Gästebuch zur Sendung vom 14.06.2021

Gästebuch

"hart aber fair"

Gästebuch zur Sendung vom 14.06.2021

Aktualisieren

Liebe Nutzer des Gästebuchs,

mir ist weiterhin sehr wichtig, dass Ihre Meinung aus dem Gästebuch auch in unserer Sendung einen festen Platz hat.

Allerdings halte ich es für eine Frage der Fairness, dass für unsere Zuschauer die gleichen Bedingungen gelten wie für unsere Gäste im Studio: Bitte bekennen Sie sich offen zu Ihrer Meinung − mit vollem Namen. "hart aber fair" steht für Diskussionen auf Augenhöhe, dafür braucht man ein offenes Visier.

Ihr Name, Ihre Meinung: So werden Sie auch in Zukunft in der Sendung zu Wort kommen. Wer weiterhin anonym diskutieren will, kann das gerne tun, aber dann nur innerhalb des Gästebuchs.

Ihr Frank Plasberg!

Bitte beachten Sie:

Um auch unsere Moderation des Gästebuchs noch transparenter zu machen, haben wir etwas verändert: Wir zeigen jetzt an, wenn wir einen Beitrag wegen Verstoß gegen die Netiquette löschen. Wegen Verstoßes gegen die Netiquette gelöscht hatten wir bisher auch schon, Sie haben das nur bisher nicht gesehen. Übrigens: Der Anteil der gelöschten Beiträge hat sich in der letzten Zeit nicht auffällig erhöht.

Unser Gästebuch für die "hart aber fair" - Sendung ist von Freitag, 16.00 Uhr bis Dienstag, 12.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Kommentare zum Thema

1418 Kommentare

  • 1418 Sabine Vogt 14.06.2021, 22:29 Uhr

    In einer Sendung über Afrika ging es über die "Wirtschaftlichkeit" kleinbäuerlicher Kuhhaltung und Milchwirtschaft....dort wurde festgestellt, dass durch die europäische Subventionen....ein Danone-Joghurt "billiger" für Afrikaner ist.....als selber einen Bauernhof bzw die Milchproduktion selbst "in die Hand" zu nehmen.....da muss man doch selbst erkennen, dass diese Subventionen nicht der "richtige"Weg ist!

  • 1417 Sandra 14.06.2021, 22:29 Uhr

    Dänemark ist aufgewacht...

  • 1416 Frank Huber 14.06.2021, 22:29 Uhr

    Morgen werde ich aus der Kirche austreten, Grund die Diskussion der Frau Bosse- Huber. Unmöglich!!!

  • 1415 14.06.2021, 22:29 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er beleidigend ist. (die Redaktion)

  • 1414 Anonym 14.06.2021, 22:29 Uhr

    Mein Schlusswort an Frau Bosse-Huber: Matthäus 6:1-14 »Hütet euch davor, eure Frömmigkeit vor den Menschen zur Schau zu stellen. Sonst könnt ihr von eurem Vater im Himmel keinen Lohn mehr erwarten.«

  • 1413 Ellen 14.06.2021, 22:29 Uhr

    Wenn in Europa jede Frau mind. 4-5 Kinder bekäme, hätten wir diesen Wohlstand - auch in Deutschland - nicht. Geburtenkontrolle ist längst überfällig. Hier muss man m.E. ansetzen. Ich wohne in München in der Nähe von zwei Flüchtungsunterkünften, eines für Frauen, eines für Männer. Die Frauen hier haben alle mind. 2 Kinder dabei und sind oft schon wieder schwanger. Sorry, wie soll das funktionieren. Kein Wunder, dass sich immer mehr Menschen kritisch zeigen.

  • 1412 Manuela Klinge 14.06.2021, 22:29 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1411 ABubu60 14.06.2021, 22:28 Uhr

    Die zitiert aus der Bibel, um die Flüchtlingsströme zu hypen... Oha...

  • 1410 - 14.06.2021, 22:28 Uhr

    Das Migration unsere Sozialsysteme stützt war der Witz des Abends

  • 1409 Birgit Mähner 14.06.2021, 22:28 Uhr

    Ich finde wir haben mittlerweile mehr als genug Flüchtlinge oder Migranten im Land. Leider passen nicht alle Kulturen zusammen. Wir haben leider auch viel Gewalt mit importiert. Daher sollte man helfen, aber nicht hier, sondern dort vor Ort. Ich finde Dänemark hat da eine hervorragende Idee. Zuwanderung von qualifizierten Menschen sollte allerdings möglich sein.

  • 1408 Kelnhofer Werner 14.06.2021, 22:28 Uhr

    Dänemark hat 5 Millionen Einwohner. Bayern müßte also mehr als doppelt soviele Flüchtlinge aufnehmen wie Bayern!