Gästebuch zur Sendung vom 17.05.2021

Gästebuch

"hart aber fair"

Gästebuch zur Sendung vom 17.05.2021

Aktualisieren

Liebe Nutzer des Gästebuchs,

mir ist weiterhin sehr wichtig, dass Ihre Meinung aus dem Gästebuch auch in unserer Sendung einen festen Platz hat.

Allerdings halte ich es für eine Frage der Fairness, dass für unsere Zuschauer die gleichen Bedingungen gelten wie für unsere Gäste im Studio: Bitte bekennen Sie sich offen zu Ihrer Meinung − mit vollem Namen. "hart aber fair" steht für Diskussionen auf Augenhöhe, dafür braucht man ein offenes Visier.

Ihr Name, Ihre Meinung: So werden Sie auch in Zukunft in der Sendung zu Wort kommen. Wer weiterhin anonym diskutieren will, kann das gerne tun, aber dann nur innerhalb des Gästebuchs.

Ihr Frank Plasberg!

Bitte beachten Sie:

Um auch unsere Moderation des Gästebuchs noch transparenter zu machen, haben wir etwas verändert: Wir zeigen jetzt an, wenn wir einen Beitrag wegen Verstoß gegen die Netiquette löschen. Wegen Verstoßes gegen die Netiquette gelöscht hatten wir bisher auch schon, Sie haben das nur bisher nicht gesehen. Übrigens: Der Anteil der gelöschten Beiträge hat sich in der letzten Zeit nicht auffällig erhöht.

Unser Gästebuch für die "hart aber fair" - Sendung ist von Freitag, 15.00 Uhr bis Dienstag, 12.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Kommentare zum Thema

1671 Kommentare

  • 1671 Stefanie L. 18.05.2021, 11:59 Uhr

    So lange nicht genügend Impfstoff vorhanden ist, wird die Astrazeneca Debatte zwischen Jung und Alt wohl noch andauern. Warum nicht einmal ein "JA", wir haben die rechtzeitige Bestellung von Impfstoffen versemmelt - Punkt. Wäre es nicht wichtiger, eine Ausbreitung, wie jetzt in den beiden isolierten Hochhäusern in NRW, zu verhindern. Auch eine indische Variante eines Rückkehrers hätte man doch sofort (ab Flughafen) dauerhaft kontrollieren müssen, nicht erst nach vielen Tagen. Bevor man Jung und Alt beim Impfen gegeneinander ausspielt, sollte man Brennpunkte benennen, erklären, warum man evtl. gerade dieses oder jenes Viertel/Personen schneller impfen möchte. Parallel wäre gute Aufklärungsarbeit dort für alle eine große Hilfe. Denn dadurch schützt man auch alle anderen, was den kurzfristig, woanders, fehlenden Impfstoff wett machen würde. Wichtig wäre jetzt, wieder zum normalen Leben zurückzukehren, Ungeimpfte nicht an den Pranger zu stellen und das Leben wieder zu genießen.

  • 1670 batterietester 18.05.2021, 11:58 Uhr

    Spahn und seinen verhaltensauffälligen Charakter oder warum er fast täglich in den Nach und Vorrichten vokommt.Egal was aus Spahn mal wird, arm wird der sicherlich NIE! Der hat vorgesorgt.Nicht jeder hat so ne große Wohnung wie Spahn und Parteikollegen und müssen dann mal zum Luftschnappen raus.

  • 1669 Wolfgang FJA. Bültemeyer 18.05.2021, 11:58 Uhr

    FAZIT: „Die Corona-Krise hat die Gesellschaft aufgemischt, wie sein Urzeiten nicht mehr." Tja, in der Not kommen die wahren Eigenschaften der Menschen voll zum TRAGEN. Die Allgemeinbildung bringt es durch Fehlverhalten aller Art an den Tag. Plötzlich erkennen wir, das die vermeintlichen Freunde und Bekannten nur Zeittotschläger waren...... beim täglichen Geschwafel. „Wie geht es?" ist doch so eine Floskelfrage in Zeiten Corona. „GUT", kommt als glatte LÜGE als Antwort. Ist das die Antwort für die Zukunft??? Alles Gute, deine UTE....

  • 1668 Annette Bollmohr 18.05.2021, 11:58 Uhr

    Warum Deutschland bei der für die erfolgreiche Pandemiebewältigung unabdingbaren Erfassung und Evaluierung der aktuellen Datenlage zum Infektionsgeschehen mal wieder "hinten liegt", hat der Einspieler von Spahns Aussage, dass "in Deutschland Datenschutz und Datensicherheit oberste Priorität hätten" unmissverständlich klargemacht. In Anbetracht der Tatsache, dass unabdingbare Voraussetzung für o.g., zur erfolgreichen Pandemiebewältigung unabdingbare Erfassung und Evaluierung freie Datenflüsse sind (= freier Zugang zu Informationen für jedermann und NICHT "Schutz" von Daten, meist zum Zwecke der Wahrung "wirtschaftlicher Interessen" einiger), gelten für alle EU-Länder die gleichen die Datenschutzrichtlinien. Und die anderen haben ganz offensichtlich weniger Probleme damit, und das nicht nur bei der Ausstellung digitaler Coronastatus-Nachweise. Und zum Thema "Datenschutz" statt Informationsfreiheit: Wissen ist Macht, geteiltes Wissen bzw. geteilte Macht somit die Basis von Demokratie.

  • 1667 Udo Zindler 18.05.2021, 11:58 Uhr

    Da ich mich in diesem Staat nicht ausreichend vor Corona geschützt sehe, werde ich mir Absperrgitter anschaffen, die ich bis zum Ende des Coronaspuks aufstellen werde. Da der Staat nach allen Seiten offen ist, muss ich "dicht" machen und das werde ich tun. Im Gespräch mit einer Metallfirma habe ich heute erfahren, dass eine ü-80-Jährige im Krankenhaus mit Corona angesteckt wurde und verstorben muss. Ich denke, wie haben zwar die Pressefreiheit, aber eine vollständige Information findet m. E. nicht statt.

  • 1666 batterietester 18.05.2021, 11:55 Uhr

    Und ich frage mich wer an der Impfstoffen, deren Bewerbung durch Impfkampagnen mitverdient und oder Aktien hällt? Und zur Krönung haftet auch noch der Steuerzahler für ImpfschädenWas sagt denn Söder zu den neuen Machenschaften von Parteikollegen Tandler und Hohlmeyer?

  • 1665 Otto W. 18.05.2021, 11:55 Uhr

    Treffen sich zwei Coronaviren. Fragt das eine Virus: "Wieso sitzt du hier immer noch am Wegesrand ?". Drauf das andere Virus: "Auch die letzte Maske, die an mir vorbei ging, war voller Keime. Da war kein Platz mehr für mich". Drauf das Virus: "Offenbar hatte der Maskenträger seine Maske in Kippstellung nur unzureichend gelüftet".

  • 1664 K. Dieter 18.05.2021, 11:53 Uhr

    Kann ich jetzt meinen Organspendeausweis wegwerfen?

  • 1663 Henry 18.05.2021, 11:50 Uhr

    Die Priorisierung/Impfreihenfolge sehe ich als möglicherweise heuchlerisch an : Selber bin ich ein alter Mann mit einem jungen Enkel. MÖGLICHERWEISE sollten Alte zuerst geimpft werden, einerseits sozusagen aus Respekt vor dem Alter, andererseits könnten sie als Versuchsobjekte gedient haben. Gern hätte ich meinem Enkel vor mir Vortritt gelassen.

  • 1662 Michael Gerdes 18.05.2021, 11:49 Uhr

    Diese HAF-Ausgabe hat es erneut verdeutlicht: Es wird Zeit, der manipulativen Meinungsmacht der Medien etwas entgegenzusetzen... und zwar am besten gesunden Bürgerverstand. Schluß mit der Kumpanei von Medien und Politik zwecks Meinungsmanipulation und Machterhalt! Vor Machtverlust durch wache Bürgerkritik aber scheuen sich Medien und Politik wie der Teufel vor dem Weihwasser, und beklagen lauthals gesellschaftliche Spaltungen... die sie aber gezielt selbst befeuern. Und nach der Devise: Teile (das Volk) und herrsche (bequem), werden mit allen Machtmitteln kritische Gruppierungen bekämpft, diffamiert und ausgegrenzt. Dabei werden auch Machtmittel wie politisch begünstigte Einkommensverluste und Existenznöte zielführend genutzt. Deshalb braucht DE eine neue, sozialorientierte 68er-Bewegung, oder neue "Montags-Demos", und zwar bevor es zu spät ist, weil mit neuen Gesetzen außerparlamentarische, antielitäre Bürgerbewegungen einfach verboten werden.

  • 1661 S.Kalli 18.05.2021, 11:48 Uhr

    Die Grünen gegen Besserwisser. Selbst in Bayern holen die Grünen mächtig auf.

    Antworten (1)
    • Margit Seitz 18.05.2021, 11:59 Uhr

      Man kann nur hoffen, dass die Fehler der Pandemie der CDU-Regierung den Grünen zum Wahlsieg verhelfen.