienstag, 12.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Kommentare zum Thema

2911 Kommentare

  • 2911 Marietta Dennler 22.11.2021, 22:29 Uhr

    Warum sind die Nebenwirkungen und die Todesfälle im Zusammenhang mit der Impfung nie ein Thema? Warum werden namhafte Fachleute, die eine kritische Meinung zur Impfung haben nie angehört. In ihrer Sendung sind immer nur Impfbefürworter zu Gast und das fühlt sich nicht gut an. Warum gibt es nie Hinweise zur Stärkung des Immunsystems ? Also mein Zweifel gegen die „Impfung“ wird eher grösser als kleiner und zwingen könnte man mich nie.

  • 2910 Skeptiker 22.11.2021, 22:29 Uhr

    Was sind niederschwellige Angebote? Der „Piks“ bei Lidl auf dem Parkplatz neben der Bratwurst? Wo bleibt da die Qualitätssicherung? Vielleicht haben wir deshalb so viele Impfversager bei der hochgelobten Brühe von Biontech, die doch anfangs angeblich so empfindlich gewesen sei. Bitte alle Gesellschafterverträge offenlegen.

  • 2909 Ulrich Locker 22.11.2021, 22:28 Uhr

    Leider haben Sie eine sehr wichtige Frage aus dem Gästebuch zwar verlesen, aber nicht in die Runde zur Diskussion gestellt! Es werden Impfteams OHNE Impfstoff durchs Land geschickt!! Die nicht beantwortete Frage ist mir ebenso passiert. Stundenlanges Anstehen und dann gibt es KEINEN Impfstoff mehr, auch nicht Moderna, der angeblich kurz vor dem Verfallsdatum steht. So wird allenfalls die Welle der Impfbereitschaft gebrochen - schade. Wäre die Frage etwa zu unangenehm für die Politiker gewesen?

  • 2908 Christine H. 22.11.2021, 22:28 Uhr

    Ich bin sehr traurig, wie Menschen über andere reden, hier die Ungeimpften nun für alles verantwortlich zu machen, ist falsch. Ich finde auch, dass die Politik über Jahre unser Gesundheitssystem durch immer mehr Sparmaßnahmen sehr verschlechtert hat. Ich habe kein Vertrauen mehr.

  • 2907 Eva. S. 22.11.2021, 22:28 Uhr

    Ich bin der Meinung, dass Impfverweigerer keinen Anspruch auf einen Krankenhaus-Aufenthalt haben sollten...sie gerade sind es, die die Intensivstation belegen...Das müsste nicht sein, wenn sie geimpft wären......

  • 2906 Heinz Richrath 22.11.2021, 22:28 Uhr

    Schuld, das Geschäftsmodell der Christen.Unerträglich:

  • 2905 Dieter Lutz 22.11.2021, 22:27 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 2904 Fred Kraus 22.11.2021, 22:27 Uhr

    Eine Impflicht nur für bestimmte Berufsgruppen (Angestellte in der Pflege) halte ich nicht für sinnvoll. Dies treibt nur noch mehr aus diesen Berufszweigen heraus und gefährdet zusätzlich die Intensivpflege. Entweder eine Impflicht für alle oder man soll es lassen. Ich verstehe auch nicht, warum man darüber so viel diskutieren muss. Man kann es nie allen Recht machen. Leider müssen jetzt Entscheidungen gefällt werden, die natürlich unbequem, aber notwendig sind. An alle Impfgegner: Warum demonstriert ihr nicht auch gegen die Impfpflicht gegen Masern? Nur weil es euch nicht mehr betrifft weil ihr als Kind daran erkrankt und nun immun seit? Das ist heuchlerisch. Und selbst wenn die Wirkung nach einigen Monaten nachlasst ist die Wahrscheinlichkeit dennoch höher, nicht ernsthaft zu erkranken als ohne Impfung.

  • 2903 Thomas Schmahl 22.11.2021, 22:26 Uhr

    Ich bin der Ansicht, dass die Zahl der geimpften Menschen, wie auch das RKI kommuniziert, nicht stimmt. Das RKI geht auch davon aus, daß über 80% der Menschen geimpft sind! Dann haben wir noch die genesenen, denn von den ungeimpften infizierten, genesen 90%! In Altersheimen sterben dreifach geimpfte Menschen in Massen. Das ist Inpfversagen! Wer ist nun gefährlicher, ungetestet geimpfte oder getestete ungeimpfte? Ich bin gegen die Impfpflicht, da durch das Inpfversagen Menschen sich in Sicherheit wiegen und dann doch andere Menschen infizieren und dann selbst auf der Intensivstation landen werden! Wie erklären Sie das dann den Menschen?

  • 2902 Ursula A. 22.11.2021, 22:26 Uhr

    Ich habe heute an einer mobilen Inpfstelle in München versucht die Booster Impfung zu bekommen, Öffnung 11-16:00 Uhr, um 12:30 Uhr war kein Impfstoff mehr vorhanden. Menschen, die stundenlang anstanden wurden nach Hause geschickt. An allen stationären Impfstellen in/um München bekommt man überhaupt frühestens in einem Monat einen Termin zur Impfung. Für mich ein fortwährendes Totalversagen der Politik, unfassbar verlogen.

  • 2901 Monika Jowanowitsch 22.11.2021, 22:25 Uhr

    Die Aussage von Jens Spahn über die Rationalisierung von Biontech setzt den Leistungen von Herrn Spahn die letzten 4 Jahre nochmal die Krone auf. Da hätte eben mehr Biontech bestellt werden müssen. Und wenn der Moderna Impfstoff abläuft muss er eben vernichtet werden so wie die fehlerhaftem Masken die er gekauft hatte da spricht er nicht mehr drüber. Jetzt will er die Bürger die bereit sind sich impfen zu lassen für seine bzw. Für die Fehler der Regierung bestrafen als wären wir Bürger unmündigeKinder die man zurechtweisen und erziehen muss. -UNFASSBAR -

  • 2900 Lars Alat 22.11.2021, 22:25 Uhr

    Nicht ein einziger der aktuellen Impfstoffe hält z.Zt. auch nur annähernd das, was am Anfang versprochen war! Und trotzdem ist es nach nun fast 2 Jahren Jahren Pandemie die einzige Hoffnung, an die wir uns verzweifelt klammern...? Bin ich nun ein C-Leugner? Und was ist mit Plan B, wenn sich herausstellt, dass das Boostern nicht dazu führt, dass Leute daran sterben, weiterhin sich infizieren und weitergeben? . Es ist in der Geschichte der Medizin ein wohl einmaliges Phänomen, dass sich die offizielle Medizin, Regierung zögert eine Krankheit frühzeitig zu behandeln, Medikamente bereitzustellen, sondern nur Impfen möchte mit fragwürdigen Ergegnissen, dann abzuwarten bis Beatmung nötig ist. Prophylaxe ist mit erprobten Methoden und Protokollen bekannt! Zudem Lollitest werden verfälscht durch Cola, Zitrone, Fruchtgummi. Im Heimatland der Deltavariante gibt's die Provinz Uttar Pradesh. Wie haben die es dort geschafft, die Fallzahlen implodieren zu lassen?Schrotflinten-Impfen war es nicht!

  • 2899 Anonym 22.11.2021, 22:25 Uhr

    Es ist Irrsinn, wenn sich vollständig Geimpfte vor negativ Getesteten fürchten. So werden gesunde Mensche zur Gefahr erklärt. Nach der Logik,die uns der politisch-mediale Komplex verkaufen will, gibt es gar keine Gesunde mehr. Nach dem Impfen ist vor dem Impfen. Genese werden zu Ungeimpften. Geimpfte verlieren ihren Status als Geimpfte. Genesene lassen sich nach 6 Monaten impfen, um 6Monate später wieder als Ungeimpfte zu gelten usw.Impfen ohne Ende. Dagegn hilft auch keine höhere Impfquote, wie in einigen Ländern deutlich zu sehen ist. Landsfürsten geben jetzt die harten Hunde und fordern: Zwangsimpfen.Keiner darf der Nadel entgehen.Die Medien heulen mit und fordern,ohne dafür irgend eine Legitimation bzw. Auftrag dafür zu haben, lautstark den Impfzwang. Übel.

  • 2898 helli_h 22.11.2021, 22:25 Uhr

    Zum Thema "Stille" Triage: Ich bin durchaus der Meinung, dass "normale" Notfälle (Herzinfarkt, Unfall,...) bei der Zuteilung von Intensivbetten bevorzugt werden gegenüber nicht Geimpften, Impfverweigerern, Corona-Leugnern. Diese hätten die Situation vermeiden können durch eine Impfung. Und sie sollten sie um ihr Risiko (evtl. Nichtbehandlung, evtl. Todesfolge) wissen.

  • 2897 Volker Walther 22.11.2021, 22:24 Uhr

    Hr.Spahn sollte schnellstens von seinen Aufgaben entbunden werden. Erst hielt die Masken keine Viren auf, weil sie einfach keine hatten, dann konnte ein Schal,ein Tuch Leben retten, dann plötzlich unwirksam, op oder besser ffp2 Pflicht. AstraCeneca nur für Jüngere, plötzlich nur wieder für über 60 Jährige. Jetzt Moderna das Beste was wir haben ? Warum wird Niemand zur Verantwortung gezogen für diesen massiven Betten Abbau. Fr.Merkel hat vor 4 Jahren mit dem jungen Pfleger im TV diskutiert. Das hat sie genauso zur Chefsache gemacht wie die Digitalisierung. Trauriges Politik Versagen...und immer ohne Konsequenzen.

  • 2896 Uschi Seeliger 22.11.2021, 22:24 Uhr

    Die Diskussion über die Limitierung des Biontech-Impfstoffes zugunsten von Moderna verunsichert zusätzlich. Ich bin z.B. bei der 1. Impfung mit Astrazenica und bei der 2. Impfung mit Biontech geimpft worden. Nun könnte es mir passieren, dass ich bei der Booster-Impfung Moderna, also einen 3. Impfstoff erhalte. Die allgemeinen Erklärungen, die man dazu in den Medien erhält, sind für mich absolut dürftig.

  • 2895 Wolfgang Sprenger 22.11.2021, 22:23 Uhr

    Seit Anbeginn dieser Situation stört mich die ungebremste Informationsflut. Informationen sind sicher wichtig, aber, zuviel macht unsicher. Bislang hatten wir 83 Mio Bundestrainer. Jetzt hat jedes Medium SEINEN Virologen. Und jeder schwätzt viel, wenn der Tag lang ist. Das ist kontraproduktiv. Liebe Grüße

  • 2894 Fred 22.11.2021, 22:23 Uhr

    Viel Gerede,wenig Sinn.Wäre es so schlimm wären wir bereits schon alle Tot.Wenn ein Haus brennt muss sofort die Feuerwehr kommen,und nicht erst reden und nach Wochen die Feuerwehr holen.Was sagt uns das ,so schlimm ist es nicht.Die Politik ist schlimmer wie der harmlose kleine Virus.

  • 2893 Hans-Christian Hasse 22.11.2021, 22:23 Uhr

    Ich bin es müde, das Thema immer wieder ansprechen zu müssen, und ich bin enttäuscht, dass die AöR das nicht aufgreifen. Triage ist deshalb notwendig und sinnvoll, weil die Ressourcen limitiert sind. Das Gesundheitswesen ist seit mindestens 20 systematisch kaputtgespart worden. Deutschland hält nicht einmal 0,01% der Bevölkerung an ITS vor; ein Witz. Die Verbändesprecher und Chefärzte haben bereitwillig daran mitgewirkt. Keine Krokodilstränen bitte. Das Pflegepersonal und u. a. sind zu bedauern. Was die Politik abliefert, ist blanker Hohn. Ich musste um alle meine Impftermine kämpfen, trotz Vorerkrankungen.

  • 2892 Uwe Gerstner 22.11.2021, 22:22 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 2891 Michael 22.11.2021, 22:22 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)