Steffen Simon

Mediendirektor des Deutschen Fußball-Bundes (DFB)

Steffen Simon

Steffen Simon wurde 1965 in West-Berlin geboren. Während seiner Schulzeit mit 13 Jahren war er RIAS-Schülerreporter, dort machte er später auch sein Volontariat.
 
Berufliche Stationen:

  • 1985: Start seiner Arbeit bei verschiedenen ARD-Hörfunksendern, dann Engagements als Moderator beim SFB, ORB, bei der NDR Talk Show, dem Jugendmagazin "100 Grad", dem ARD-Länderreport "Punkt 5" und ab 1994 ARD-Sportschau
  • 1998: Wechsel als Reporter und Moderator zu Sat.1, moderiert zwischen 1998 und 2000 die Bundesliga-Show ran
  • 2000: Rückkehr zu den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, Leiter der Sportredaktion des damaligen ORB
  • 11. November 2002: erstmalig Kommentator eines Spiels der deutschen Fußballnationalmannschaft (ARD), seitdem dann regelmäßiger Fußball-Kommentator der Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft.
  • Steffen Simon kam als Kommentator bei der EM 2004, der WM 2006, der EM 2008, der WM 2010, der EM 2012, der WM 2014, der EM 2016 und bei der WM 2018 zum Einsatz.
  • ab 2003: Leitung der ARD-Sportschau und Leiter der Bundesliga-Redaktion im WDR; ab 1. Oktober 2006 WDR-Sportchef (bis Anfang 2022)
  • Seit 1. Mai 2022 Direktor Öffentlichkeit und Fans des Deutschen Fußball-Bundes (DFB)