Gästebuch zur Sendung vom 07.12.2020

Gästebuch

"hart aber fair"

Gästebuch zur Sendung vom 07.12.2020

Aktualisieren

Liebe Nutzer des Gästebuchs,

mir ist weiterhin sehr wichtig, dass Ihre Meinung aus dem Gästebuch auch in unserer Sendung einen festen Platz hat.

Allerdings halte ich es für eine Frage der Fairness, dass für unsere Zuschauer die gleichen Bedingungen gelten wie für unsere Gäste im Studio: Bitte bekennen Sie sich offen zu Ihrer Meinung − mit vollem Namen. "hart aber fair" steht für Diskussionen auf Augenhöhe, dafür braucht man ein offenes Visier.

Ihr Name, Ihre Meinung: So werden Sie auch in Zukunft in der Sendung zu Wort kommen. Wer weiterhin anonym diskutieren will, kann das gerne tun, aber dann nur innerhalb des Gästebuchs.

Ihr Frank Plasberg!

Bitte beachten Sie:

Um auch unsere Moderation des Gästebuchs noch transparenter zu machen, haben wir etwas verändert: Wir zeigen jetzt an, wenn wir einen Beitrag wegen Verstoß gegen die Netiquette löschen. Wegen Verstoßes gegen die Netiquette gelöscht hatten wir bisher auch schon, Sie haben das nur bisher nicht gesehen. Übrigens: Der Anteil der gelöschten Beiträge hat sich in der letzten Zeit nicht auffällig erhöht.

Unser Gästebuch für die "hart aber fair" - Sendung ist von Freitag, 15.00 Uhr bis Dienstag, 12.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Kommentare zum Thema

1376 Kommentare

  • 1376 C Hofmann 08.12.2020, 11:59 Uhr

    War diese Sendung ein Probelauf für den Scholz’schen Wahlkampf ? Scholz umgeben von jungen Menschen, Kritik an der Kanzlerin zu Beginn, ein Parteifreund als Schutzschild vor unangenehmen Fragen und Gäste, die weder repräsemtativ noch wirklich kritisch sind.

  • 1375 Weber, Knecht 08.12.2020, 11:59 Uhr

    Was tut man der Jugend an! Im unsäglich peinlichen Corona - Motivationsvideo der Bundesregierung wird sie zum Herumgammeln zu Hause animiert, im Bett mit der obligatorischen Papptüte vom weltweit zu findenden Küken- Verarbeiter; mit verkümmerter Sozialkompetenz, verkümmerten Muskeln, Schlabberhosen und Zottelhaaren; allein die eingespielte Musik dazu ist geeignet, depressiv zu werden. Jahre später wird man überall vom Starren auf Bildschirme geschädigte, nicht zu regenerierede Augennetzhäute diagnostizieren.- Steffen Seibert, der das Ganze mit zu verantworten hat, vergisst dabei, dass NIEMAND der Jüngeren eine Garantie dafür hat, das Alter derer zu erreichen, die so eifrig geschützt werden sollen. Jens Spahn hat recht: Eines Tages werden wir einander sehr viel zu verzeihen haben.

  • 1374 Stefanie L. 08.12.2020, 11:59 Uhr

    Junge Leute im Lockdown, verpassen wichtige Stationen in ihrem Leben? Sie verpassen sich eher selbst, nicht wenige tingeln nach dem Abi erst einmal durch die Welt um dann ein Studium zu beginnen, das viel Zeit in Anspruch nehmen darf. Vielleicht daher die Panik, viele haben verlernt, eigenständig zu lernen. Sie brauchen das sprechende Mikrofon, genannt Lehrer, der sie schulisch bespaßt und Schritt für Schritt Anweisungen gibt. Lockdown heißt natürlich auch, wem zeige ich nun mein neuestes Smartphone, meine obercoole Glitzerhose, kann mich in der Drogerie nicht mehr schminken lassen. Es dürfte eher die fehlende Aufmerksamkeit sein, die die junge Medien-Generation vermisst. Wenn das Leben mit Followern eine Auszeit nimmt, man sich wieder auf sich besinnen soll. Schüler können wahrscheinlich nächstes Jahr wieder durchstarten, was vielen Gastronomen, Künstler nicht mehr gelingen wird. Vielleicht schaffen es ja die Lehrer, unseren Schülern wieder bodenständige Werte mitzugeben.

  • 1373 C Hofmann 08.12.2020, 11:58 Uhr

    Ob diese Jugendlichen wissen, dass jahrzehntelang junge Männer Wehrpflicht leisten mußten, Grundwehrdienst teilweise bis zu 18 Monaten bzw. Ersatzdienst noch etwas länger für ganz wenig Kohle ?

  • 1372 walter peters 08.12.2020, 11:58 Uhr

    Es war doch gestern eine illustre Truppe. Vernünftige Beiträge kamen von Isterewicz und dem einzigen in der Seuche involvierten A Jorda Enkelkinder bzw. Kinder der vor Tagen verstorbenen waren nicht eingeladen hätten aber zur Ernsthaftigkeit der Sendung beitragen können. In Asien hätte man die Jugendlichen in die Logistic der Pandemie dienstverpflichtet. Da wäre auch der Vorschlag der FDP die Kneipen zu öffnen, damit die Studis Geldverdienen, strafbewährt. Geld kann man beim Gesundheitsamt zur Nachverfolgung oder jetzt bei der Impflogistic verdienen und in der medialen Aufklärung Plus BAFÖG . Clownerien wie v Lindner vorgelebt sind unangebracht. Die magelnde Verteilung v FFP-Masken und die unaufgeklärten hohen Sterberaten sind unwürdig. Die Jungen müssen die Kredite nicht schultern, sondern die C19-Gewinner: Supermärkte, Apoheker, Labors, DHL, Aerzte, Amazon etc. Eine C19 -Anleihe muss her 3 %, auf den Kto. liegen 4 Billionen. Wehretat halbieren , der C-Feind kommt aus dem Labor

  • 1371 Jakob 08.12.2020, 11:58 Uhr

    Wir leben mit unserem physischen Körper nur einmal, insbesondere der Titel dieser Sendung.

  • 1370 C Hofmann 08.12.2020, 11:58 Uhr

    Wenn Finanzminister Scholz wirklich daran denkt, die corona-bedingte Rentenausfälle zu kompensieren: mir fallen weitere Gruppen ein: Personen, die corona-bedingt ihren Arbeitsplatz verloren haben oder an Erkrankte, die monatelang nicht arbeiten gehen können oder an Wehrdienstleistende, die der Staat jahrzehntelang zwangsweise eingezogen hat und natürlich auch die Personen, die aufgrund des Kohle-Ausstiegs geringe Einkommen oder Arbeitslosigkeit zu beklagen haben.

  • 1369 Hans-Georg Sch. 08.12.2020, 11:57 Uhr

    Herrn Jorge hatte ich stets in guter Erinnerung als er als Krankempfleger in einer früheren Sendung die Regierung stark kritisierte. Das neu erlangte Parteibuch der SPD hat ihn leider zum Parteisoldaten gemacht. Ja, so kann man sich ändern. Zu Herrn Scholz fällt mir nichts, absolut nichts mehr ein. Sein ewiges Grinsen war schon mehr als befremdlich. Besteht Anlass dazu, ich denke nein. Die SPD weiterhin im Umfragetief, Herr Scholz als Kanzlerkandidat ungeeignet. Kurzarbeitergeld und Insovenzpflichtverlängerung werden es nicht verhinderen das viele Menschen auf Dauer ihren Job verlieren werden. Olaf Schol sein Wumms wird ein fürchterlicher Rumms werden. Lassen wir ihn noch grinsen, bevor seine Fehlentscheidungen ans Licht kommen, Geld wie mit einer Konfettikanone zu versprühen.

  • 1368 Wil Strübig . : :: :::: 08.12.2020, 11:57 Uhr

    Olaf Scholz, sPD, sagte, das BAföG wurde erhöht. Was haben die vielen davon, die nicht den vollen Satz bekommen?

  • 1367 batterietester 08.12.2020, 11:56 Uhr

    Der junge Herr Jordes könnte locker den Spahn ersetzen. Läuft, wie die Jugend zu sagen pflegt.

  • 1366 Wil Strübig . : :: :::: 08.12.2020, 11:54 Uhr

    Olaf Scholz sagte, die Schulen seien offen für die Schüler. Wer glaubt denn der Bazooka, dass das der Grund ist?