Gästebuch zur Sendung vom 15.01.2018

Gästebuch

"hart aber fair"

Gästebuch zur Sendung vom 15.01.2018

Aktualisieren

Liebe Nutzer des Gästebuchs,

mir ist weiterhin sehr wichtig, dass Ihre Meinung aus dem Gästebuch auch in unserer Sendung einen festen Platz hat.

Allerdings halte ich es für eine Frage der Fairness, dass für unsere Zuschauer die gleichen Bedingungen gelten wie für unsere Gäste im Studio: Bitte bekennen Sie sich offen zu Ihrer Meinung − mit vollem Namen. "hart aber fair" steht für Diskussionen auf Augenhöhe, dafür braucht man ein offenes Visier.

Ihr Name, Ihre Meinung: So werden Sie auch in Zukunft in der Sendung zu Wort kommen. Wer weiterhin anonym diskutieren will, kann das gerne tun, aber dann nur innerhalb des Gästebuchs.

Ihr Frank Plasberg!

Bitte beachten Sie:

Unser Gästebuch für die "hart aber fair" - Sendung ist von Freitag, 14.00 Uhr bis Dienstag, 14.00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Kommentare zum Thema

1880 Kommentare

Neuester Kommentar von "E.Dreier", 16.01.2018, 12:58 Uhr:

Sollte es erneut mit Merkel weitergehen dann herrscht keine Demokratie mehr, dann herrscht im parlament wieder der kaudersche Fraktionzwang, der ja schon von höchster Stelle nicht mehr in Abrede gestellt wird. Wozu noch politiker im Bundestag lasst doch gleich die Lobbyisten aus den Banken und industriekonzernen die Gesetze vorformulieren und dann 1:1 in Gesetzesformgießen. Politiker sind wie Wasser, überflüssig.Wer hat die meisten Hausausweise für Lobbyisten zum Reichentag ausgestellt? 3 mal darf geraten werden.

Kommentar von "Enttäuschter Wähler", 16.01.2018, 12:57 Uhr:

Seit vielen Monaten habe ich diese Sendung - einzig und allein wegen der Anwesenheit des Herrn Weimer - gesehen. Und wie befürchtet: Frau Dreyer hat so gut wie jedes Gespräch an sich gerissen (gefühlt 70% der Redezeit). NEIN, das will man nicht mehr. Hier hilft nur eines: Austausch ALLER derzeit aktiven Politiker durch Fachleute aus der Wirtschaft, Finanzen usw. In Frau Wagenknecht würde ich als einziger derzeit aktiven Politikerin eine Chance sehen. Schlechter als bisher kann niemand die Arbeit der derzeitigen Politiker machen. Und ich stimme hier einem vorigen Beitrag zu. Es wird Jahre dauern, die Sch*** von Frau Merkel und Gefolge wieder halbwegs zu richten.

Kommentar von "E.Dreier", 16.01.2018, 12:57 Uhr:

Zu Ostern also soll eine groko stehen, oder auch nicht. Man kann jetzt schon voraussagen dass das ein faules Easteregg werden wird. Jemals vorgegaukelte, vorgekaute Klimaziele so einfach über Bord geworfen, als wäre es eine Lapalie. Macht ja nüscht, merkelt sowieso keiner das s das alles hausgemachter Quatsch war was diese Klimavadalin merkel so von sich gab und gibte. Die hat mit ihrer Rumfliegerei über die Jahrzenhnte als eine 100 000 Einwohnerstadt. Soviele Verspechungen, die das Papier nicht wert waren, auf dem sie geschrieben wurden und die Medien machten merkel zur Klimakanzlerin. Die hat das Klima verraten, wie man nun im Nachhinein weiß. Klimaziel verfehlt, macht ja nix, merkel macht weiter als ob nichts geschehen wäre mit der Abstrafung durch den Wähler. Die haben immer noch nicht verstanden, die wollen und können nicht verstehen.

Kommentar von " " Mein Name ist Bond - M a r t i n Bond . . . "", 16.01.2018, 12:57 Uhr:

N A C H T R A G zu meiner Notiz um 12,31 h :::: ZITAT des Ministers (sinngemäss) :::: Durch die Beschränkung der Amtszeit der Präsidenten in den USA ist uns der (wunderbare) Friedensnobelpreisträger abhanden gekommen und wir haben jetzt den "Angie-what-happens"- Präsidenten im Amt ! . . . . . . Das muss nicht so sein : möglicherweise wäre dann "Dschorch-Dabbeljuh" im Amt geblieben ! ! ! !

Kommentar von "A.Wirth", 16.01.2018, 12:56 Uhr:

Wem von den Wortbrüchigen geht es eigentlich um Deutschland? Wenn man etwas nicht bekommt sind Kleinkinder genauso Ichbezogen. Nur lassen die sich schon mit Schokolade beruhigen, bei den GROsKOpferten müssen da schon gut dotierte Posten her. Machterhalt und Macht Erringung steht doch hier im Vordergrund. Ich staune immer wieder über die FDP

Kommentar von "Daniel Maier", 16.01.2018, 12:55 Uhr:

Demonstration - Frage: Herr Müller, warum haben sie die AFD gewählt? Antwort: Die ARD ist auch nicht besser. Das verschlug dem Reporter die Sprache.

Kommentar von "E.Dreier", 16.01.2018, 12:55 Uhr:

Was haben die Politiker immer mit der EU oder Europa am Hut? Der macron will nur unser aller Steuergeld vereinnahmen, für sich und seine junckers. Zuerst sollte vorrangig mal der eigene Bürger, der eigene Wähler, der eigene Rentner, die eigenen kinder, die eigenen Armen, aber nicht Reichen, die eigenen Arbeitnehmer, die eigenen Pfflegebedürftigen, die eigen Krankenfälle bedacht werden, als das eingenommene, erpresste Steuergeld in Milliardehöhe in die EU zu verschenken.Kam das Wort sozial, eigenes Volk in dem 28 Seitigen Sondierungspapier überhaupt jemals vor? Wie tief musste man denn sondieren um mal Licht am Ende des Tunnes zu sehen? Das Licht sind die Lampen am herbeirasenden Zug aus der EU mit Industrie 4.0. 18 Millionen Jobs sind bald wegrationalisiert. Kein Wort davon was da auf uns zukommt. Keine Vermögenssteuer, keine Zinsgewinnsteuer, keine Zwangabgabe durch die Reichen. Eben merkel politik wie man sie kennt.asozial, unchristlich, unsäglich beschreiblich.

Kommentar von "Simon Sasparella", 16.01.2018, 12:55 Uhr:

@Kommentar von "Justus Pfauen", heute, 12:03 Uhr: "... ... Herr Schulz der ja auch schon wegen seiner Alkoholprobleme in psychischer Behandlung war, ist nicht geeignet die Probleme des Landes zu lösen ... ... " -------/////-------- Dieser Einwand geht zu weit!!! Besser wäre es gewesen zu schreiben, dass viele Menschen wegen des SPD - Hartz IV Gesetzes und den damit einhergehenden Sanktionen in psychologische Behandlung gehen mussten.

Kommentar von "Gudrun", 16.01.2018, 12:53 Uhr:

NEUWAHLEN ! und MERKEL und SCHULZ sind endlich Geschichte . Es wird allerhöchste Zeit, daran werden auch die treuen MERKEL - MEDIEN nichts mehr ändern können.

Kommentar von "verax-bln", 16.01.2018, 12:52 Uhr:

@ "E.Dreier", 16.01., 12:17 Uhr: also Obdachlose sind keine Wohnungslose. Wohnungslose sind temporaer untergebracht! - Obdachlose geniessen die "Freiheit" des freien Lebens ohne festes Obdach/Unterkunft, dort wo sie geduldet sind. Einige Politiker behaupten , die sei eben die freie Wahl dieser, welche respektiert wird.

Darstellung: