Oleksandra Bienert

Wissenschaftlerin, gebürtige Ukrainerin, kam 2005 nach Berlin, engagiert sich für Geflüchtete und die deutsch-ukrainische Verständigung, arbeitet derzeit in der Stadtentwicklung

Oleksandra Bienert

Oleksandra Bienert wurde in der Ukraine geboren und lebt seit 2005 in Berlin. Sie studierte Europäische Ethnologie und Public History. Sie hat Initiativen wie den "Ukrainischen Kinoklub Berlin", "PRAVO. Berlin Group for Human Rights in Ukraine", "Euromaidan Wache Berlin" (u.a.) mitbegründet und koordiniert und schreibt für die Portale "Ukraine verstehen", "Gender in details" zu den Themen Frauenrechte, Politik, Geschichte, deutsch-ukrainische Beziehungen.

Sie hat zu Themen wie kritische Auseinandersetzung mit der NS-Geschichte, Unterstützung der Zivilgesellschaft, interkulturelle Kommunikation sowie Stadtentwicklung gearbeitet und war Mitglied der Jury in den Förderprogrammen der Bundesstiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft", sowie Mitglied der Präsidialversammlung des Deutschen Evangelischen Kirchentages.

Zurzeit schreibt sie ihre Doktorarbeit über weibliche Intellektuelle aus der Ukraine in Berlin der 1920er Jahre und arbeitet im Bereich der Stadtentwicklung.