Gästebuch zur Sendung vom 27.09.2021

Gästebuch

"hart aber fair"

Gästebuch zur Sendung vom 27.09.2021

Aktualisieren

Liebe Nutzer des Gästebuchs,

mir ist weiterhin sehr wichtig, dass Ihre Meinung aus dem Gästebuch auch in unserer Sendung einen festen Platz hat.

Allerdings halte ich es für eine Frage der Fairness, dass für unsere Zuschauer die gleichen Bedingungen gelten wie für unsere Gäste im Studio: Bitte bekennen Sie sich offen zu Ihrer Meinung − mit vollem Namen. "hart aber fair" steht für Diskussionen auf Augenhöhe, dafür braucht man ein offenes Visier.

Ihr Name, Ihre Meinung: So werden Sie auch in Zukunft in der Sendung zu Wort kommen. Wer weiterhin anonym diskutieren will, kann das gerne tun, aber dann nur innerhalb des Gästebuchs.

Ihr Frank Plasberg!

Bitte beachten Sie:

Um auch unsere Moderation des Gästebuchs noch transparenter zu machen, haben wir etwas verändert: Wir zeigen jetzt an, wenn wir einen Beitrag wegen Verstoß gegen die Netiquette löschen. Wegen Verstoßes gegen die Netiquette gelöscht hatten wir bisher auch schon, Sie haben das nur bisher nicht gesehen. Übrigens: Der Anteil der gelöschten Beiträge hat sich in der letzten Zeit nicht auffällig erhöht.

Unser Gästebuch für die "hart aber fair" - Sendung ist von Freitag, 16.00 Uhr bis Dienstag, 12.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Kommentare zum Thema

2006 Kommentare

  • 2006 E.Dreier 28.09.2021, 11:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 2005 C Hofmann 28.09.2021, 11:59 Uhr

    Wenn dieser Befund zutrifft, muß die Frage nach der Rolle von CDU, CSU und mindestens auch im mindestens Wahlkampf der AfD sein !

  • 2004 C Hofmann 28.09.2021, 11:59 Uhr

    Könnte es sein, dass die SPD den Wahlkampf 2021 NAHTLOS an den Wahlkampf 2017 anfügte. ➨ Überlange interne Beratung ➨ Vorab festgelegte kategorischer Ausschluß während der Legislatur einen neuen Unions-Kanzler zu wählen ➨ Scholz als potentieller / designierter (?) Kanzlerkandidat bekam die wichtigste Positionen (Vizekanzler und Finanzminister) ➨ Boykott der Wahl des Spitzenkandidaten der größten Fraktion als einzig demokratisch legitimierten Kandidaten zum EU-Präsidenten ➨ Querschüsse statt konstruktive Beiträge wie untersuchungsausschuß-ähnlicher Fragekatalog ➨ ungewohnt frühzeitige Nominierung des Spitzen-Kandidaten trotz Pandemie bzw. statt Fokussierung auf Pandemie-Bekämpfung ➨ Koalitionsmodelle schon während des Wahlkampfes präsentiert ➨ Verschleierung des Wahlkampfes mit inhaltslosen Wohlfühlformulierungen und Merkel-Raute ➨ weitgehende Verengung des Wahlkampfes auf SPD- bzw. Grüne-nahen Themen ➨ Einsperren von führenden SPD-Funktionären ➨ ...

  • 2003 C Hofmann 28.09.2021, 11:59 Uhr

    AfD-Wähler wählen Scholz indirekt zum Bundeskanzler !

  • 2002 E.Dreier 28.09.2021, 11:59 Uhr

    Was war da demokratisch mit Merkel und von der Layen? Da wurde in Hinterzimmern gekungelt, so wie man Merkel halt kennt. Am Wahlvolk vorbei. Wennn Merkel geht, hinterlassen sie unser Land Beesenrein, aber nun gehn sie..So meinte M. Sonneborn auf einer Rede im EU-Parlament.

  • 2001 Hopfen und Malz verloren 28.09.2021, 11:58 Uhr

    Das Verhalten der Wähler ist erschreckend! Mir fällt dazu nur der Film "Die Welle" ein. Geschickt genug eingefädelt, manipulieren die Demagogen der Politik das Wahlvolk in jede beliebige Richtung! Selber denken ist nicht mehr in!!!

  • 2000 Jan Dinkelmann 28.09.2021, 11:57 Uhr

    Quo vadis CDU? Weiter ....mittelinks-Wischi-Waschi...., oder Back ...to more conservative-Kohl-Roots...? (Laschet war wohl nicht der richtige gestandene u. adäquate Kandidat. Aber nun nur alles ihm in die Schuhe zu schieben, greift zu kurz... Die 'dunkle Sphinx' aus der Uckermarck, welche die CDU in 16 Jahren - von einer politkoordinatengerechten mittekonservativen Kohl-CDU - zur schwammigen Politunkenntlichkeit veränderte, ...hat ihren entscheidenden Anteil an dieser heutigen CD(S)U-Misere....!)

  • 1999 detlef 28.09.2021, 11:57 Uhr

    Irgendwie haben da Laschet und Lindner einiges gemeinsam. Laschet verspekuliert , gelacht und verloren auch keine Bilder mehr aus dem Katastrophengebiet. (ausgeblendet) Mutti als Frau Tierlieb mit Papageien auf dem Kopf in den Medien,so what "wat is da blos los" Lindner segelt auf der Maskenbefreiung und Freiheit zum Atmen trotz 90 000 Toten und zockt trotz Rechenschwäche Keine Steuererhöhung bei 400 Miliarden Covid Kosten, sollen unsere Kinder die Zeche zahlen. Die FDP Klientel hat abgeräumt, Aerzte Labore vor allem Apotheker (Q-code Einscannen 15 Euro, für 2 Sec.) Versandhaeuser DHL Bestattungsfirmen etc. Keine Partei verhandelt einen Begräbniszuschuss wie bei den Kneipen , die unsere Jugend doch so traurig macht. Die SPD soll sich nicht von den Liberalen über den Tisch ziehen lassen, wiederlich wie Lindner seine Parteisekretärin ausgebootet hatte.

  • 1998 E.Dreier 28.09.2021, 11:57 Uhr

    Merkel Erbe, da gibt es nix zu Erben .Nur massenhaft Schulden den der Steuezahler zu blechen hat.Kapuute Schulen,marode Brücken, Breitbandausbau auf den letzten Plätzen in Europa, keine Zinsen auf Sparguthaben, Verschuldung in Billionenhöhe, Bankenrettung den wir Steuerzahler blechen müssen, marode Pflege und Krankenhäuser,Die Liste ist unvollständig.

  • 1997 E.Dreier 28.09.2021, 11:56 Uhr

    Die Zerstörung der EU - durch Merkel.. von Martin Sonneborn Da wird die Wahrheit verkündet, bitte mal reinschauen.

  • 1996 Berger Joachim Chemnitz 28.09.2021, 11:55 Uhr

    Der FDP-Mann hat gestern beiläufig geäußert,Keine Investitionen des Staates,sondern nur privat.Wie soll das gehen,wenn Straßen und Schulen saniert werden,müssen dann alle überall Maut und wieder Schulgeld bezahlen,denn wer als Unternehmer investiert will ja Profite erzielen.