Gästebuch zur Sendung vom 31.08.2020

Gästebuch

"hart aber fair"

Gästebuch zur Sendung vom 31.08.2020

Aktualisieren

Liebe Nutzer des Gästebuchs,

mir ist weiterhin sehr wichtig, dass Ihre Meinung aus dem Gästebuch auch in unserer Sendung einen festen Platz hat.

Allerdings halte ich es für eine Frage der Fairness, dass für unsere Zuschauer die gleichen Bedingungen gelten wie für unsere Gäste im Studio: Bitte bekennen Sie sich offen zu Ihrer Meinung − mit vollem Namen. "hart aber fair" steht für Diskussionen auf Augenhöhe, dafür braucht man ein offenes Visier.

Ihr Name, Ihre Meinung: So werden Sie auch in Zukunft in der Sendung zu Wort kommen. Wer weiterhin anonym diskutieren will, kann das gerne tun, aber dann nur innerhalb des Gästebuchs.

Ihr Frank Plasberg!

Bitte beachten Sie:

Um auch unsere Moderation des Gästebuchs noch transparenter zu machen, haben wir etwas verändert: Wir zeigen jetzt an, wenn wir einen Beitrag wegen Verstoß gegen die Netiquette löschen. Wegen Verstoßes gegen die Netiquette gelöscht hatten wir bisher auch schon, Sie haben das nur bisher nicht gesehen. Übrigens: Der Anteil der gelöschten Beiträge hat sich in der letzten Zeit nicht auffällig erhöht.

Unser Gästebuch für die "hart aber fair" - Sendung ist von Freitag, 15.00 Uhr bis Dienstag, 12.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Kommentare zum Thema

1942 Kommentare

  • 1942 S. Hübler 01.09.2020, 11:59 Uhr

    Die Reden von David Claudio Siber (Grüne) und Robert Kennedy Jr. auf der Querdenken-Demo in Berlin sind empfehlenswert.

  • 1941 Sabine 01.09.2020, 11:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1940 Juliane Müller 01.09.2020, 11:59 Uhr

    Herrn Stelters Postulaten stimme ich zu. Bin als freiberufliche und nahezu beschäftigungslose Autorin und Dozentin auch in einem Dilemma . Als Dozentin gebe ich noch ein wenig Unterricht per Skype, aber die meisten Teilnehmer sind nicht mitgegangen. Allerdings darf ich den Unterricht ohnehin nicht ausweiten, weil ich aus der Künstlersozialkasse fliege, wenn die Einkünfte 5400 Euro jährlich übersteigen. Eine private KV ist nicht bezahlbar für mich. Auch Zuschuss-Grundsicherung geht nicht, obwohl ich seit Monaten fast nichts verdiene. Momentan habe ich nämlich 65.000 Euro auf dem Konto. Die Hälfte geht auf eine anwaltliche Auseinandersetzung mit einem Verlag zurück, der die bereits fertiggestellte Aktualisierung eines Buches Anfang des Jahres plötzlich nicht publizieren wollte. Das erstrittene Geld ist eine Garantiezahlung, sodass künftig die kleinen, halbjährlichen Tantiemen wegfallen, die einer Grundsicherung nicht im Weg gestanden hätten. Mir schwebt vor, das Geld noch aufzubrauchen

  • 1939 walter 01.09.2020, 11:59 Uhr

    Es ist an der Zeit Aerzte u Schwestern mitdiskutieren zu lassen und die Bitte zu demonstrieren Ferner chines. Wissenschaftler dazuschalten. Damals mussten 13 Mio in Quarantäne Ob der Virus erschaffen wurde , sollte man den Forensikern überlassen. Die Seuche , ( nicht die Verniedlichung, Krone), ist von der Spassgesellschaft in Ischgl und Fasching in Heinsdorf, Fussball mit 40 000 Zuschauern Nähe Mailand übertragen worden. Nicht von Fr. Merkel u. Spahn Warum muss ich als 76 alter Knüppel demonstrieren gehen, die Entscheidung kann vom Beamtentisch erledigt werden auch in Schwarzer Robe, die bekommen viel Geld für ihren Job. Eine Pantemie ist selten also darf man den Geisel verzeihen falsche Worte bei der Begründung benutzt zu haben. Das Ergebnis war klar. Die Nazis sitzen aber schon drin, mit ca. 100 000 im Jahr Warum müssen wir 80 Jahre nach Holocaust NS Terror NSU Überfall auf die Synagoge all das ertragen und überlassen denen demokratietrunkend fahrlässig, brav das Feld.

  • 1938 walter 01.09.2020, 11:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1937 Ano nym 01.09.2020, 11:58 Uhr

    Wann und wo ist die nächste Demo?

  • 1936 Anja 01.09.2020, 11:57 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1935 Joachim Findeis 01.09.2020, 11:56 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1934 Sierra Bervada 01.09.2020, 11:56 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1933 Glaubüberhauptnixmehr 01.09.2020, 11:54 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1932 Brigitta 01.09.2020, 11:50 Uhr

    Einschläfernd war die Diskussion der Runde, wo Frau Kaddaor zu viel Redezeit bekam. Selbst Herr Plasberg zeigte sich ungewöhnlich sichtbar ermüdet auf seinen Sitz. Wollte, oder konnte er den mühlenartigen langen Redefluss von Frau Kaddor nicht stoppen? Abgegebene Ansichten sind dafür da in einer Talksendung das Anwesende die Möglichkeit bekommen sie zu diskutieren, jedoch nicht um schweigend es hinzunehmen zu müssen. Aus Zeitgründen der Sendung? Anders ist es beim Gästebuch. Ein Kommentar im Gästebuch ist keine Meinung von Angesicht zu Angesicht, wo sich anonym beleidigend die Gemüter speziell bei Antworten erhitzen können- dürfen? Es gibt Gästebücher beim ÖR, die dem Gesetz der Meinungsfreiheit voll entsprechen, jedoch eine direkte Antwort - Funktion nicht mehr zulassen aus o.g. Gründen. So würde sich zusätzlich verhindern lassen, dass virtuell das Gästebuch benutzt wird zum schädlichen Frustabbau mancher Menschen.