Gästebuch zur Sendung vom 17.08.2020

Gästebuch

"hart aber fair"

Gästebuch zur Sendung vom 17.08.2020

Aktualisieren

Liebe Nutzer des Gästebuchs,

mir ist weiterhin sehr wichtig, dass Ihre Meinung aus dem Gästebuch auch in unserer Sendung einen festen Platz hat.

Allerdings halte ich es für eine Frage der Fairness, dass für unsere Zuschauer die gleichen Bedingungen gelten wie für unsere Gäste im Studio: Bitte bekennen Sie sich offen zu Ihrer Meinung − mit vollem Namen. "hart aber fair" steht für Diskussionen auf Augenhöhe, dafür braucht man ein offenes Visier.

Ihr Name, Ihre Meinung: So werden Sie auch in Zukunft in der Sendung zu Wort kommen. Wer weiterhin anonym diskutieren will, kann das gerne tun, aber dann nur innerhalb des Gästebuchs.

Ihr Frank Plasberg!

Bitte beachten Sie:

Um auch unsere Moderation des Gästebuchs noch transparenter zu machen, haben wir etwas verändert: Wir zeigen jetzt an, wenn wir einen Beitrag wegen Verstoß gegen die Netiquette löschen. Wegen Verstoßes gegen die Netiquette gelöscht hatten wir bisher auch schon, Sie haben das nur bisher nicht gesehen. Übrigens: Der Anteil der gelöschten Beiträge hat sich in der letzten Zeit nicht auffällig erhöht.

Unser Gästebuch für die "hart aber fair" - Sendung ist von Freitag, 15.00 Uhr bis Dienstag, 12.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Kommentare zum Thema

1220 Kommentare

  • 1220 walter 18.08.2020, 11:58 Uhr

    H a F aus dem Logdown re, der für viele noch gilt. Zu Recht. Wenn der Virus wirklich aus einem Labor entwichen ist, hätte man ihn mit einem Cholerainfekt clonen sollen. Dann würde man ihn riechen und hören. Man tut sich schwer mit der Definition Corona , niedlich die Krone. Nein es ist eine Seuche und auch so zu bezeichnen, sie hätte die Aussagekraft wie die nächtlichen Leichenzüge in Italien. Wir schwadronieren wieder mit Maske oder ohne in den Klassen. Fussball hoch das Bein, wir wollen auf den Rängen wieder saufen. So what, Lauterbach hatte vor der 2. Welle gewarnt und jetzt den einzigen richtigen Vorschlag gemacht, Luftagregate in die Klassenzimmerfenster, die die Luft heraussaugt und nicht wie bei der Klimaanlage herumwirbelt. Kostenpunkt ca. 500 Euro. Touristen, die ausfliegen könnten bereits bei der Buchung einen Test einbuchen und ein Teil bezahlen. Wer 20 000 Demonstranten Berlin zuläst sollte die Meinung der gestrest. Mediziner nach ihrer Meinung fragen.

  • 1219 Arbeiter - 79 Jahre jung 18.08.2020, 11:56 Uhr

    Die Gäste sollen meinetwegen am Tage und in der Nacht so viel sprechen, wie die wollen und dürfen. Gegen die kommt hier niemand an. Die werden von Machthabern gesteuert, die auch gegen das gegenwärtige Weißrussland hetzen. Daran erkennen wir die Macht, die denen nicht vom Volk und bezüglich der EU nicht von den Völkern verliehen wurde, sondern die Macht, die von Geld- und Machtgier gesteuert wird.

  • 1218 Dagmar K. 18.08.2020, 11:55 Uhr

    Ärzte berichten von ihren Patienten, wenige infizierte Urlaubs-Rückkehrer ohne Symptome. Sie können die Panikmache, Hysterie und Maßnahmen, deren wirtschaftliche Folgen noch nicht absehbar sind, schon seit Monaten in keiner Weise mehr nachvollziehen. Nur wenige sprechen öffentlich darüber. Viele Ärzte und Wissenschaftler protestier(t)en schriftlich. Politiker wurden also nicht nur durch wenige Experten informiert und gewarnt, auch wenn es den Anschein hat. Auch der tägliche Umgang der Massenmedien mit Zahlen, Statistiken und Kritikern schürt die völlig unbegründete Angst. Die "vierte Gewalt" im Land berichtet schon lange nicht mehr neutral, sondern ist Teil der Krise und befeuert sie, ohne sich selbst zu hinterfragen.

  • 1217 Klopperle 18.08.2020, 11:45 Uhr

    Hochbegabung hat den Vorteil: Sie erzeugt neue Ideen, der alte Mist der Ideenlosen muss nicht ständig wiederholt werden. Alte infizieren sich weniger, folglich sind die noch nicht dement.

  • 1216 Werner Schmidt 18.08.2020, 11:32 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 1215 Tessa 18.08.2020, 11:27 Uhr

    Um es in Fachsprache auszudrücken: Florian Schröder hat null Street Credibility.

  • 1214 Brigitta 18.08.2020, 11:25 Uhr

    Der größte Unfug bei Corona in der Politik ist, dass jedes Land sein eigene Maßnahme - Suppe kocht. Wenn sie zu heiß wird, dann kommen Schlaumeier ins Boot die hinterher alles besser wissen wollen. Hört man sich die verschiedenen Meinungen in Talkshows an, dann sagt einem der Kopf: Hallo, du hörst ständig nur Meinungs- Wiederholungen im TV. Die kann man bald nicht mehr hören. Packen wir es doch alle an und stellen uns gemeinsam gegen das Virus mit Vernunft, Disziplin u. Verzicht.

  • 1213 Sommer, Rainer 18.08.2020, 11:24 Uhr

    Die Politik versucht auf zwei Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen. Wieder einmal. In dieser Krise findet sich kein goldener Mittelweg und was so aussieht wie, fordert zu beiden Seiten Opfer. Von den Gästen kam wenig Aufschlussreiches, was in der momentan überworfenen Lage auch nicht verwunderlich ist. Immerhin hat Olaf Scholz das Staatssäckel für Hilfen etwas weiter aufgetan, oder war das am Ende nicht doch wieder die Frau Merkel? Die Event-Branche hängt schwer am Tropf, andere Branchen werden folgen. Hinzu kommt die Angst, ob sich der Staat das viele Geld nicht wieder über Umwege zurückholen wird. Unter anderem wegen einer Schwarzen Null? Nun muss unser Staat so oder so im Geld schwimmen, nach langen Jahren des Knauserns gegenüber der eigenen Bevölkerung bei gleichzeitig kräftigem Hinlangen bei eben derselben. Der Michel arbeitet über ein halbes Jahr für nur den Staat und Frau Merkel vermittelt über Brüssel deutsche Milliarden großzügig als Corona-Hilfen an andere EU-Staaten.

  • 1212 A.S. 18.08.2020, 11:19 Uhr

    Liebes haf-Team! Bitte machen Sie sich mal die Arbeit und zählen Sie die kritischen Kommentare hier. Es ist die überwiegende Mehrheit! Und dann denken Sie bitte ernsthaft darüber nach den vielen erwähnten anderen Meinungen Gehör zu schenken. Das wäre so wichtig.... Viele Menschen wären Ihnen dankbar und vielleicht kommt auch ein Aha-Moment....!

  • 1211 Arnold 18.08.2020, 11:16 Uhr

    Selbst wenn dann also alle Coronabeschränkungen penibel eingehalten werden ist es nur eine Frage der Zeit, bis ein mutiertes Virus erneut massiv aus dem Ausland eingeschleppt wird. Und dann sollen wieder alle zu Hause bleiben ? Seit einem halben Jahr hat unsere Regierung keine Lösung, denn Ausgehverbote helfen zwar Wellen zu brechen, verhindern aber keine massiven Neuinfektionen. Mir ist dann schon die "neue Mediensprache " aufgefallen, die Wohlwollen und Verständnis ausdrücken soll, damit wir verstehen, dass z.B. in D. lebende Bulagen natürlich in Bulgarien "Urlaub" machen, da diese dort logischerweise ihre Familien haben. Ja, damit müssen wir uns eben abfinden. Wer sollte dafür jetzt kein Verständnis haben ?

  • 1210 JanRos 18.08.2020, 11:15 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)